Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2017

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2017

30.08.2017 - Vereine, Personen, Veranstaltungen, Soziales:

Neuer Vorstand im Kinder, Jugend- und Erwachsenenchor

(Foto : 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  Kurz vor den Sommerferien hat der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Michael Höhne, 1. Stellvertretende Vorsitzende ist nun neu Julia Wölken, 2. Stellvertretende Vorsitzende und Pressewart bleibt Christel Scheider, Kassierer Axel Strickrodt und Schriftführerin Kerstin Michels runden das Team ab. Claudia Dönni hatte sich nach neunjähriger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung gestellt. Herzlich danken wir Claudia für ihre Ideen und ihr Engagement, das sie für den Vorstand geleistet hat. Sie bleibt uns als Sängerin hoffentlich noch lange erhalten.

Nun richtet sich in diesem Herbst unser Blick auf unser Konzert für und mit Rolf Zuckowski, hier laufen nun die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wer noch keine Karte für das Konzert am 7. Oktober um 17 Uhr in der Jabachhalle Lohmar gekauft hat, erhält diese bei IBS in Lohmar. Erwachsene zahlen 15 Euro und Kinder bis 12 Jahre 11 Euro. Diese ganz besondere Benefiz-Tournee zu Gunsten der Stiftung "Kinder brauchen Musik" soll die 40-Jahre-Jubiläumstour von Rolf Zuckowski in Lohmar abrunden. Gesungen wird mit den drei Chören des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar. Der Reinerlös der Konzertreihe fließt in die Stiftung, mit der wir Kindern helfen, eine aktive musikalische Kindheit zu erleben, vor allem in sozial benachteiligten Lebensverhältnissen. Nähere Informationen zum Konzert und über den Chor unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chor-lohmar.net .


30.08.2017 - Stadtverwaltung, Baumaßnahmen, Sport:

Sanierung Kunstrasenplatz Lohmar wird neu ausgeschrieben

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Nach 13 Jahren intensiver Nutzung sollte der Kunststoffrasen an der Sportanlage Donrather Dreieck in den Sommerferien erneuert werden. Einige Wochen vor den Ferien erhielt ein renommierter deutscher Hersteller von Sportbelägen den Auftrag zur Durchführung der Arbeiten. Ende Juli erklärte die Firma, dass sie den angebotenen und beauftragten Rasen aufgrund eines Maschinenproblems nicht produzieren kann.

Das angebotene Alternativprodukt wurde als nicht gleichwertig bewertet, so dass die Kündigung des Auftrages ausgesprochen werden musste. Die Verwaltung hat nun ein zweites Ausschreibungs-Verfahren durchgeführt, um die Arbeiten noch in diesem Jahr zum Abschluss zu bringen. Zwischenzeitlich wird die alte Anlage ertüchtigt, so dass hier weiterhin, bis zum Beginn des Belagsaustauschs, der Trainings- und Spielbetrieb durchgeführt werden kann.


30.08.2017 - Feuerwehr, Schulen:

Großeinsatz nach Kleinbrand in Neuhonrather Grundschule

Rauchentwicklung über dem Gebäude der Offenen Ganztagsschule

Wie schon kurz berichtet, kam es heute morgen - am ersten Schultag nach den Sommerferien - zu einem Brand in der im Ortsteil Neuhonrath gelegenen Grundschule Wahlscheid. Das Feuer im Büro / Sekretariat der in einem separaten Gebäudetrakt untergebrachten Offenen Ganztagsgrundschule wurde gegen 8.20 Uhr bemerkt. Laut Feuerwehr hatten eine Sekretärin und der Hausmeister der Schule die Flammen, von denen nur ein Schrank betroffen war, bereits vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr mit Feuerlöschern eindämmen können.

Bei vielen Feuerwehrleuten, für die Vollalarm an allen fünf Standorten im Stadtgebiet ausgelöst wurde, wurden sicherlich Erinnerungen an den Großbrand im Januar 2011 wach, der das Hauptgebäude der Schule weitgehend zerstörte ( Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten ). Heute konnten sich die 82 Einsatzkräfte, die mit mehr als einem Dutzend Fahrzeugen nach Neuhonrath geeilt waren, auf Nachlöscharbeiten konzentrieren. Medienberichte, nach denen ein Büro in Flammen stand, waren stark übertrieben. Die Wehrleute schafften einige angebrannte Gegenstände ins Freie und lüfteten die betroffenen Räume mittels eines Überdrucklüfters. (cs)


30.08.2017 - Feuerwehr, Schulen:

Grundschule in Neuhonrath nach Kleinbrand evakuiert

Ausgerechnet am ersten Schultag erlebten die Grundschüler in Neuhonrath einen aufregenden Morgen. Gegen 8.20 Uhr war ein Brand im Büro der Offenen Ganztagsschule entdeckt worden. Während alle Kinder geordnet zum Sportplatz geführt wurden, wurde der Brand mit Feuerlöschern bekämpft. Auch aufgrund der Erfahrungen mit dem Großbrand vor einigen Jahren wurde Stadtalarm für die Feuerwehr ausgelöst. Die Wehrleute konnten den Kleinbrand im Büro rasch unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt. Die Kinder nutzen den Morgen mit Ballspielen auf dem Sportplatz.  (Nachbericht und Fotos folgen)


29.08.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Kanal- und Straßenbauarbeiten in Höffen abgeschlossen

Geht man nach den offiziellen Verkehrsportalen, war die Kreisstraße 34 im Ortsteil Höffen, wo seit dem 31. Juli Kanal- und Asphaltarbeiten stattfanden (wir berichteten), schon seit dem Wochenende - und damit fristgerecht - wieder zur Benutzung freigegeben. Die Fahrbahn konnte tatsächlich rechtzeitig fertiggestellt werden, die Durchfahrt war am gestrigen Montag jedoch noch durch Schilder verboten. Baumaschinen säumten noch den Abschnitt, was Verkehrsteilnehmer jedoch nicht davon abhielt, den Streckenabschnitt bereits zu passieren.

Auch die schon seit dem 17. Juli gesperrte Verbindung zwischen Schlehecken (Landesstraße 84) und Rösrath-Hoffnungsthal (K 23, Hofferhofer Straße) soll nach fünf- bis sechswöchiger Bauzeit zwischenzeitlich plangemäß fertiggestellt und freigegeben worden sein. (cs)


29.08.2017 - Verkehr, Veranstaltungen, Stadtverwaltung:

Verkehrsführung und ÖPNV während der Lohmarer Kirmes

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Von Freitag, 1. September, bis Montag, 4. September, findet die diesjährige Lohmarer Kirmes statt. Hierzu wird der Frouardplatz ab Dienstag, 29. August, 19 Uhr, bis Dienstag, 5. September, 14 Uhr, voll gesperrt. Die Umfahrung des Frouardplatzes sowie die Straße 'Frouardplatz' werden ab Donnerstag, 31. August, 18 Uhr, bis Dienstag, 5. September, 14 Uhr voll gesperrt. Eine innerörtliche Umleitung durch die Straßen Rathausstraße, Bachstraße wird eingerichtet, die deshalb mit Haltverboten ausgeschildert wird.

Der Linienbusverkehr in Fahrtrichtung Siegburg sowie die Linie 506 in Richtung Troisdorf wird in der Zeit von Donnerstag,
 31. August, 18 Uhr, bis Dienstag, 5. September, 14 Uhr, über folgende Straßen umgeleitet :  Wiesenpfad - Altenrather Straße - Kirchstraße. Folgende Haltestelle können in dieser Zeit nicht angefahren werden : "Lohmar-Stadthaus" in Fahrtrichtung Siegburg und "Lohmar-Mitte" (Vila-Verde-Straße) in Fahrtrichtung Siegburg. Auf der Straße 'Wiesenpfad' wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die Linienbusse in Fahrtrichtung Donrath fahren wie gewohnt über die Hauptstraße.

Die Bürgerbushaltestelle "Frouardplatz" kann ab Donnerstag, 31. August, 18 Uhr, nicht angefahren werden. Die Fahrgäste werden gebeten, an der Haltestelle "Altenrather Straße / Ecke Breiter Weg" in den Bürgerbus einzusteigen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und wünscht viel Spaß bei der Kirmes !


29.08.2017 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Recht, Tiere:

Kreisveterinärmamt erinnert an das Verbot des 'Schächtens'

Eine Information des Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungsamtes des Rhein-Sieg-Kreises :  Im Vorfeld des traditionellen islamischen Opferfestes "Kurban Bayrami" weist das Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises auf das Verbot des betäubungslosen Schlachtens hin. Mitbürgerinnen und Mitbürger muslimischen Glaubens feiern das als höchstes islamisches Fest geltende Opferfest vom 1. September bis zum 4. September. Ein zugehöriges Ritual ist oft die Opferung eines Schafs oder eines Rindes. Dieses Opferfleisch wird traditionell an bedürftige Menschen, an Nachbarn oder an Freunde verteilt.

"Wir weisen darauf hin, dass bei den Schlachtungen der Tiere das in Deutschland geltende Recht zu beachten ist", so der Leiter des Kreisveterinäramtes, Dr. Hanns von den Driesch. "So muss jedes Schlachttier, auch ein Schaf- oder Ziegenlamm, vor der Schlachtung dem amtlichen Tierarzt oder dem Fleischkontrolleur des Veterinär- oder Lebensmittel-Überwachungsamtes zur Schlachttier-Untersuchung vorgestellt werden. Nach der Schlachtung muss das Fleisch daraufhin untersucht werden, ob es für den Verzehr geeignet ist."

Die Opfertiere dürfen nicht im Freien geschlachtet werden. Dies muss in amtlich registrierten oder zugelassenen Schlachtstätten erfolgen. Zudem müssen die Tiere vor dem Schlachten betäubt werden, um Schmerzen und Leiden während der Tötung zu vermeiden. Da die Betäubung weder zum Tod des Tieres führt noch das Ausbluten verhindert, wird das Fleisch der auf diese Weise geschlachteten Tiere von vielen islamischen Religionsgemeinschaften akzeptiert.

"Das so genannte Schächten, also das Töten der Tiere ohne vorherige Betäubung, ist in Deutschland verboten", so Dr. von den Driesch. "Verstöße gegen diese Bestimmungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem hohen Bußgeld geahndet werden können." Die Veterinärbehörde des Rhein-Sieg-Kreises wird die Einhaltung der tierschutzrechtlichen Anforderungen während der Zeit des Opferfestes überwachen. Für Rückfragen steht das Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungsamt unter Telefon 02241 / 132335 zur Verfügung.


28.08.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Durch Sekundenschlaf an der B 484 gegen Bäume geprallt

In der Nacht auf Sonntag (27.08.) kam es auf der Bundesstraße 484 zwischen Kreuznaaf und Donrath zu einem Alleinunfall, bei dem ein 37-jähriger Autofahrer verletzt wurde. Gegen 3.50 Uhr befuhr der aus Neustadt (Wied) stammende Fahrer die Strecke in südlicher Richtung, als er statt der Rechtskurve kurz vor Donrath zu folgen geradeaus fuhr und linksseitig von der Straße abkam. Sein 'Fiat Fiorino'-Kleintransporter prallte mit der Front und der linken Seite gegen Bäume, wobei das Fahrzeug völlig zerstört wurde.

Die zunächst unklare Unfallursache klärte sich, als der 37-jährige, der laut Polizei "eher leichte Verletzungen" davontrug, einräumte, das ihm vor Müdigkeit die Augen zugefallen seien. Nun wird wegen des Tatbestands der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren mit geistigen oder körperlichen Mängeln ermittelt. (cs)


28.08.2017 - Polizeimeldungen:

Erneute Personensuche in der Talsperre, Mann tot geborgen

Nur vier Wochen nach der letzten großangelegten Personensuche auf der Wahnbachtalsperre ( Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenstersiehe Bericht vom 30. Juli ) kam es am gestrigen Sonntagabend gegen 21 Uhr zu einem erneuten Großeinsatz. Besucher der Talsperre - laut Polizei Angler -, die sich am Ufer der Siegburger Seite nahe Gut Umschoß aufhielten, hatten gegenüber des Derenbachtals, einem Seitenarm der Talsperre, bei Schneffelrath einen Mann ins Wasser steigen sehen. Es konnte, so eine der Überlegungen, nicht ausgeschlossen werden, daß jemand die Talsperre illegal zum Schwimmen nutzen wollte. Nach kurzer Zeit sei der Mann aber nicht mehr zu sehen gewesen.

Die Feuerwehr Siegburg, der Rettungsdienst der 'Johanniter', ein Notarzt, die 'Wasserwacht' des 'DRK' aus Neunkirchen-Seelscheid / Much und Bornheim, die 'DLRG' und das 'Technische Hilfswerk' waren neben der Polizei zum Staudamm beordert worden, insgesamt 73 Helfer. Vier Boote, besetzt mit Tauchern und Strömungsrettern, wurden zu Wasser gelassen, um nach dem Mann zu suchen. Einer der Zeugen zeigte den Einsatzkräften die Stelle der Beobachtung. Unterstützt wurden sie von einem Hubschrauber, der die Wasserfläche des Derenbachtals aus der Luft mit einer Wärmebildkamera absuchte. Dieser dürfte auch im nahegelegenen Ortsteil Heide bemerkt worden sein.

Anders als vor vier Wochen, als sich die ursprüngliche Beobachtung einer Person im Wasser nicht verifizieren ließ, konnte gestern - nach einer guten Stunde - ein Mann aufgefunden werden. Für den in Siegburg wohnhaften Senior kam jedoch leider jede Hilfe zu spät, noch vor Ort wurde sein Tod festgestellt. (cs)


28.08.2017 - Veranstaltungen, Gesellschaft, Vereine:

'LoBiKu'-Vereinstreffen : Wohnberatung für ältere Menschen

Eine Information des 'Lohmarer Verein für Bildung und Kultur ('LoBiKu') :  Beim nächsten Vereinstreffen des Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur - kurz 'LoBiKu' genannt - steht diesmal das Thema Wohnberatung für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung auf dem Programm. Für die meisten Menschen gilt :  Sie wollen so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben und in ihren eigenen vier Wänden wohnen. Voraussetzung hierfür ist aber oft die Umgestaltung der Wohnung entsprechend den veränderten Anforderungen, die das Alter stellt.

Deshalb, so der Vereinsvorsitzende Erhard Heise, haben wir für unser kommendes Vereinstreffen die 'AWO' (Arbeiter-Wohlfahrt)-Wohnberatung, die inzwischen auf 20 Jahre Erfahrung zurückblicken kann, für einen Vortrag gewinnen können. Denn das Thema wird auch in Lohmar immer wichtiger und bedeutsamer, zumal auch hier von den etwa 30.000 Einwohnern etwa 8.000 älter als 60 Jahre sind. Karin Michels, Diplom-Ingenieurin Innenarchitektin von der 'AWO' wird die Anforderungen an eine Umgestaltung der Wohnung erläutern. Die Wohnung muss sicher, praktisch und bequem sein. Nur so wird die Wohnung einen längeren Verbleib zu Hause ermöglichen, selbst wenn der Pflegebedarf steigen sollte.

Die Erfahrungen zeigen, so Karin Michels, dass die altersgerechte Umgestaltung der Wohnung oft mit einfachen Mitteln möglich ist. Wichtig dabei ist, die Beseitigung von Gefahrenquellen, damit Unfälle verhindert werden, aber auch der Einsatz von Hilfsmitteln, die die täglichen Abläufe erleichtern. Das 'LoBiKu'-Vereinstreffen findet statt am Dienstag, 29. August, Beginn 19 Uhr 'im Restaurant 'Alte Fähre' in der Brückenstraße in Lohmar-Ort. Gäste sind herzlich willkommen.


26.08.2017 - Veranstaltungen, Kunst, Personen:

Ausstellung 'Farb-Körper' zeigt reizvolle Bilder und Objekte

Birgit Brandt-Siefart aus Bonn und Dorle Deparade-Bessel aus Lohmar zeigen an diesem Wochenende Skulpturen und Bilder in der 'Kunsthalle LohmART' in Scheiderhöhe, um Besucher "in eine Welt des Anderen und Fantastischen zu verführen". Farblich ergänzen sich die ins Surreale gehenden Keramik-Objekte von Birgit Brandt-Siefart ideal mit den abstrakten Acrylbildern von Dorle Deparade-Bessel. Bei den figürlichen Plastiken sorgen nur auf den zweiten Blick identifizierbare Alltagsartikel - zumeist als Kopf verwendet - für einen zusätzlichen Hingucker. Die farbintensiven Malereien von Dorle Deparade-Bessel erlauben nicht selten Überlegungen, ob in der Abstraktion nicht doch Gegenständliches - etwa Städte oder Landschaften - zu entdecken ist.

Eine Kombination von Werken, die für Kunstfreunde einen Besuch in Scheiderhöhe lohnend erscheinen läßt. Die Ausstellung ist nur noch an diesem Sonntag - von 11 bis 17 Uhr - geöffnet. Wer die etwas versteckt liegende Ausstellunghalle noch nicht kennt : sie ist nur über das Gelände des Kindergartens an der Scheiderhöher Straße 42, unmittelbar südlich der Kirche gelegen, zu erreichen. Große Banner weisen auf den Zugang hin. (cs)


26.08.2017 - Vereine, Soziales:

Jugendliche Teilnehmer für die 'Taschengeldbörse' gesucht

Eine Information der 'Seniorenvertretung Lohmar' :  Die Taschengeldbörse Lohmar sucht Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, die im Rahmen von Nachbarschaftshilfe Senioren ab 60 Jahren bei einfachen Tätigkeiten gegen ein Taschengeld von mindestens 5 Euro pro Stunde unterstützen. Aufgaben wie beispielsweise Rasen mähen, Unkraut beseitigen, Umzugskartons tragen, Brennholz stapeln, Garage ausräumen, Zaun streichen, Computerunterstützung, Smartphone-Bedienung, Einkaufen gehen, im Altenheim helfen oder Staub saugen stehen auf dem Programm.

Mit diesem Projekt werden Fähigkeiten wie Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Toleranz, Termintreue, Kritikfähigkeit, Glaubwürdigkeit und Lernbereitschaft gesteigert. Qualifikationen, die den Jugendlichen nicht nur im ehrenamtlichen Bereich, sondern auch bei Bewerbungsgesprächen und im späteren Berufsleben helfen können. Alle Bewerber/innen durchlaufen ein persönliches Kennenlerngespräch mit dem Projektleiter, in dem auch festgelegt werden kann, in welchen Ortsteilen und zu welchen Aufgaben die Jugendlichen eingesetzt werden möchten.

Die Jobangebote werden per E-mail an die Interessierten verteilt. Es werden grundsätzlich keine Jobs vergeben, die bei der Minijobzentrale angemeldet werden müßten. Interessierte können sich bei Jürgen Karad, Leiter der Taschengeldbörse, unter der E-Mail-Adresse  taschengeldboerse(at)lohmar.de  und telefonisch unter 02246 / 303968 melden.
Jürgen Karad


25.08.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Stolperkanten auf neuem Fußgängerbereich am Breiter Weg

Ecke Hauptstraße / Breiter Weg (oben) - Ecke Breiter Weg / Vila-Verde-Straße (unten)

In Troisdorf wurde unlängst die Fußgängerzone auf ganzer Länge umgebaut, das in die Jahre gekommene Bodenpflaster komplett erneuert. Mit der Baumaßnahme wurde auch ein oftmals geäußerter Kritikpunkt beseitigt : flache, seitlich allmählich ansteigende Kanten, die mittig einer Treppenstufe entsprachen, um Höhenunterschiede auszugleichen. Sie wurden oftmals übersehen und hatten wiederholt zu Stürzen und Verletzungen geführt.


Teils ist die Kante des Podestes rund 70 Zentimeter hoch (Hintergrund)

Genau solche Stufen gibt es nun aber im soeben fertiggestellten Fußgängerbereich des Breiter Weg zwischen Hauptstraße und Frouardplatz im Zentrum von Lohmar. An beiden Ecken des Wohn- und Geschäftshaus-Neubaus befinden sich langsam ansteigende Kanten, die die Höhe von mehr als einer Treppenstufe erreichen und an den Gebäudeecken abknicken. Sie gewährleisten zwar eine barrierefreie Erreichbarkeit der Ladenlokale, andererseits bergen die farblich unscheinbaren Stufen jedoch wie in Troisdorf eine Unfallgefahr in sich.


Blick vom Podest aus Fußgänger-Perspektive, im Vordergrund die Kante

So kam es vor kurzem zum Sturz einer Seniorin, dem Vernehmen nach war sie mit einem Rollator unterwegs. Der Rettungsdienst mußte eingreifen. Es soll nicht der einzige Unfall in der kurzen Zeit seit Abschluß der Arbeiten gewesen sein. Aber nicht nur für ältere Leute oder Sehbehinderte stellt die Kante eine Gefahr dar. Auch jüngere Fußgänger, die ihren Blick dem Smartphone widmen, könnten die Stufe leicht übersehen. Nun fordert auch der Behinderten-Beirat der Stadt Lohmar von der Stadtverwaltung eine Abhilfe, um weiteren Unfällen vorzubeugen. Man schlägt Geländer vor, um unbeabsichtigte Abstürze von der Kante auszuschließen.

Aber auch in den flachen Zonen des neuen Fußgängerbereichs gibt es durchaus Stolperfallen. So bestehen zwischen dem weißmelierten Bodenbelag und den eingearbeiteten dunklen Pflasterstein-Bändern teils Höhendifferenzen, an denen man leicht mit der Schuhsohle hängenbleiben kann. (cs)


25.08.2017 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

Tennisturnier der Senioren - 'Günter-Liedmann-Cup'

(Foto : 'Tennisclub Lohmar')

Eine Information des 'Tennisclub Lohmar' :  Bereits 1995 kreierte Günter Liedmann mit seiner Frau Doris dieses Senioren-Doppelturnier für die Herren 60 und 70 aus unserer Region. Nach seinem Tod führt der 'TC Lohmar' zu seinem Gedächtnis dieses beliebte Turnier mittlerweile zum neunten Mal durch. Und so trafen sich dazu auf der Clubanlage des 'TC Lohmar' sportlich gebliebene ältere Herren aus 14 Vereinen und schlossen sich zu ehrgeizigen Doppelpaarungen zusammen. Dann wurde über Stunden engagiertes Tennis auf hohem Niveau um den Sieg gespielt und zwischenzeitlich immer wieder mit viel Spaß garniert.

Das Organisationsteam mit Eberhard Trapp, Doris Liedmann, Ecki Kantzow und Luis Madeira bedankte sich bei allen Teilnehmern herzlich für ausgezeichnete, faire Matches und sportliche Höflichkeit !  Die Siegerplätze belegten auf Platz 1 : Eubel / Zeitz (TC Lohmar), Platz 2 : Leporin / Koglin (TC Dieringhausen) und Platz 3 : Diller / Mertes (TC Nümbrecht). Die Übergabe der Wanderpokale für die Sieger sowie der traditionellen Teilnehmergeschenke in Form vollmundiger Bardolino-Weine für alle Spieler leiteten den Turnierhöhepunkt ein und waren zugleich Startschuss der anschließenden geselligen Feierstunden !

Da auch das Wetter mitspielte, konnten wir wieder auf einen wunderschönen Tennistag zurückblicken - und einen erfolgreichen Turniergedanken auch nach dem Tod seines Gründers fortführen. Haben Sie vielleicht auch Interesse am Tennisspiel ?  Besuchen Sie uns im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tc-lohmar.de  oder auf unserer Tennisanlage !


24.08.2017 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen:

12-jährige stürzte mit Fahrrad einen Abhang zur Agger hinab

Eine verunglückte Fahrradfahrerin erforderte gestern nachmittag außer dem Rettungsdienst zu dessen Unterstützung auch die Freiwillige Feuerwehr. Gegen 14.50 Uhr war die 12-jährige gemeinsam mit zwei weiteren Kindern den abschüssigen Waldweg zwischen Scheid an der L 84 und der Agger heruntergefahren, der in Höhe des Aggerbogens auf den Weg zur Straße 'Hammerwerk' mündet. Dabei schaffte es das Mädchen nicht, ihr Fahrrad am Fuß des Berges rechtzeitig zu stoppen oder einzulenken, so daß sie vom Weg abkam, Buschwerk durchquerte und die felsige Böschung zur Agger hinabstürzte. Vier Meter unterhalb des Weges kam sie zum Stillstand.

Beim ihrem Absturz hatte sie sich schwere Verletzungen zugezogen. Die Feuerwehrleute vom Löschzug Wahlscheid brachten die 12-jährige Lohmarerin nach der notärztlichen Erstversorgung in dem schwierigen Gelände zurück auf den Weg, von wo aus sie per Rettungswagen zur Bonner Uniklinik gebracht wurde. (cs)


23.08.2017 - Veranstaltungen, Jugend, Stadtverwaltung:

Vorlesestunden in beiden Standorten der Stadtbibliothek

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Kinder ans Lesen heranführen - welcher Ort könnte dafür besser geeignet sein als die Stadtbibliothek ?  
Die Sommerpause ist vorbei und ab dem 1. September wird
 wieder jeden Freitag ab 17 Uhr in den Stadtbibliotheken Lohmar, 'Villa Therese', Hauptstraße 83, und Wahlscheid im 'Forum', Wahlscheider Straße 56, für Kinder von vier bis acht Jahren vorgelesen.

Die ehrenamtlichen Vorleserinnen freuen sich schon darauf,
 dem jungen Publikum ihre Lieblingsgeschichten vorzustellen.
 Im September geht es los mit "Käpt'n Sharky", im Oktober stehen Geschichten vom "Regenbogenfisch" im Blickpunkt und im November werden Bilderbücher vom "Kleinen Eisbären" vorgestellt. Interessierte Mädchen und Jungen können einfach vorbeikommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Die Vorlesestunde kann für die ganze Familie ein schöner
 Start ins Wochenende werden :  Während den Kindern vorgelesen wird, können die Eltern sich bei einer Tasse Kaffee entspannen, die neuesten Zeitschriften oder die Tageszeitung lesen und sich einen Film oder natürlich Bücher fürs Wochenende ausleihen. Die Stadtbibliotheken freuen sich auf viele Besucher/innen !

zu den Öffnungszeiten der Einrichtungen siehe unter  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBüchereien


23.08.2017 - Stadtverwaltung, Baumaßnahmen:

Bürgerinfoveranstaltung zu Bauvorhaben im Ortsteil Hoven

(Illustration : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Bauordnungsamtes :  Beteiligung der Bürger/innen an Bauleitplanungen der Stadt Lohmar, 13. Änderung des Bebauungsplanes Nummer 31 in Lohmar Hoven zur Ausweisung neuer Bauflächen:  Nachdem der Rat der Stadt der Lohmar Beschlüsse zur Einleitung der Änderung des Bebauungsplanes in Hoven gefasst hat, will die Stadt Lohmar über die Planung informieren. Das städtebauliche Konzept bezieht sich auf eine Fläche östlich des Fuchsweges am Rand der Ortslage Hoven.

Diese Fläche ist derzeit mit den leerstehenden Gebäuden und Freiflächen einer landwirtschaftlichen Hofstelle sowie mit einem Wohnhaus bebaut. Da die landwirtschaftliche Nutzung in diesem Bereich aufgegeben wurde, soll hier ein kleines Wohngebiet entstehen. Es wird eine für die Ortsrandlage angemessene, lockere Bebauung aus eingeschossigen freistehenden Einfamilienhäusern vorgeschlagen. Die Erschließung soll mit einer Stichstraße vom Iltisweg aus erfolgen. Um für diese Planung die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, ist die Änderung des bestehenden Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes der Stadt Lohmar notwendig.

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung können die Planunterlagen in der Zeit vom 23. August bis zum 25. September im Planungsamt der Stadt eingesehen werden. Außerdem findet am Donnerstag, 7. September, um 18 Uhr im 'Forum Wahlscheid', Wahlscheider Straße 56 eine öffentliche Bürgerversammlung statt. Hier wird das beauftragte Planungsbüro 'H+B Stadtplanung' über den bisherigen Planungsstand informieren. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Die Vorentwürfe der Planung können darüber hinaus auf der Homepage der Stadt Lohmar unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de/unternehmerisches-engagement-bauen-und-wohnen/stadtentwicklung/bauleitplanung  bis zum 25. September eingesehen werden.


23.08.2017 - Verkehr, Veranstaltungen, Stadtverwaltung:

Verkehrsführung und ÖPNV während der Kirmes Wahlscheid

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Von Samstag, 26. August, bis Montag, 28. August, findet die diesjährige Wahlscheider Kirmes mit dem sonntäglichen Flohmarkt sowie der Korsofahrt und dem Schörreskarren-Rennen statt. Zum Aufbau der Fahrgeschäfte wird das Teilstück der Wahlscheider Straße zwischen der südlichen Einmündung der Straße 'Am alten Rathaus' und der Münchhofer Straße bereits ab Mittwoch, 23. August, 16 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Für den Flohmarkt am Sonntag werden die Wahlscheider Straße zwischen der nördlichen Einmündung der Straße 'Am alten Rathaus' und der Einmündung Schiffarther Straße und die Münchhofer Straße zwischen Wahlscheider Straße und 'Im Aggerhof' gesperrt. Zur Umfahrung der gesperrten Fläche wird eine innerörtliche Umleitung ausgeschildert, hier gilt ein absolutes Haltverbot, welches mit konsequentem Abschleppen durchgesetzt wird. Auf der Wahlscheider Straße zwischen Bartholomäusstraße und Kirchbach / B 484 wird am Flohmarktsonntag eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Kirchbach / B 484 eingerichtet.

Im Bereich des Wahlscheider 'Forum' befindet sich auch in diesem Jahr die Unfallhilfestelle. Die An- und Abfahrt für Rettungsfahrzeuge erfolgt über die Feuerwehrausfahrt und dann weiter über den Parkplatz hinter dem 'Forum Wahlscheid' zur Unfallhilfestelle beziehungsweise zum Veranstaltungsgelände. Der Rettungsweg ist unbedingt freizuhalten.

Busverbindungen :  
Ab Mittwoch, 23. August, 16 Uhr, bis Dienstag, 29. August, können die Haltestellen "Aueler Hof" und "Wahlscheid Kirche" von den Linien 545, 546, 547, 554, 557 und 558 nicht angefahren werden. Für alle Linien werden auf der Schiffarther Straße Ersatzhaltestellen in beide Fahrtrichtungen eingerichtet, die an folgenden Tagen angefahren werden :  Ab Mittwoch, 23. August, 16 Uhr, bis einschließlich Samstag, 26. August, sowie am Montag, 28. August, mit Ausnahme der Zeit zwischen cira 9 Uhr und 10.30 Uhr wegen der Aufstellung der Wagen für die Korsofahrt, und Dienstag, 29. August. Die Haltestellen "Schmiede" und "Im Müllerhof" werden wie gewohnt bedient.

Wegen des Flohmarktes am Sonntag sowie der Korsofahrt am Montagmorgen (zwischen 9 Uhr und 10.30 Uhr) werden alle Linienbusse Wahlscheid auf der Bundesstraße umfahren. Die Ersatzhaltestelle auf der Schiffarther Straße sowie die Haltestellen "Schmiede" und "Im Müllerhof" können dann ebenfalls nicht angefahren werden. Die nächste Haltestelle ist "Schloßstraße" in Rosauel. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und wünscht Ihnen viel Spaß bei der Kirmes !


21.08.2017 - Vereine, Sport:

Freie Plätze in diversen Sportkursen des 'TV 08 Lohmar'

Eine Information des 'TV 08 Lohmar' :  Wer nach den Ferien seine gute Form weiter vertiefen möchte, hat beim 'TV 08 Lohmar' dazu gute Gelegenheit. Nach den Sommerferien haben wir immer einige freie Plätze bei Zumba (donnerstags / freitags in der Jabachhalle), Wirbelsäulen-Gymnastik (montags / mittwochs in der Gymnastikhalle Gesamtschule), Aquagymnastik (mittwochs Lehrschwimmbad Waldschule), Erwachsene Nichtschwimmer (montags Lehrschwimmbad Waldschule), Reha-Sport in Herzgruppen (Koronarsport mit Verordnung dienstags in der Jabachhalle) sowie ein Schwimmkurs (freitags) als Angebot für geflüchtete Männer (und männliche Jugendliche), der gegebenenfalls auch aufgefüllt werden kann. Infos zu allen Kursen bei Karl-Heinz Bayer, Telefon 01573 / 3822606 oder 02246 /1009790 oder per e-mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailgeschaeftsstelle(at)tv08lohmar.de .


21.08.2017 - Vereine, Kunst, Veranstaltungen:

Ausschreibung für fünften 'Kunst-Kauf-Tag' am 26. November

Eine Information des 'Kunstkreis LohmART' :  Der 'Kunstkreis LohmART' richtet zum fünften Mal den erfolgreichen "Kunst-Kauf-Tag" für Künstler/innen aus und führt diesen in eigener Regie durch. Der "Kunst-Kauf-Tag" ist eine gemeinsame Plattform für die ausstellenden Künstler/innen und das Kunstpublikum. Die Ausschreibung richtet sich an Künstler/innen aus dem Bereich der Bildenden Kunst :  Malerei, Fotografie, Bildhauerei. Bewerbungsfrist ist der 30. September, Ausschreibungs- und Bewerbungs-Unterlagen finden Sie unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmart.eu .


20.08.2017 - Vereine, Kulturelles, Personen, Veranstaltungen:

Inga und Peter Klotz sind neues Erntepaar für Donrath

(Foto : 'Ernte-Verein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Nachdem der Ernte-Verein Donrath im vergangenen Jahr leider kein Erntepaar finden konnte, gibt es 2017 wieder ein Paar, das sich traut, den 'EVD' ein Jahr lang zu repräsentieren. Auf der Mitgliederversammlung am 19. August wurde das neue Erntepaar vorgestellt.

Inga Klotz, geborene Jahnke, 1982 geboren und waschechte Donratherin, ist beruflich der Landwirtschaft verbunden. Sie ist gelernte Industriekauffrau und arbeitet seit ihrer Ausbildung bei dem Hersteller für landwirtschaftliche Zubehörteile, 'GKN Walterscheid' in Lohmar. Wenn es die Zeit zulässt, baut sie zuhause gerne Gemüse selbst an. Sie ist von Kindesbeinen an in vielen Lohmarer Vereinen aktiv. Fußball beim 'SV Lohmar' und Singen im Kinder und Jugendchor gehörten dazu. Ihre tänzerische Laufbahn begann bei den 'KAZI-Kinderfünkchen'. Seit 1997 ist sie bei den 'EVD-Tanzflöhen', deren Leitung sie auch schon seit fünf Jahren innehat. Ihre Großeltern waren im Gründungsjahr der 'Tanzflöhe', 1993, auch Erntepaar. Somit führt sie an dieser Stelle eine Familientradition fort.

Ihr Mann Peter Klotz, 75er Baujahr, geboren und aufgewachsen in Rheinbach-Wormersdorf, hat schon in frühen Kinderjahren kräftig auf einem Bauernhof in der Nachbarschaft mitgeholfen und auch heute juckt es ihn manchmal und er hilft bei einem örtlichen Lohnunternehmen aus. Seinen erlernten Beruf des Schriftsetzers hat er zugunsten seines heutigen Berufes vor etwa 18 Jahren an den Nagel gehangen. Seitdem fährt er mit großer Leidenschaft LKW, die letzten fast sieben Jahre bei einem Siegburger Holz-Großhandel. In seiner Jugend fuhr er Straßen-Radrennen und ist auch heute noch Mitglied im 'Radsportclub Rheinbach 82/04'. Seit seinem Umzug nach Lohmar 2008 tanzt er aktiv bei den 'EVD-Tanzflöhen' und engagiert sich bereits fünf Jahre im Vorstand des Ernte-Vereins, davon seit eineinhalb Jahren als Erster Vorsitzender.

Peter und Inga sind beide mit Leib und Seele im Ernte-Verein aktiv und meist auf allen Festen und Aktivitäten anzutreffen, natürlich besonders in der Karnevalszeit. Seit 2015 sind sie stolze Eltern der Zwillinge Fabian und Simon, die auch beide so oft es geht zu den Auftritten mitkommen. 2016 haben sie ihr Eigenheim im Tannenweg in Donrath bezogen und wohnen damit in einer Straße, in der es viele ehemalige (und vielleicht auch zukünftige) Erntepaare gibt und wo auch der jährliche Erntezug vorbeikommt. Beide freuen sich sehr auf das kommende Jahr und ihre "Regentschaft", die hoffentlich viele schöne Erlebnisse bereithält.

Das Erntefest beginnt am 29. September um 20 Uhr mit der "Ü30-Warm-Up-Fete" (Eintritt 5 Euro), der Krönungsball fängt am 30. September um 20 Uhr an und kostet 8 Euro Eintritt. Sonntags, am 1. Oktober, folgt dann ab 14 Uhr der große Erntezug durch die Straßen von Donrath mit musikalischem Ausklang vor und im Saal "Weißes Haus".


20.08.2017 - Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Abgestellter PKW stand auf 'Kaufland'-Parkplatz in Vollbrand

(Foto oben : Freiwillige Feuerwehr Lohmar)

Brandstiftung gilt laut Polizei als wahrscheinlich für einen PKW-Brand, der heute morgen gegen 7.30 Uhr in Lohmar-Ort bemerkt wurde. Der betroffene Kleinwagen vom Typ 'Mazda 2' habe schon seit langem auf dem Parkplatz des 'Kaufland'-Marktes an der Walterscheid-Müller-Straße gestanden, so daß eine technische Ursache kaum in Frage kommt. Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr konnten das Fahrzeug, das bereits im Vollbrand stand, nicht mehr retten - es war weitgehend ausgebrannt. Nach Abschluß der Löscharbeiten ließ die Polizei das Autowrack sicherstellen. (cs)


19.08.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Historie:

Von Wahlscheid zur Wanderung in die Wahner Heide

In die Wahner Heide bricht der 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid / Aggertal' heute mittag auf. Die Anreise erfolgt per Fahrgemeinschaften, los geht es um 13.30 Uhr am 'Forum Wahlscheid'. Bei der Wanderung durch die Wahner Heide unter dem Motto "Die Heide blüht" werden Landschaft, Flora und Fauna ebenso erläutert wie die preußische Geschichte des Gebietes. Besucht werden unter anderem der Fliegenberg, der Leyenweiher und die Erimitage auf dem Ravensberg. (cs)


18.08.2017 - Veranstaltungen, Freizeit:

'Stoppelfeld-Party' an der Landesstraße 84 bei Scheiderhöhe

Aufbauarbeiten am Freitagnachmittag

Am morgigen Samstag findet auf dem Feld zwischen Scheiderhöhe und Muchensiefen - nördlich des Schöpcherhofs - wieder eine "Stoppelfeld-Party" statt. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintrittspreis beträgt an der Abendkasse 7 Euro (Vorverkauf 5 Euro), Einlaß ab 16 Jahren. Inzwischen wird gebeten, nach Möglichkeit nicht mit dem eigenen Auto anzufahren, weil aufgrund der anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage nur begrenzte Parkmöglichkeiten bestehen. Nach Schauerneigung am Nachmittag soll es am Samstagabend aber trocken bleiben. (cs)


18.08.2017 - Politik, Personen:

Benno Reich zum neuen Vorsitzenden der 'UWG' gewählt

Eine Information der 'Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft Lohmar' :  Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Unabhängigen Wähler-Gemeinschaft Lohmar (UWG) stand neben den Jahres-Geschäftsberichten eine Bilanz der Vereinsarbeit, der kommunalpolitischen Aktivitäten sowie die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Die bisherige Vorsitzende, Katharina Nöckel, hatte das Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Als neuer Motor des politischen Vereins wurde Benno Reich von der Mitgliederversammlung nominiert. Er ist nicht nur Gründungsmitglied der 'UWG' und seit 1989 ununterbrochen im Rat der Stadt Lohmar vertreten. Seit mehr als zehn Jahren ist er auch Vorsitzender der 'UWG'-Ratsfraktion. Mit überwältigender Mehrheit bei nur einer Gegenstimme wurde Benno Reich nun auch zum Vorsitzenden des Vereins gewählt. Alle übrigen Vorstandmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Nach wie vor sind für die Finanzen Diana Beerbaum und als Geschäftsführerin Birka Mussehl-Krahé verantwortlich.



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk