Logo Lohmar.info

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2017


Nachrichten - Archiv 2017

23.06.2017 - Wetter, Feuerwehr:

Hagel- und Sturmschäden im Süden des Stadtgebiets

(Fotos : Feuerwehr Lohmar)

Die Gewitterfronten, die gestern von Westen kommend über die Region zogen, waren jeweils kurz, zeigten aber vornehmlich im Süden des Stadtgebiets unerwünschte Auswirkungen. Neben der durchaus sinnvollen Bewässerung trockener Wiesen und Wälder waren es Gewitter, Hagel und Sturmböen, die die Ausläufer von Tief "Paul" mitbrachten. Am Nachmittag sorgte der Hagelschlag für Schäden an zahlreichen Vor- und Terrassendächern. Auch Karosserien von Autos wurden vielfach mit einem Beulenmuster überzogen. Soweit bekannt war neben Lohmar-Ort auch der Breidter Rücken betroffen.

Am frühen Abend bescherten starke Böen vereinzelt Sturmbruch. So mußte die Freiwillige Feuerwehr mehrfach ausrücken. Auf der Höhenstraße (L 84) bei Wielpütz (Foto oben) und auf der Jabachtalstraße (B 507) eingangs des Tals blockierten kleinere Bäume jeweils eine Fahrspur, so daß es nur zu begrenzten Behinderungen kam. Meldungen über einen PKW, der im Jabachtal von dem Baum getroffen worden sei, erwiesen sich als unzutreffend.

Größere Einsätze, allerdings abseits der Straßen, gab es kurz darauf in Euelen im Sülztal sowie in Wielpütz. Im Umfeld des Campingplatzes von Euelen war gegen 19.15 Uhr eine größere Birke vom Rand der Zufahrt zur früheren Autobahn-Polizeistation auf das Dach eines Wohnhauses gestürzt, wobei sie auch ein Auto unter sich begrub (Foto unten). Durch die unlängst gerodete Fläche auf dem Areal des zukünftigen LKW-Parkplatzes stand der umgestürzte Baum nun stärker im Wind als früher. Er kippte mitsamt des ganzen Wurzeltellers zur Seite. Unter Zuhilfenahme der Drehleiter trugen die Wehrleute den Baum stückweise ab, um Haus und Zufahrt zu befreien.

Während die Arbeiten im Sülztal noch in vollem Gange waren, kam es nicht weit entfernt in Wielpütz zu einem ähnlich gelagerten Einsatz. Am Ortsrand war eine große Tanne aus einem Wohnhausgarten quer über dessen Zufahrt auf das Nachbargrundstück gefallen, wo die Baumkrone letztlich auf einer Garage auflag. Auch dieser Baum wurde von den Einsatzkräften zerlegt. 27 Wehrleute der Standorte Scheiderhöhe und Lohmar waren mit den Arbeiten an den verschiedenen Einsatzorten befaßt, die nach vier Stunden abgeschlossen werden konnten. (cs)


23.06.2017 - Politik, Personen:

Neuwahl des Vorstands des CDU-Stadtverbands Lohmar

Eine Information der CDU Lohmar :  Alfred Vosen wurde in der Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbands Lohmar gewählt. Alfred Vosen ist 57 Jahre alt, Berufssoldat, verheiratet, Vater einer erwachsenen Tochter und wohnt seit mehr als 25 Jahren in Lohmar. Bürgermeister Horst Krybus gab nach mehr als 15 Jahren an der Spitze der CDU Lohmar sein Amt ab und blickte mit ein wenig Stolz auf das Geleistete zurück. In den vergangenen Jahren habe sich die Stadt Lohmar merklich vielfältig positiv verändert und daran habe die CDU einen erheblichen Anteil. Diese positive Entwicklung von Lohmar treibe er nun als Bürgermeister weiterhin voran.

Der neue Vorsitzende Alfred Vosen machte in seiner Vorstellung deutlich, dass er aufbauend auf den in den vergangenen Jahren gesammelten Erfahrungen als Parteigeschäftsführer der CDU Lohmar nun mit dem veränderten Vorstandsteam neue Akzente setzen möchte. Um dies zu unterstützen sind im neuen Vorstand neben einem Geschäftsführer, ein Schriftführer und ein Mitglieder- und Medienbeauftragter benannt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Guido Koch. Neu ins Amt gewählt wurden als Geschäftsführer Alexander Schneider, als Schriftführerin Waltraud Vosen und als Mitglieder- und Medienbeauftragter Florian Schröder. Als Kassenführer bestätigte die Versammlung Florian Westerhausen und als Vertreterin Mirjam Lange. Beisitzer :  Hans-Heinz Eimermacher, Theo Heck, Bernd Kleinsorge, Ina Remus und Matthias Schmitz

Der Vorsitzende dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Bodo Blaas, Frank Jonas, Heinz Gerd Pahl, Andreas Schmidt und natürlich Horst Krybus herzlich für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.
Alfred Vosen


23.06.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Leichtverletzte bei Unfällen in Lohmar und nahe Pohlhausen

Am Mittwoch (21.06.) ereigneten sich zwei Auffahrunfälle im Stadtgebiet. Am Morgen war es die Hauptstraße in Lohmar, wo eine 19-jährige Autofahrerin zu spät bemerkte, daß der Verkehr vor einer Ampel langsamer wurde. Ihr BMW prallte auf einen Ford-Kleinwagen, der von einer 70-jährigen Lohmarerin gesteuert wurde. Die Wucht reichte aus, um den Ford auf einen vorausfahrenden SUV der Marke VW aufzuschieben. Dessen 30-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt, mußte vor Ort aber nicht behandelt werden. Der Sachschaden wird seitens der Polizei mit rund 8.000 Euro beziffert.

Am Nachmittag war es die Stadtgrenze bei Pohlhausen, an der ein Zweiradfahrer auf einen PKW auffuhr. Gegen 15 Uhr befuhr der 60-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades den Zubringer zwischen der Bundesstraße 507 und der Zeithstraße (B 56). Wie eine vorausfahrende 58-jährige Renault-Fahrerin wollte er nach rechts in Richtung Siegburg auf die B 56 abbiegen. Als die Autofahrerin anhielt, um den bevorrechtigten Verkehr auf der Bundesstraße passieren zu lassen, bemerkte der Mucher dies zu spät und stieß gegen das Heck des PKW. Beim dadurch bedingten Sturz mit seiner Yamaha verletzte er sich am Bein. Zur ambulanten Behandlung wurde er zu einem Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden war laut Polizei gering. (cs)


23.06.2017 - Stadtverwaltung, Vermischtes:

Fahrradflohmarkt und -versteigerung am Stadtfest-Sonntag

vordere Reihe : Oliver Ludewig, Jan Isik, Guido Koch, Emilia Bronatzky, Laura Forch, Michael Hildebrand, Dietmar Bungartz, Roswitha Klinger - hintere Reihe : Finn Lorenzen, Lukas Sterzenbach, Marc Lorenzen, Christopher Wegemann, Felix Knitter, Jens Krämer (jeweils von links nach rechts) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Bereits zum zehnten Mal fand am Sonntag des Stadtfest-Wochenendes der Fahrradflohmarkt mit anschließender Versteigerung der Fundräder in Lohmar statt. Bei strahlendem Sonnenschein boten die Verkäufer/innen ihre ausrangierten Fahrräder und auch Fahrradzubehör auf dem Rathausvorplatz an. Der Flohmarkt war schon vor dem Verkaufsstart um 10 Uhr in vollem Gange, so dass so manche/r Anbieter/in bereits nach kurzer Zeit ihr / sein Rad verkauft hatte. Parallel zum Fahrradflohmarkt und zur Versteigerung konnten die Bürgerinnen und Bürger am Aktionsstand "Generation Fahrrad" der Stadt Lohmar ihr Glück versuchen, das Glücksrad drehen oder Fotos schießen. Viele attraktive Gewinne wurden hier weitergegeben.

Die Versteigerung der zehn Fundräder leitete Michael Hildebrand, Beigeordneter der Stadt Lohmar, gewohnt spannend und charmant. Da die Räder in diesem Jahr leider qualitativ nicht so hochwertig waren, hatte er etwas Mühe, die Räder tatsächlich zu versteigern. Zu jedem Rad haben die Stadtwerke Lohmar eine Stadtwerke-Tasse gesponsert, welche dem ein oder anderen ein Gebot entlockte. Auch in diesem Jahr wurde der Erlös der Versteigerung für einen guten Zweck verwendet. Herr Koch, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Lohmar, übergab im Anschluss an die Versteigerung 110 Euro an die Vertreterinnen und Vertreter der Jugendabteilung der Feuerwehr Lohmar.

Die Jugendfeuerwehr hat sich während der Veranstaltung vor Ort gut präsentiert und ihre Arbeit, das Feuerwehrauto und eine Löschaktion für Kinder vorgestellt. Der Käufer des höchstersteigerten Fahrrades konnte sich über eine Energiesparbox freuen, welche ebenfalls von den Stadtwerken Lohmar gespendet wurde. Außerdem wurden drei weitere Energiesparboxen unter den Flohmarkt-Teilnehmerinnen und -teilnehmern verlost, welche gerne entgegengenommen wurden.


22.06.2017 - Feuerwehr, Veranstaltungen:

Rückblick auf das 85. Jubiläum der Löschgruppe Birk

(Fotos : Löschgruppe Birk)

Eine Information der Löschgruppe Birk der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar :  Beginnend mit einem Partyabend im Bürgerhaus Birk mit der Band 'Meilenstein', wo so richtig abgerockt wurde, und einem gemeinsamen Frühstück der Feuerwehrleute mit unseren Gästen aus der Lohmarer Partnerstadt Zarow (Foto unten) und anschließendem Kirchgang mit Kranzniederlegung startete dann bei himmlischem Wetter unser Tag der offenen Tür. Kameraden anderer Lohmarer Standorte mit ihren Feuerwehrfahrzeugen sowie die Malteser mit einem Rettungswagen waren zu besichtigen.

Am späteren Vormittag wurde dann unser neues "LF20KatS" von unserem Pfarrer Feggeler festlich eingesegnet und mit den besten Wünschen für die Zukunft seiner Bestimmung übergeben (Foto oben). Unser Bürgermeister Horst Krybus lobte in seiner Ansprache die Bereitschaft der Feuerwehrleute für ihren Dienst an der Bevölkerung. Stadtbrandinspektor Frank Lindenberg nahm noch einige Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr vor. Bei strahlendem Sonnenschein und fast tropischen Temperaturen zeigte dann am Mittag unsere Jugendfeuerwehr mit einer Einsatzübung ihr Können. Unsere Gäste und Besucher konnten es sich bei Gegrilltem und Pommes Frites sowie gut gekühlten Getränken "gutgehen lassen"

Neben dem von den Familien der Feuerwehrleute gestifteten Kuchen, deren Erlös vom Verkauf für unsere Jugendfeuerwehr bestimmt war, stifteten die Stadtwerke Lohmar eine Reihe von Preisen für eine Tombola, unter anderem USB-Sticks, Kaffeetassen, Jojos, Duftsets und Energiesparkoffer sowie zwei Eintrittskarten für unser Konzert im Herbst mit den 'Bläck Fööss'. Die Verlosung der einzelnen Preise wurde durch den Geschäftsführer der Stadtwerke Lohmar, Michael Hildebrandt, durchgeführt. Der Erlös aus der Tombola kommt der Löschgruppe Birk zugute. Einen herzlichen Dank dafür an die Stadtwerke Lohmar sowie an unseren Getränkelieferanten. Abschließend sagten dann erschöpft aber zufrieden alle, es war ein "wunderschönes Wochenende".
Wilhelm Klinkenberg


22.06.2017 - Veranstaltungen, Schulen, Kunst:

Ein neuer Töpferkurs der Kunstschule startet im September

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Wer gerne kreativ und handwerklich zugleich aktiv ist, der ist beim Töpferkurs der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar genau richtig: Im Töpferkurs wird nach allen Regeln der Kunst gewerkelt! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, vielmehr können alle Teilnehmenden individuell und trotzdem gemeinsam töpfern. Leiterin ist die Designerin und Kunstlehrerin Dorothee Telson. Schon seit vielen Jahren unterrichtet sie Schüler/innen in verschiedenen kunsthandwerklichen Techniken und freut sich über zahlreiche kreative Objekte.

Nach den Sommerferien startet der Töpferkurs in die nächste Runde. Einige Plätze sind noch frei und die Teilnehmenden freuen sich über weitere künstlerisch Interessierte. Der Töpferkurs trifft sich mittwochs um 10 Uhr in der 'Villa Friedlinde' und töpfern 90 Minuten gemeinsam. Es fällt ein Beitrag von 10 Euro pro Einheit an. Information und Anmeldung : Raika Simone Maier, Leiterin der Musik- und Kunstschule, Telefon 02246 / 15505


21.06.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Sommerwanderung 'Quer durch die Aggerauen'

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Der Heimatverein Birk lädt ein zur Sommerwanderung "Quer durch die Aggerauen" am Sonntag, den 25. Juni. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Bürgerhaus Birk oder um14.15 Uhr an der Gaststätte 'Zur Alten Fähre' in Lohmar. Die Wanderung führt auf einem circa 9 Kilometer langen Rundkurs unmittelbar an der Agger entlang, durch die wunderschöne Auenlandschaft nach Troisdorf. Dort gibt es eine Pausenstation mit erfrischenden Getränken. Auf der anderen Seite der Agger geht es zurück nach Lohmar. Jeder ist herzlich eingeladen !


21.06.2017 - Wirtschaft, Sport, Soziales:

Stadtwerke Lohmar danken Kreissparkasse für Ersteigerung

(Foto : Frank Kremer)

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Stadtwerke Lohmar in diesem Jahr erstmalig die Stadtfest-Besucher vor den eigenen Räumlichkeiten empfangen. Sowohl vor dem Glücksrad, aber auch beim "Wasserzählerwechsel auf Zeit", sammelten sich viele Interessierte und Glücksuchende und gingen selten ohne Gewinn. Die angekündigte Versteigerung der vom '1. FC Köln' signierten Leinwand fand einen überraschenden und für den Verein 'Wanderraupen' aus Lohmar-Ellhausen ebenso glücklichen Verlauf. Für die Kreissparkasse Köln ersteigerte Matthias Hoffmeister das Unikat und rundete den bisher erzielten Steigerungswert auf 1.000 Euro zugunsten einer neuen Winterbehausung der kleinen "Wanderraupen" auf.

Über die Versteigerung freut sich auch der 'SV Lohmar' :  Die Kreissparkasse Lohmar spendet die Leinwand dem Sportverein zur Ausstellung im Clubhaus. "Da zeigt sich einmal mehr, wie gut es ist, dass wir in Lohmar regional verwurzelte Firmen wie die Kreissparkasse und die Stadtwerke Lohmar haben", so Michael Hildebrand, Geschäftsführer der Stadtwerke Lohmar direkt nach der Versteigerung. Für die tolle Geste der Kreissparkasse Lohmar sagen die Stadtwerke und die Spendenempfänger nochmals herzlichen Dank.


21.06.2017 - Vereine, Veranstaltungen:

Traditionskirmes in Wahlscheid - die Ortsvereine informieren

Eine Information des Kirmesauschusses der Wahlscheider Ortsvereine :  In großen Schritten nähern wir uns der Wahlscheider Kirmes. Bedingt durch die Lage der Sommerferien können die Kirmesplaketten, die am Kirmessamstag Pflicht unter dem Sonnensegel sind, ab dem 1. Juli an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei den Wahlscheider Ortsvereinen für 5 Euro erworben werden. Bei der Ausrichtung des Trödelmarktes am Kirmessonntag, dem 27. August, werden die Wahlscheider Ortsvereine von einem renommierten Veranstalter unterstützt. Die Ausgabe der Standkarten erfolgt jeden zweiten Mittwoch im Monat, von 16 bis 18 Uhr, im Wahlscheider Forum.

Die Teilnehmer der diesjährigen Korsofahrt am Montag, dem 28. August, werden über alle wichtigen Neuerungen bezüglich der Anmeldung, der Abnahme der Wagen und der Durchführung des Korsos während der Informationsveranstaltung am 26. Juni um 20 Uhr im Sängerhaus des 'Miteinander-Chors Wahlscheid' informiert. Am Start der traditionellen Schörreskarrenrennen wird dieses Jahr neben der Jungen-Staffel erstmalig auch eine Mädchen-Staffel vertreten sein. Das Staffel-Gemeinschaftsgefühl dürfen die Damen bei den Leistungsläufen, wie ihre männlichen Vertreten, dieses Jahr miterleben. Anmeldungen zu diesen Staffel-Läufen sowie alle weiteren Informationen sind auf der Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wahlscheiderkirmes.de  hinterlegt.

All dies darf die Sicherheit natürlich nicht in den Schatten stellen. Derzeit wird intensiv mit den örtlichen Behörden an einer Weiterentwicklung des bewährten Sicherheitskonzeptes gearbeitet. Der Kirmesausschuss der Wahlscheider Ortsvereine (WOV) freut sich, in der Zeit vom 26. bis 28. August gemeinsam und friedlich mit Ihnen unser traditionelles Fest in Wahlscheid auf der Kirmesmeile und unter dem Sonnensegel zu feiern.


20.06.2017 - Feuerwehr, Verkehr:

Eine Ölspur zog sich in weitem Bogen durch Lohmar-Ort

Nach dem Einsatz in der vergangenen Nacht war der Löschzug Lohmar heute abend erneut beschäftigt. Auf der Walterscheid-Müller-Straße, dem Auelsweg und Teilen der Hauptstraße war eine Ölspur festfestellt worden. Die gröbste Verunreinigung auf der ebenfalls betroffenen Kirchdorfer Straße wurde zunächst in Handarbeit bekämpft. Für die weitergehende Spur im Halbrund durch Lohmar wurde ein Dienstleister mit einem Spezialfahrzeug hinzugezogen. Der Verursacher der Ölspur blieb unbekannt. (cs)


20.06.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Autotransporter streifte bei der Kurvenfahrt einen PKW

Für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr sorgte heute nachmittag gegen 17 Uhr ein Verkehrsunfall an der Einmündung der von Lohmar kommenden Hauptstraße in die B 507 nahe der Donrather Kreuzung. Beim Linksabbiegen in Richtung Autobahn 3 und Rösrath war ein Autotransporter, der die linke Abbiegespur benutzte, bei der Kurvenfahrt auf die rechts benachbarte Spur geraten. Dort streifte er mit der vorderen Stoßstange einen ebenfalls linksabbiegenden PKW vom Typ 'VW Golf'. Bis die Polizei die Unfallbeteilgten zur Seite fahren ließ, kam es zu Rückstauungen aus dem Jabachtal und aus Richtung Lohmar. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. (cs)


20.06.2017 - Polizeimeldungen:

Technischer Defekt soll Strohballen an Burg entzündet haben

Nach dem Brand an der Burg Lohmar in der vergangenen Nacht ( Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten ) hat sich die Kreispolizei zur Ursache des Feuers geäußert. Die Untersuchungen der Brandexperten kamen zu dem vorläufigen Ergebnis, daß möglicherweise ein technischer Defekt an einer Außenbeleuchtung des Stallgebäudes für den Brandausbruch verantwortlich war. Dagegen hätten sich keinerlei Hinweise auf eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandlegung an den Strohballen ergeben. Der Sachschaden beträgt laut Polizei mehrere tausend Euro - neben dem durch Brand und Löschschaum unbrauchbaren Stroh wurde auch die Fassade des Stalls beschädigt. (cs)


20.06.2017 - Vereine, Freizeit, Jugend:

Der Kinderchor Lohmar sucht männlichen Nachwuchs

(Foto : 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Chor Lohmar' :  Seit Jahren freut sich der Kinderchor Lohmar über großen Zuwachs. Sangen 2010 gerade mal 23 Kinder im Kinderchor, so sind es inzwischen deutlich über 40 Kinder, die jeden Mittwoch um 16.30 Uhr für eine Stunde den "Sternensaal" der 'Villa Therese' mit ihren Stimmen füllen. Doch eine Entwicklung irritiert die Chorleiterin Barbara Wingenfeld sehr :  In der letzten Zeit gibt es einen deutlichen Schwund an Jungen im Chor. Vor zwei Jahren waren noch acht Jungen aktive Mitglieder im Kinderchor - heute sind es nur noch zwei.

Woran das liegt ? "Die Gründe sind vielfältig", so die Chorleiterin, "der örtliche Fußballverein trainiert am gleichen Tag zur gleichen Zeit eine ähnliche Altersgruppe. Aber das allein ist es nicht :  Viele Kinder müssen zwischen ihren Hobbies abwägen, einige haben zu viel mit der Schule zu tun und hören deshalb auf, zwei unserer letzten Jungs sind weggezogen und sehr viele sind in den letzten Jahren in den Jugendchor übergewechselt". Hier sieht die Verteilung Jungen - Mädchen auch schon ganz anders aus :  Neben 16 Mädchen singen hier 12 Jungen, das Verhältnis ist also sehr ausgeglichen. Ist Singen etwa out bei Jungen ? "Überhaupt nicht !", sagen Karl (10) und Henry (8), die sehr gerne in den Kinderchor gehen, gerade weil sie so gerne singen. "Und die Mädchen sind auch ganz nett zu uns. Aber mehr Jungs wären schon gut !", da sind sich die beiden einig.

Interessenten zwischen 7 und 14 Jahren (natürlich auch Mädchen) können am Mittwoch, dem 12. Juli, um 16.30 Uhr zum Schnuppern an einer Probe im "Sternensaal" teilnehmen. Für sie besteht dann auch noch die Möglichkeit, beim großen Konzert für (und mit) Rolf Zuckowski aktiv teilzunehmen, das am Sonntag, dem 7. Oktober, in der Jabachhalle Lohmar stattfinden wird - ein Highlight, auf das alle drei Chöre des Vereins schon fleißig hinarbeiten. Übrigends Karten für das Konzert mit Rolf Zuckowski gibt es bei IBS in Lohmar und wer noch mehr über den Verein erfahren möchte, schaut unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chor-lohmar.net .


20.06.2017 - Feuerwehr:

Brand von Strohballen drohte auf Burg Lohmar überzugreifen

Zunächst wurde der Löschzug Lohmar der Feuerwehr am späten Montagabend gegen 23.15 Uhr nur wegen einer "unklaren Feuermeldung" zur Burg Lohmar an der Brückenstraße jenseits der Autobahn 3 alarmiert. Schnell bestätigte sich die erste Beobachtung eines Feuers, so daß die Einheiten aus Scheiderhöhe und Breidt hinzubeordert wurden. Eine weithin sichtbare Rauchsäule stieg über der Burg auf. Nach dem Einsatzstichwort "brennt Bauernhof" wurden auch Erinnerungen an das Jahr 2007 wach, als der Brückerhof bei Wahlscheid in Brand geraten war. Damals war die 'Tara Tierhilfe' betroffen, die seither in Nebengebäuden der Lohmarer Burg untergebracht ist. Glücklicherweise hatte der aktuelle Brand in Lohmar aber deutlich geringere Außmaße. (cs)


19.06.2017 - Stadtverwaltung, Recht, Umwelt:

Infos zur Mittagsruhe und Ruhe an Sonn- und Feiertagen

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Nach Paragraph 10 der ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Lohmar vom 15. September 2009 ist in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr jede Tätigkeit untersagt, die mit besonderer Lärmentwicklung verbunden ist und die allgemeine Ruhezeit stören könnte. Als solche Tätigkeiten gelten insbesondere erstens der Gebrauch von Rasemähern, zweitens Holzhacken, Hämmern, Sägen, Bohren, Schleifen, Fräsen, Schreddern.

Wenn es sich nachgewiesener Maßen um landwirtschaftliche und gewerbliche Tätigkeiten handelt, dürfen die Tätigkeiten auch in den oben genannten Zeiträumen ausgeübt werden. Weiterhin sollte grundsätzlich an Sonn- und Feiertagen keine der mit besonderer Lärmentwicklung verbundenen Tätigkeiten ausgeübt werden.


19.06.2017 - Vereine, Sport:

Schleifchenturnier des 'Tennisclub Lohmar'

(Foto : 'Tennisclub Lohmar')

Eine Information des 'Tennisclub Lohmar' :  Maria Wolf - als langjährige Turnierorganisatorin - wird wohl einen guten Draht zum Wettergott haben, denn wieder einmal konnte sie einen Punkt für ein teils sonniges, aber auf jeden Fall regenfreies Clubturnier für sich verbuchen. Wie in den vergangenen Jahren fanden sich traditionell am Pfingstsonntag 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf unserer Tennisanlage ein, um gemeinsam unser Schleifchenturnier zu bestreiten. Über alle Alters- und Spielklassen in immer wieder neu gemischten Spielpaaren wurde ein jeweils halbstündiges Match im gemischten Doppel gegeneinander ausgetragen. Die Spieler gewinnen dabei zwei Schleifchen für ein gewonnenes Spiel und ein Schleifchen bei einem Unentschieden.

Nach insgesamt vier Spielrunden standen dann die Sieger mit den meisten Schleifchen fest. Bei diesem Turnier stand wieder einmal die Freude am Tennisspielen und das Spielen in ungewohnten Paarungen im Vordergrund. Gewinnen ist schön, aber fast nebensächlich. Zur Turniermitte hin konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Spaghetti Bolognese und frischem Salat aus der Clubküche stärken und am Turnierende gemeinsam auf die Sieger anstoßen.

Erfolgreiche und glückliche Turniersieger waren bei den Damen mit jeweils sechs Schleifchen Janina Ames, Kerstin Sundermann und Michelle Beerbaum. Bei den Herren gewann Fabian Nentwig acht Schleifchen, Frieder Winkelmann und Karl-Heinz Lukas freuten sich über sechs erspielte Schleifchen. Haben Sie vielleicht auch Interesse am Tennisspielen ?  Infos auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tc-lohmar.de


19.06.2017 - Schulen, Personen, Vermischtes:

Gitarrenschüler beim Bundeswettbewerb 'Jugend musiziert'

Jens Müller und Nils Heinen (rechts) beim Bundeswettbewerb in Paderborn - (Pressefoto)

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar kann stolz sein :  Gleich drei ihrer Schüler/innen haben beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Paderborn einen Preis mit nach Hause gebracht. Dieses Mal ging es um die Sparte "Pop-Gitarre". Nils Heinen erhielt in der Alterststufe der 18/19-jährigen einen zweiten Preis mit 22 Punkten. Neben "The Impossible" seines Vorbilds Mike Dawes und einer vielseitigen Eigenkomposition hatte er für den Wettbewerb kurzfristig noch das spieltechnisch anspruchsvolle "Sunburst" des Amerikaners Andrew York einstudiert.

Ebenfalls erfolgreich waren Lilly Mann und Noah Adelmann mit jeweils 21 Punkten und einem dritten Preis in der Altersstufe der 13/14-jährigen. Auch die beiden hatten ihr Programm nach dem Landeswettbewerb NRW mit neuen Stücken aufgefrischt :  Lilly Mann wagte sich an das melodische "Rylynn" von Andy McKee und Noah Adelmann hatte den 'Tears For Fears'-Klassiker "Mad World" in einer Gitarrenversion einstudiert. Alle drei sind seit vielen Jahren an der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar in der Klasse des renommierten Gitarrenlehrers Jens Müller.


19.06.2017 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Wetter:

Tipps bei großer Hitze - Ausnahmezustand für den Körper

Eine Information des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises :  Nach einem eher kalten Frühling hat das Thermometer bereits Ende Mai mehrfach die 30 Grad-Marke überschritten. Für unseren Körper bedeutet die Hitze vor allem eins : "Ausnahmezustand". Die Gefäße der Haut erweitern sich, um die Wärme abzuleiten, und auch die "körpereigene Klimaanlage" läuft auf Hochtouren und kurbelt zur Abkühlung die Schweißproduktion an. Um die Hitze bestmöglich zu überstehen, hat das Kreisgesundheitsamt einige Tipps zusammengestellt :

Die allerwichtigste Regel lautet :  trinken, trinken, trinken - auch, wenn man keinen Durst hat. Normalerweise braucht der menschliche Körper täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit. An sehr heißen Tagen kann sich dieser Bedarf (je nach körperlicher Belastung) aber durchaus auch verdreifachen. Wasser löscht am besten den Durst. Kaffee und Tee hingegen sollte man nur in Maßen zu sich nehmen. Vorsicht bei eisgekühlten Getränken - sie können in großen Mengen zu Magenbeschwerden führen !


19.06.2017 - Kreisverwaltung, Umwelt, Wirtschaft:

'RSAG' beginnt mit wöchentlicher Leerung der Biotonne

Eine Information der 'RSAG' :  Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen - unter diesen Bedingungen kommen nicht nur die Bewohner des Rhein-Sieg-Kreises ins Schwitzen. Gut, dass nun die wöchentliche Abfuhr der Biotonnen bei der 'RSAG' anläuft. Kompostierbare Abfälle werden in den Sommermonaten wöchentlich statt alle zwei Wochen abgefahren.

 Die wöchentliche Leerung ist ein Service der 'RSAG', der die Hygiene der braunen Tonne verbessert. Unliebsame tierische Besucher werden schnell entfernt. So hilft das kürzere Abfuhrintervall eine allzu starke Geruchsbelästigung zu vermeiden. Eine Bündel-Mitnahme ist bei den zusätzlichen Leerungen der Biotonne nicht möglich.

Die 'RSAG' weist darauf hin, dass mit Biomüll gefüllte Plastiktüten in der braunen Tonne unerwünscht sind. "Das gilt neben normalen Plastiktüten insbesondere auch für die kompostierbaren Biomüllbeutel. Diese können in den Kompostwerken in der kurzen Prozesszeit nicht verrotten", sagt 'RSAG'-Pressesprecher Joachim Schölzel und rät zum Zeitungspapier als Alternative.

Die wöchentliche Abfuhrmöglichkeit der Biotonne ist selbstverständlich im Abfallkalender und in der 'RSAG'-App berücksichtigt worden. Mit der kostenlosen App verpassen Kunden keinen Leerungstermin mehr. Per Push-Nachricht werden sie an alle Abfuhr- und Sammeltermine erinnert.


18.06.2017 - Veranstaltungen, Natur, Stadtverwaltung:

Tips zum Sammeln und zur Anwendung von Wildkräutern

Scharbockskraut - (Foto : S. Aldermann)

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Neuerdings sind sie wieder in aller Munde als Power Food, im Green Smothie, fürs Anti-Aging, als Grüne Apotheke und als Beitrag zur Naturgesundheit. Was die überlieferte Kräuterkunde wusste, erfährt vielfach Bestätigung durch wissenschaftliche Forschungs-Ergebnisse und damit auch eine ungeahnte Popularität. Von daher verwundert es nicht, dass viele Menschen die Vitalkräfte der wildwachsenden Kräuter nutzen möchten und sich auf die Suche nach Bärlauch, Schafgarbe und Co. machen.

Das Sammeln und Verwenden von Wildkräutern setzt allerdings solide Kenntnisse voraus, die Heilpraktikerin Sabine Aldermann gerne vermittelt. Im Juni beginnt die Hauptsaison für Kräutersammler/innen. Aus der Fülle der Natur werden kraftvolle Kräuter gewählt, die getrocknet und konserviert werden sollen. Termin ist am Freitag, dem 23. Juni, von 16 bis 19 Uhr, die Kosten betragen 15 Euro je Person Treffpunkt ist die Naturschule Aggerbogen bei Wahlscheid, eine Anmeldung unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailnaturschule(at)lohmar.de  ist erforderlich. Nähere Informationen sind unter Telefon 02206 / 2143 erhältlich.


18.06.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluß angehalten

Eine laut Polizei auffällige Fahrweise führte vergangene Nacht zur Überprüfung eines Autofahrers auf der Hauptstraße in Lohmar. Der BMW der 5er-Reihe wurde von der Streifenwagen-Besatzung angehalten, beim 43-jährigen Fahrer Alkoholkonsum und Drogeneinfluß festgestellt. Auf der Polizeiwache in Siegburg wurde dem Lohmarer eine Blutprobe zur Beweissicherung entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet. (cs)


18.06.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

PKW prallte in Donrath mit hoher Energie gegen Ampelmast

Ein hoher finanzieller Schaden entstand heute am frühen Morgen bei einem Alleinufall auf der Bundesstraße 484 in Donrath. Ein 26-jähriger Lohmarer befuhr die Strecke gegen 4.25 Uhr in Richtung Lohmar, als er nach rechts von der Fahrspur abkam und einen Ampelmast an der Einmündung der Donrather Straße rammte. Die Ampel knickte ab, der 'Toyota Aygo' wurde abgelenkt und kam rund 30 Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein Unfallzeuge befreite den Fahrer aus dem weitgehend zerstörten Kleinwagen und leistete Erste Hilfe.

Der Lohmarer trug Verletzungen noch nicht bekannter Schwere davon. Der Spurenlage nach scheint er nicht angegurtet gewesen zu sein, so daß er mit dem Kopf in die Windschutzscheibe eingeschlagen war. Ein Alkoholtest konnte an der Unfallstelle nicht durchgeführt werden, die Polizei vermutet aber eine Alkoholisierung des Fahrers. Näheres wird eine im Krankenhaus durchzuführende Blutabnahme ergeben.

Weil an dem nahezu neuwertigen Kleinwagen Totalschaden entstand, dürfte zusammen mit dem zerstörten Ampelmast und -gehäuse ein Schaden in klar fünfstelliger Höhe vorliegen. Die B 484 mußte für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten des Löschzugs Lohmar, der auch den Ampelmast zerteilte, für rund 90 Minuten komplett gesperrt werden. Aufgrund des Sonntags und der frühen Tageszeit kam es nicht zu größeren Behinderungen im Verkehr. (cs)


16.06.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Auffahrunfall mit verletztem Kind auf der L 84 in Weilerhohn

Auf einen am Fahrbahnrand der Landesstraße 84 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Weilerhohn stehenden PKW ist heute gegen 13 Uhr ein Autofahrer aufgefahren. Laut Polizei hatte ein in Südrichtung fahrender 46-jähriger Kölner seinen 'Opel Corsa' angehalten, um das Navigationsgerät zu bedienen. Ein kurz darauf nachfolgender 63-jähriger Rösrather hatte das Hindernis trotz guter Übersichtlichkeit des Standortes zu spät bemerkt. Beim versetzten Aufprall des 'Hyundai Getz' wurde der Opel nach vorne gestoßen.

Während die beiden Fahrer wegen leichterer Verletzungen behandelt werden mußten, wurde für ein sechsjähriges Mädchen, das gesichert auf der Rückbank des Hyundai saß, ein Notarzt hinzugerufen. Dieser wurde per Rettungshubschrauber eingefolgen. Ein Lufttransport der jungen Patientein war aber nicht notwendig, sie wurde per Rettungswagen zur Kinderklinik nach Sankt Augustin gebracht. Kräfte der Löschgruppe Scheiderhöhe kümmerten sich um die Wiederherstellung der Verkehrssicherheit. Nur während der Bergung der beiden Kleinwagen mußte die L 84 zeitweise komplett gesperrt werden. (cs)


16.06.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Zusammenstoß beim Abbiegen von der B 484 bei Agger

Gegen 7.30 Uhr kam es heute morgen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 484 nördlich von Agger. Ursächlich war eine 20-jährige Autofahrerin, die von der Bundesstraße nach links in die Grünaggerstraße abbiegen wollte. Dabei übersah sie einen aus Richtung Overath entgegenkommenden Kleinwagen vom Typ 'Hyundai I10', der von einer 42-jährigen Autofahrerin gesteuert wurde.

Der 'Smart 4/4' der 20-jährigen traf den Hyundai im Frontbereich, der daraufhin von der Fahrbahn abkam und auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand kam.

Beide Fahrerinnen wurden vorsorglich vom Rettungsdienst zu Krankenhäusern gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr leistete technische Hilfe, reinigte zudem die Fahrbahn von ausgetretenen Betriebsstoffen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte der Vekehr nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Insbesondere ich Fahrtrichtung Süden kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr. (cs)


16.06.2017 - Vereine, Soziales:

Süßer Genuss für die 'Lohmarer Tafel' vom 'Lions Club'

von links nach rechts : Susanne Ackermann, Ulrike Shalaby, Heidrun Kewald-Drascka - (Foto : 'Lions Club')

Eine Information des 'Lions Club Lohmar' : 1917 wurde die 'Lions'-Organisation in Chicago gegründet. In diesem Jahr kann auf 100 erfolgreiche Jahre zurückgeblickt werden. Dieses Jubiläum ist für den 'Lions Club' Lohmar Anlass für verschiedene Aktivitäten. Den Pfingstmontag verbrachten Damen des Clubs mit der Herstellung von Waffelteig. 150 Eier sowie Zucker und Mehl in entsprechender Menge wurden für die vorgesehenen 350 Waffeln zusammengerührt.

Jeden Dienstag gibt es im Pfarrzentrum für die Berechtigten der 'Lohmarer Tafel' Kaffee und Kuchen. Wegen des vorangegangen Feiertags erwarteten am Pfingstdienstag die 'Tafel'-Betreiber weniger Kuchen aus dem Handel. Diesen "Engpass" wollte der 'Lions Club Lohmar' mit frisch gebackenen Waffeln beseitigen. Der Transport der vielen Schüsseln mit dem Waffelteig musste sehr behutsam erfolgen, es sollte nichts verschüttet werden. Schnell wurden im Pfarrzentrum die Waffeleisen betriebsbereit gemacht. Kurze Zeit später waren die ersten Waffeln fertig, denn die Damen des 'Lions Club' Lohmar haben von diversen Veranstaltungen bereits Routine, was das Backen von Waffeln angeht.

Mehr als 200 Berechtigte waren gekommen. Es wurde nicht nur Speis und Trank genossen, die Unterhaltung untereinander war sehr intensiv. Die 'Lions'-Waffeln kamen bestens an. Neben Waffeln "natur" konnte zwischen Puderzucker oder Kirschen mit Sahne als Anreicherung gewählt werden. Ein sehr gelungener Pfingstdienstag-Nachmittag war das Fazit sowohl für die Betreiber der 'Tafel' als auch für den 'Lions Club' Lohmar.
Helmut Kemmerling, Beauftragter für Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit


1

2

3

4

5

6

7

interner Link folgtweiter