Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2017

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2017

31.07.2017 - Polizeimeldungen:

Abendlicher Einbruch in ein Einfamilienhaus in Wahlscheid

Mittels einer Türbohr-Methode drangen bislang unbekannte Täter am Freitagabend (28.07.) in ein Einfamilienhaus an der Wahlscheider Straße ein. Zwischen 19 Uhr und 23.15 Uhr wurde ein Loch in die Scheibe der Terrassentür des Hauses gebohrt, um auf diese Weise die Tür öffnen zu können. Bei der Durchsuchung des Wohnhauses wurde ein kleiner dreistelliger Bargeldbetrag entwendet. Ob darüber hinaus Beute gemacht wurde, steht noch nicht fest. Darüber hinaus entstand an der Tür ein Schaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an die Wache Siegburg unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121. (cs)


30.07.2017 - Polizeimeldungen:

Helikopter landete nach Durchtrennen einer Stromleitung

Heute vormittag gegen 10 Uhr landete ein Rettungshubschrauber ungeplant neben der Bundesstraße 56 am Abzweig nach Winkel auf Lohmarer Stadtgebiet. Zuvor war der Hubschrauber ("Christoph 77") an einer großangelegten Personensuche im Bereich der Wahnbachtalsperre beteiligt, bis er eine 10 Kilovolt-Mittelspannungsleitung, die quer über den nördlichen Teil des Stausees verläuft touchierte. Die Leitung riß, aber ein Weiterflug erschien als zu gefährlich. Obwohl der Helikopter augenscheinlich keine Beschädigungen davongetragen hatte, wurde er am Nachmittag vorsorglich mittels eines Tiefladers zur Werft nach Hangelar transportiert.

Das Durchtrennen der Mittelspannungs-Stromleitung hatte aber noch andere Auswirkungen. So fiel der Strom in zahlreichen Ortschaften beidseits der Talsperre aus, mehrere tausend Haushalte sollen betroffen gewesen sein. Die Unterbrechung dauerte zwischen einer und mehrerer Stunden, bis die Stromversorgung über andere Leitungen hergestellt werden konnte. Näheres zur letztlich erfolglosen Suchaktion unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.neunkirchen-seelscheid.info . (cs)


29.07.2017 - Feuerwehr:

Campingplatz Euelen : Baum stürzte auf zwei Wohnwagen

Unvermittelt und ohne Vorwarnung kippte heute mittag gegen 13.30 Uhr ein mächtiger Stamm eines zweigeteilten Laubbaumes auf dem Campingplatz Euelen im Sülztal um. Sein Laubwerk begrub zwei Wohnwagen samt Vorzelten unter sich. Während der vorrangig getroffene Anhänger zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht besetzt war, befand sich im Vorzelt des zweiten eine Frau. Diese habe sich beim Aufschlag des Baumes geduckt, sie blieb unverletzt. Stamm und Baumkrone hatten aber für Sachschaden gesorgt. Soweit erkennbar, trug einer der beiden Wohnwagen älteren Baujahrs Beschädigungen am Dach davon, auch Vorzelte und Inventar wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zerstört wurden die aus Holzrahmen und Kunststoff-Wellplatten bestehenden Abdeckungen der Dächer.

Die hinzugerufene Feuerwehr - im Einsatz waren die Löschgruppe Scheiderhöhe und die Drehleiter aus Lohmar - unterbaute zunächst den in Schräglage auf einem der Wohnwagen aufliegenden Stamm, damit dieser beim abschnittsweisen Zerkleinern nicht nachrutschen konnte. Dann wurde zunächst das Astwerk abgetrennt, bevor es an den Stamm ging. Um zu verhindern, daß abgesägte Stammabschnitte beim Herunterfallen für weitere Schäden sorgen, wurden sie mit Schlingen an der Drehleiter befestigt und nach dem Absägen jeweils langsam zu Boden gelassen. Der Einsatz konnte nach rund eineinhalb Stunden beendet werden. Zur späteren Kontrolle des zweiten Stamms und eines abgebrochenen Asts eines benachbarten Baums wurde die betroffene Parzelle mit Flatterband abgesperrt. (cs)


28.07.2017 - Wirtschaft, Gesellschaft:

Ultimatum des 'Sulzer'-Konzerns für Lohmarer Beschäftigte

(Fotos : Betriebsrat der 'Sulzer Pump Solutions Germany')

Eine Information des Betriebsrates der 'Sulzer Pump Solutions Germany' :  Sulzer hatte am 15. Dezember 2016 die Schließung des Standortes in Lohmar-Scheiderhöhe angekündigt. Das Landesarbeitsgericht Köln hat am 11. Mai entschieden, dass eine Schließung arbeitsrechtlich nicht vor Ablauf der Standort- und Beschäftigungs-Garantie zum Ende des Jahres 2019 möglich ist. Dennoch hat Sulzer entgegen der Beschäftigungs-Garantie begonnen, die Aufträge auf andere Standorte in Irland, China und Schweden umzusteuern.

Nun konfrontiert der Schweizer Konzern die Belegschaft und den Betriebsrat mit einem Ultimatum in Form eines ersten und "abschließenden Angebots" (Originaltext Sulzer) zur Standortschließung :  Sollte der Betriebsrat das Angebot zu einer Sozialplanlösung bis zum 31. Juli nicht annehmen, wird mit der Insolvenz gedroht. Das Angebot der Schweizer Konzernleitung steht laut Auffassung des Betriebsrates und der 'IG Metall' in keiner Weise in Relation zu der immer noch existierenden Standort- und Beschäftigungs-Garantie, da es auch nicht annähernd die Verluste der Mitarbeitenden ausgleicht. Im Falle einer Insolvenz würden die Mitarbeiter "leer ausgehen".

Ob eine Insolvenz unter den gegebenen Umständen möglich ist, da die Aufträge bewusst durch den Schweizer Konzern umgesteuert wurden, und welche Kosten neben einem möglichen Imageschaden noch auf den Schweizer Konzern zukommen, ist allerdings unklar. Die Leidtragenden wären in jedem Fall die Mitarbeitenden. Die aktuell praktizierte Vorgehensweise entspricht in keiner Weise der damaligen Ankündigung des Geschäftsführers Holger Groß gegenüber der Belegschaft, die Schließung sozialverträglich durchzuführen. Am Montag, den 31. Juli tagt die Einigungsstelle. Dort wird das "abschließende Angebot" verhandelt, sofern hier das Wort "Verhandeln" überhaupt zutreffend ist. Diktat würde es wohl besser treffen.


27.07.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Kollision nach Rotlicht-Verstoß auf der Donrather Kreuzung

Ein schwerer Verkehrsunfall sorgte am frühen Mittwochabend (26.07.) um 18.35 Uhr für eine teilweise Sperrung der Donrather Kreuzung und bedingte somit erhebliche Verkehrsbehinderungen. Auslöser soll ein 19-jähriger Autofahrer aus Rösrath gewesen sein, der nach Zeugenaussagen von der B 507 kommend trotz Rotlicht zeigender Ampeln über die Kreuzung in Richtung Rösrath gefahren sei. Auf der Mitte der Kreuzung traf sein 'Ford Fiesta' auf den 'Audi A3 Sportback' einer 47-jährigen Lohmarerin, die in diesem Moment von der L 288 kommend nach links auf die B 484 in Richtung Wahlscheid abbiegen wollte.

Der 'Ford Fiesta' streifte die linke Fahrzeugecke des entgegenkommenden Audi und wurde so nach rechts abgelenkt. Auf einem mit Randsteinen eingefaßten Grünstreifen riß der PKW ein Verkehrsschild aus dem Boden, überschlug sich und überquerte den Fortsatz der Donrather Straße, bevor er am Fuß der angrenzenden Böschung zum Stehen kam. Die dabei zurückgelegte erhebliche Strecke kann der Polizei Hinweise zur Geschwindigkeit des Fahrzeugs geben. Der 19-jährige erlitt schwere Verletzungen, so daß er nach der medizinischen Versorgung vor Ort per Rettungshubschrauber zum Klinikum nach Köln-Merheim ausgeflogen wurde. (cs)


27.07.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr, Kreisverwaltung:

Gehweg entlang der Kreisstraße 39 in Schiffarth fertiggestellt

Im Verlauf der vergangenen Woche hat eine Baufirma im Auftrag der Kreisverwaltung die für dieses Jahr eingeplante Maßnahme im Rahmen des Straßeninstandsetzungs-Programms im Ortsteil Schiffarth (wir berichteten im Dezember 2016) ausgeführt. Es geht um die erstmalige Anlage eines gut 200 Meter langen asphaltierten Bürgersteigs entlang der Kreisstraße 39 zwischen der noch jungen Aggerbrücke und dem Abzweig zum Brückhof und Hitzhof - einer bei Spaziergängern und Fahrradfahrern gleichermaßen beliebten Strecke. Zuvor bestand der Gehweg aus einer lediglich in feinem Kies ausgeführten Oberfläche. Für die Baumaßnahme waren 22.500 Euro angesetzt. Über die tatsächlichen Baukosten liegen keine Informationen vor. (cs)


27.07.2017 - Stadtverwaltung, Schulen:

Offene Ganztags-Grundschule Donrath nahm CD auf

Kinder der Offenen Ganztagsgrundschule Donrath bei den Proben zur CD-Produktion - (Fotos : 'Aggertalschule Donrath' - die Fotos wurden von den Kindern selbst in schwarz-weiß bearbeitet)

Eine Information des städtischen Amts für Jugend, Familie und Bildung :  Unter dem Motto "Musik verbindet" haben 25 Kinder der Offenen Ganztagsgrundschule Donrath ihre erste eigene CD mit dem bekannten Schullied "Ich lieb‘ den Frühling" aufgenommen. Am Anfang stand die Idee von Thomas Hengstler, Erzieher an der OGATA Donrath, der selbst sehr musikalisch ist und das nötige Equipment organisieren konnte.

Die Kinder waren an allen wichtigen Prozessen maßgeblich beteiligt. Zusammen entstand der Bandname "OGATA Rock Kids". Die Songauswahl wurde getroffen, ein Arrangement überlegt, die Instrumentierung und die Rhythmik festgelegt. Die Kinder verfolgten dabei ein sehr ehrgeiziges Ziel, denn sie wollten möglichst viele Instrumente selber einspielen und den Gesang aufnehmen. Selbst das Cover wurde mit Ideen der Kinder gestaltet.

Unterstützt wurde das Projekt durch einen Zuschuss des Kommunalen Integrationszentrums (KI) im Rhein-Sieg-Kreis. Das Ergebnis wurde den Eltern in einer exklusiven Vorführung präsentiert und jedes Kind hat eine CD erhalten. Zu kaufen gibt es die CD leider nicht, aber wie bei jeder modernen Band kann das Lied per Streaming angehört werden :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttps://soundcloud.com/user- 581957500/ogata/s-ZbFOa


27.07.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Schwerverletzter nach Überschlag auf der K 49 bei Wickuhl

Schwere Verletzungen trug ein 26-jähriger Autofahrer aus Rösrath bei einem Alleinunfall auf der Kreisstraße 49 in Höhe der Ortslage Wickuhl davon. Um 8.20 Uhr war er am Mittwochmorgen (26.07.) von der Landesstraße 84 in Richtung Oberschönrath unterwegs, als er in der durch leichte Kurven geprägten schmalen Fahrbahn auf das rechtsseitige Bankett geriet. Der Rösrather verlor die Kontrolle über den 3er-BMW, der sich an der ansteigenden Böschung überschlug, bevor er quer zur Fahrtrichtung auf der Fahrbahn zum Stillstand kam.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der 26-jährige zu einem Krankenhaus gebracht. Sein Auto, an dem ein von der Polizei mit 5.000 Euro bezifferter Totalschaden entstand, mußte nach der Unfallaufnahme abtransportiert werden. Kräfte der Löschgruppe Scheiderhöhe der Feuerwehr kümmerten sich um die Sicherstellung des Brandschutzes und die Reinigung der verschmutzten Fahrbahn. Während der Arbeiten blieb die K 49 in Höhe der Unfallstelle für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Die rund 300 Meter lange Passage der Kreisstraße 49 zwischen dem Abzweig nach Wickuhl und dem Beginn der - zum Rheinisch-Bergischen Kreis gehörenden - Ausbaustrecke bis Oberschönrath ist für ihre zahlreichen Unfälle bekannt. Erst am Vortag soll an exakt der gleichen Stelle ein anderer Autofahrer verunglückt sein. Die Spuren beider Unfälle im Bereich der Böschung am Straßenrand überlagerten sich. Der Fahrer des ersten Unfalls soll unverletzt geblieben sein. (cs)


27.07.2017 - Baumaßnahmen, Finanzen, Kreisverwaltung:

Kostensteigerungen bei Baumaßnahme der Kreisstraße 34

Nach Differenzen der vom Kreistag bewilligten Mittel für die in den kommenden Wochen geplanten Straßen- und Kanalbauarbeiten an der Kreisstraße 34 in der Ortslage Höffen und den aktuell bezifferten Baukosten (wir berichteten) liegt nun die Antwort der Kreisverwaltung vor. Im Dezember 2016 waren für die Baumaßnahme 65.000 Euro für die Fahrbahn-Sanierung und 10.000 Euro für die Kanalsanierung angesetzt worden. Die nun veranschlagten Kosten von 120.000 Euro werden mit einer Ausweitung der rund 500 Meter langen Baustelle um 30 bis 40 Meter, in denen ebenfalls der Kanal saniert werden soll, sowie mit Kostensteigerungen infolge höherer Preise der gut ausgelasteten Bauwirtschaft begründet. (cs)


27.07.2017 - Stadtverwaltung, Kulturelles, Gesellschaft, Freizeit, Veranstaltungen:

'Bühnengeister' und AIDS-Hilfe über Homosexualität im Alter

(Fotos : Hans Fuchs)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Zwei Männer lieben sich und trauen sich erst im Alter, zu dieser besonderen Partnerschaft zu stehen. "Was sollen bloß die Nachbarn sagen ?", "So etwas gehört sich nicht für einen Vater !" oder "Schämst Du Dich nicht ?" sind Beispiele für Sprüche, die sie ihr Leben lang fürchteten. Doch jetzt, im Rentenalter, ist ihnen klar, dass sie nicht mehr viel Zeit haben. Sie nehmen sich vor, dem Versteckspiel ein Ende zu bereiten, outen sich und planen schließlich eine gemeinsame Schiffskreuzfahrt.

Die 'Bühnengeister', eine Theatergruppe aus Sankt Augustin, hat das Thema aufgegriffen und als kleines Improvisations-Theaterstück in der 'Villa Friedlinde' dargeboten. Helmut Lehnert und Heinz Griegert spielten ein betagtes, schwules Paar, das alle Bedenken, Gefühle und Spekulationen aussprach, die so oft hinter vorgehaltener Hand entstehen. Authentisch dargestellt nahmen sie das Publikum mit in eine - für die meisten - ungewöhnliche Lebenssituation. Dr. Erfried Thier ergänzte das kleine Theaterstück mit passenden Liebesschlagern, gespielt auf dem Akkordeon.

Im Anschluss an die Theateraufführung moderierte Martin Dornstreich von der Gesundheitsagentur der 'AIDS-Hilfe Rhein-Sieg' eine rege Diskussion. Es bestand Einigkeit, dass Toleranz die wichtigste Voraussetzung für ein gesundes Miteinander ist. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von Petra Hammen-Becker, Gesundheitsagentur der AIDS-Hilfe. Zum 30-jährigen Jubiläum präsentiert die Agentur unter der Kampagne "Öffne Dein Herz" im gesamten Rhein-Sieg-Kreis außergewöhnliche Liebesgeschichten und möchte damit zeigen :  Es ist immer etwas Besonderes, wenn sich zwei Menschen begegnen und Gefühle füreinander entwickeln.


27.07.2017 - Vereine, Kindergärten:

Abschied eines Jahrgangs der 'Elterninitiative Wanderraupen'

(Foto : 'Elterninitiative Wanderraupen')

Eine Information der 'Elterninitiative Wanderraupen' :  Das 'Wanderraupen'-Jahr ist wieder einmal viel zu schnell vergangen. In der letzten Woche hatten unsere "Eichhörnchen"- und "Igel"-Kinder ihre letzte 'Wanderraupen'-Woche. Beide Gruppen veranstalteten aus diesem Anlass ein großartiges Frühstück. Es gab reichlich Umarmungen, kleine Geschenke, Danksagungen aber auch zahlreiche Tränen. Es war eine spannende und erlebnisreiche Zeit für unsere kleinen Raupen, die nun als große Raupen in die Kindergärten weiterziehen. Sie nehmen viele Erfahrungen, bleibende Eindrücke und Erinnerungen mit auf den Weg, die die Zeit bei den 'Wanderraupen' sicher unvergesslich machen.

Der Vorstand bedankt sich im Namen des Vereins bei den Erziehern für ein großartiges Jahr und bei den Eltern unserer kleinen 'Wanderraupen' für das Engagement und die Unterstützung. Wir freuen uns bereits jetzt auf die neuen 'Wanderraupen', die sicher schon gespannt in den Startlöchern stehen, um gegen Ende August die ersten Schritte auf unserem 'Wanderraupen'-Gelände zu wagen. Unterstützen Sie die neuen 'Wanderraupen' in einer unbeschwerten Kindheit und werden Sie Mitglied. Nähere Infos auf unserer Homepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wanderraupen.de .


24.07.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr, Kreisverwaltung:

Vierwöchige Sperrung der Kreisstraße 34 im Bereich Höffen

Die Bonner Straße (K 34) im betroffenen Abschnitt der Ortslage Höffen

Ab dem kommenden Montag (31.07.) wird die Kreisstraße 34 im Bereich der Ortslage Höffen - hier Bonner Straße bezeichnet - für voraussichtlich vier Wochen voll gesperrt. Hintergrund sind Baumaßnahmen, die die Kreisverwaltung im Rahmen ihres diesjährigen Straßen-Instandsetzungs-Programms ausführen läßt (wir berichteten im Dezember 2016). Hier wird auf einer Länge von rund 500 Metern zwischen dem Kurvenausgang nordlich der Klefhauser Straße und dem Abzweig der Straße 'Aiselsfeld' die Fahnbahndecke im sogenannten Tiefeinbau erneuert (Abschnitt 1, Kilometer 4,0 bis 4,5). Weiterhin wird der im Straßenraum liegende Kanal auf einer Länge von gut 400 Metern saniert.

Nach dem Beschluß des Bau- und Vergabe-Ausschusses des Kreises vom November 2016 wurden für die Baumaßnahme 65.000 Euro für den Straßenbau und weitere 10.000 Euro für die punktuelle Kanalsanierung bewilligt. Aktuell werden die Baukosten nun mit gesamt 120.000 Euro beziffert. Die Diskrepanz zwischen den Angaben konnte die Kreisverwaltung heute auf Anfrage nicht auflösen. Bis zum Abschluß der Baumaßnahme, welcher für den 25. August angesetzt ist, wird der Verkehr im Norden über die Kreisstraße 16 und Neuhonrath auf die B 484, im Süden über die K 34 und Kreuznaaf ebenfalls auf die B 484 umgeleitet. (cs)


24.07.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Stadtverwaltung:

'Kulinarischer Nachmittag' in der Lohmarer 'Villa Friedlinde'

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Mittlerweile ist das "Würstchenessen für Jung und Alt in der Jugendecke" der Lohmarer 'Villa Friedlinde' zum Ritual geworden. Auch in diesem Jahr lädt das pädagogische Begegnungszentrum zu Hot Dogs und gemütlichem Plausch zwischen den Generationen und Kulturen ein. Bei schlechtem Wetter findet das Treffen im Saal statt. Termin ist am Freitag (28.07.) um 14.30 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenlos, es wird jedoch um Voranmeldung unter Telefon 02246 / 301630 gebeten.


24.07.2017 - Polizeimeldungen, Freizeit, Sport, Veranstaltungen, Stadtverwaltung:

Polizei ermittelt nach Unfall auf dem Spiel- und Sportfest

Das Foto von 2013 zeigt die Riesenrutsche mit Abspannungen von mehreren Seiten

Wie bereits berichtet, kam es beim Spiel-Sport-Familienfest "Lohmar in Bewegung" am 9. Juli zu einem Unfall, bei dem eine Rieserutsche in Form eines Space Shuttles im Stadion im Donrather Dreieck umstürzte. Das aufblasbare Spielgerät begrub mehrere Besucher unter sich, von denen eine 31-jährige Frau verletzt wurde. Die Polizei informiert auf Nachfrage, daß diesbezüglich ein Strafverfahren eingeleitet wurde, ermittelt wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Nach Angaben von Besuchern war das zehn Meter hohe Spielgerät, das nach Hersteller-Angaben eine Standfläche von zehn Metern Breite und sechs Metern Tiefe aufweist, nicht durch Abspannungen gegen ein Umstürzen gesichert gewesen. Fotos von Besuchern des Festes, die vor dem Unfall aufgenommen wurden, sprechen für diese Beobachtungen. Auch beim vorangegangenen Spielfest im Jahre 2015 war das Spielgerät nicht - zumindest nicht von allen Seiten - abgespannt, während es bei den Einsätzen in den Jahren 2013 (Foto oben) und 2011 sowohl vorder- als auch rückseitig gesichert war, um ein Umkippen über die gefährdetere Breitseite der Standfläche zu verhindern. (cs)


20.07.2017 - Stadtverwaltung, Vermischtes, Freizeit:

'Pep up your English !'- Crash-Kurs in der 'Villa Friedlinde'

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Da die Nachfrage so groß ist, startet Dr. Hans Günther van Allen nun zum dritten Mal einen Englisch-Crashkurs für "mäßig fortgeschrittene" Seniorinnen und Senioren in der Lohmarer 'Villa Friedlinde'. "If you want to be able to use 'easy' English to communicate while travelling then come and join our English group. You will learn new words and elementary grammar. This will make you fit for everyday situations !"

Der zehnwöchige Kurs beginnt am 17. August und findet jeweils donnerstags von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der 'Villa Friedlinde' statt. Die Veranstaltungsreihe ist kostenlos. Anmeldungen bitte an das Begegnungszentrum der 'Villa Friedlinde' richten, Leiterin Susan Dietz, Telefon 02246 / 301630.


20.07.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Unfallflucht nach Zusammenstoß zweier PKW in Neuhonrath

Am gestrigen Abend kam es auf der Kreisstraße 16 im Bereich der Ortslage Neuhonrath zu einem Unfall, bei dem einer der Beteiligten flüchtete. Gegen 19 Uhr befuhr eine 24-jährige Lohmarerin die hier 'Bachermühle' bezeichnete Straße von der B 484 in Richtung Seelscheid. Am Ortseingang, an der Kreuzung mit der Krebsaueler Straße und der Honsbacher Straße, mußte sie laut Polizei warten, weil ein vorausfahrender Linienbus in der dortigen auf der Fahrbahn befindlichen Haltestelle angehalten hatte.

Während ihr 'Ford Fiesta' im Kreuzungsbereich stand, näherte sich von rechts, aus der Krebsaueler Straße, ein PKW, der als "sportliche Limousine" beschrieben wird. Es wird vermutet, daß dessen Fahrer mit unangepaßter Geschwindigkeit unterwegs war und so nicht rechtzeitig vor der Kreuzung bremsen konnte. Das Fahrzeug kollidierte mit dem 'Ford Fiesta' der Lohmarerin, welcher durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn gestoßen wurde.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung der B 484 und auf dieser in Richtung Wahlscheid fort, obwohl an der Limousine ein erheblicher Schaden entstanden war. Bei seiner Flucht verursachte der Unbekannte fast einen weiteren Unfall mit dem Fahrzeug eines Zeugen, der nahe der Unfallstelle angehalten hatte. Die 24-jährige Lohmarerin war leicht verletzt worden und mußte zur Behandlung zu einem Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an ihrem PKW wird auf 7.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht nun das flüchtige Fahrzeug und dessen Fahrer. Dieser wird als 20 bis 25 Jahre alt mit dunklem Teint und lockigen schwarzen Haaren beschrieben. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine dunkelblaue Sportlimousine mit runden Scheinwerfern und getönten Scheiben. Zeugen gaben an, es könnte sich um einen Jaguar älterer Bauart gehandelt haben. Er wertvoller Anhaltspunkt ist ein französisches Kennzeichen, das an der Unfallstelle zurückgeblieben war. Sachdienliche Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder zum Verbleib des Fahrzeugs erbittet die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 mitzuteilen. (cs)


19.07.2017 - Wetter:

Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter und Starkregen

Für den heutigen Nachmittag hat der 'Deutsche Wetterdienst' kurz nach 15 Uhr eine Unwetterwarnung vor einem schweren Gewitter herausgegeben. Die Warnlage gilt bis 16.30 Uhr. Grund ist eine sich von Südwesten nähernde Gewitterfront. Nach dem Wetterradar dürfte der Kern der Gewitter- und Starkregenzone aber nördlich vorbeiziehen, so daß insbesondere das linksrheinische Kreisgebiet betroffen sein wird. Ein Ausleger der Front wird aber auch das nordöstliche Kreisgebiet überqueren. (cs)

Nachtrag von 16.20 Uhr :  Die Warnlage wurde bis 17.30 Uhr verlängert.


18.07.2017 - Polizeimeldungen:

Fünf Einbrüche und ein Einbruchsversuch im Stadtgebiet

Seit Anfang Juli ist es in Lohmar zu sechs - aus Sicht der Täter zumeist erfolgreichen - Einbruchs-Delikten gekommen. Zwischen dem 1. und 5. Juli wurde das Fenster eines Wohnhauses in der Brückenstraße in Lohmar aufgehebelt. Vermutlich fand die Tat am Vormittag oder Mittag des 5. Juli statt, da an diesem Tag auch das Fenster eines unmittelbar benachbarten Objekts aufgebrochen wurde. Entwendet wurden Bargeld, in einem Fall auch Kleidung und Schmuck.

Auf die Zeitspanne zwischen dem 3. und 6. Juli läßt sich ein Einbruchsversuch an der Schulstraße in Donrath eingrenzen. Hier wurden Hebelmarken an einer Terrassentür vorgefunden.

Am Montag, dem 10. Juli, traf es ein Wohnhaus an der Straße 'An den Steinen' im Wohngebiet am Jabach (sogenanntes 'RSB-Gebiet'). Während des Tages wurde ein Fenster aufgehebelt, bei der Durchsuchung der Innenräume Bargeld und Schmuck entwendet.

Der Auelsweg in Lohmar war am Dienstag, dem 11. Juli, Tatort. Im Zeitraum zwischen 16 und 21 Uhr wurde ein Schlafzimmer-Fenster eines Zwei-Familien-Hauses im Erdgeschoß aufgehebelt. Auch aus diesem Objekt wurde Bargeld gestohlen.

Der jüngste Fall datiert auf Mittwoch, den 12. Juli. Nachdem bislang unbekannte Täter sich durch den Garten einem Wohnhaus im Ortsteil Holl an der Kreisstraße 34 genähert hatten, drangen sie zwischen 7 Uhr und 19 Uhr durch eine Terrassentür in ein Wohnhaus ein. Zum Diebesgut sollen ein leeres Portemonnaie, Autoschlüssel und ein Ladegerät gehören.

In allen Fällen nimmt die zuständige Polizeiwache in Siegburg sachdienliche Hinweise - etwa auf im Nachhinein verdächtig erscheinende Personen oder Fahrzeuge - unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 entgegen. (cs)


18.07.2017 - Stadtverwaltung, Schulen, Jugend:

Noch einige Plätze in Kunstkurs für Jugendliche frei

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar lädt Jugendliche zum Kunstkurs ein :  Ab September sind im Kunstkurs für dreizehn- bis achtzehnjährige Jugendliche wieder Plätze frei. Der Kurs richtet sich an Jugendliche, die Lust auf künstlerisches Werken haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Es wird mit vielen Materialien und Techniken experimentiert. Grundlagen im bildnerischen Gestalten werden ebenfalls erlernt. Im plastischen Bereich wird mit Gips, Holz und Speckstein gearbeitet. Im malerischen Bereich wird mit Acryl- oder Ölfarbe auf Leinwänden gemalt, die verschiedenen Möglichkeiten der Aquarellmalerei oder der Öl- und Pastellkreide werden erforscht, Materialbilder gestaltet und verschiedene Drucktechniken erprobt. Die Kinder arbeiten an vorgegebenen Aufgabenstellungen, die jedoch weit gefasst sind, um bewusst viel Raum für die spontane kindliche Kreativität zu lassen.

Der neue Kurs findet donnerstags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 36 Euro zuzüglich 3 Euro Materialgebühr. Eine Anmeldung ist bis zum 20. August möglich. Der Kurs findet im Kunstraum in der 'Villa Therese' statt (Hauptstraße 83). Information und Anmeldung :  Dr. Raika Simone Maier, Leiterin der Musik- und Kunstschule, Telefon 02246 / 15505, E-Mail : Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailRaika.Maier(at)lohmar.de


17.07.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Neue Ladezone für LKW auf Gehweg der Vila-Verde-Straße

Passanten, die den Gehweg der Vila-Verde-Straße in Höhe des neuen Anbaus der "Lohmarer Höfe" passieren, treffen seit Abschluß der Bauarbeiten auf eine Asphaltfläche, die sich deutlich vom hell gepflasterten Gehweg und den dunkel gepflasterten Stellplätzen abhebt. Mit einer Breite von 2,56 Meter ist die über 20 Meter lange Asphaltfläche zudem deutlich breiter als der direkt angrenzende Parkstreifen von 2 Metern Breite.

Es handelt sich hierbei um eine Stellfläche für den Anlieferverkehr des erweiterten Drogerie-Marktes. Die bisherige Ladezone unter der Rampe des Parkdecks war durch den neuen Anbau weggefallen. Laut Stadtverwaltung hatte die Firma die Einrichtung des Standplatzes auf öffentlichem Grund beantragt, eine entsprechende Beschilderung soll noch folgen. Die Ausführung erfolgte in Asphalt, weil die Scherkräfte beim Lenken von schweren Fahrzeugen Verschiebungen in einem gepflasterten Untergrund bewirkt hätten.

Öffentlich nutzbare Stellplätze sind durch die neueingerichtete Ladezone übrigens nicht weggefallen, ihre Anzahl entllang der Vila-Verde-Straße blieb identisch. (cs)


16.07.2017 - Vereine, Recht, Medien:

Broschüre mit Vorsorge-Tips in neuer Auflage erschienen

Übergabe der Broschüren von Dr. Gerhard Hohmann (rechts) an den Vorsitzenden des 'FöS', Dr. Günther van Allen - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information des 'Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' (FÖS) :  Rechtzeitig vorsorgen mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung !  Eigentlich ist das jedem klar. Doch im Alltag wird dieses wichtige Thema immer wieder weggeschoben. Im schlimmsten Fall ist dann nichts geregelt, wenn die Unterlagen gebraucht werden - mit möglichen schlimmen Folgen. Machen Sie es anders !  Reservieren Sie sich jetzt einmal 30 Minuten, um sich mit dem Thema "Vorsorge" zu beschäftigen und das wichtigste Formular, nämlich die Vorsorgevollmacht, auszufüllen. Gleichzeitig sollten Sie sich damit auseinandersetzen, was Sie in Gesundheits-Angelegenheiten in der Patientenverfügung regeln wollen.

So weiß im Ernstfall jeder, was der Vollmachtgeber beziehungsweise Verfügende gewollt hat, und die entsprechenden Unterschriften liegen vor. Treffen Sie eine Entscheidung zur Organspende und ersparen Sie Ihren Angehörigen solche Gespräche zu einem für sie belastenden Zeitpunkt. Eine vorliegende Vollmacht vermeidet außerdem ein gerichtliches Betreuungsverfahren, das umständlich und zeitlich aufwändig ist und das bei vermögenden Personen auch mit erheblichen Kosten verbunden sein kann.

Hilfreich ist hier in besonderem Maße die Broschüre von Dr. Gerhard Hohmann, Betreuungsrichter a.D. Die Broschüre enthält auf wenigen Seiten gute Erläuterungen und das entsprechende übersichtliche Formular. "Das ist das Beste, was ich gesehen habe", so ein begeisterter Nutzer. "Ich habe schon viele Beispiele gesehen, aber die Broschüre von Dr. Hohmann ist informativ und übersichtlich." Das der Broschüre beigelegte Formular muss nur noch ausgefüllt und unterschrieben werden und ermöglicht das Kopieren der Vollmacht für die Bevollmächtigten. Die Empfehlung von Dr. Hohmann :  Mit den Bevollmächtigten reden, reden, reden.

Die Broschüre wurde vom 'Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' (FöS) herausgegeben, ist jetzt in der fünften Auflage verfügbar und ist kostenlos im Stadthaus und in den Begegnungsstätten erhältlich. Natürlich kann dem Verein auch gespendet oder mit einer Mitgliedschaft geholfen werden. 12 Euro kostet der Mitgliedsbeitrag im Jahr.


16.07.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Sperrung der K 23 zwischen Schlehecken und Hoffnungsthal

Ab dem morgigen Montag (17.07.) wird die zum Rösrather Stadtgebiet gehörende Kreisstraße 23, die zwischen Honrath und Durbusch von der Schlehecker Straße (Landesstraße 84) abzweigt und nach Rösrath-Hoffnungsthal führt, für rund sechs Wochen voll gesperrt. Grund sind zunächst Straßenarbeiten an der Hofferhofer Straße bezeichneten Strecke im Bereich der Ortslage Hoffnungsthal. Im Zuge der Erneuerung der Fahrbahndecke zwischen der Ortsmitte und dem Abzweig nach Blech wird hier auch ein neuer innerörtlicher Kreisverkehr asphaltiert.

Während diese Arbeiten nur drei Tage in Anspruch nehmen sollen, bleibt die sich anschließende Kreisstraße 23 bis zum Lohmarer Stadtgebiet voraussichtlich bis zum 29. August gesperrt. Hier läßt der Rheinisch-Bergische Kreis zwischen der Ortslage Hofferhof und der Lohmarer Stadtgrenze an der Landesstraße 84 die Asphaltdecke sanieren. Zeitgleich sollen Randsteine und die Bankette entlang der Strecke ausgebessert werden. Zusätzlich wird in einem Teilbereich des parallelen Radwegs eine neue Wasserleitung verlegt, der Radweg abschließend erneuert.

Als Umleitung wird eine Strecke über die Schlehecker Straße (L 84) bis Honrath, die Kreisstraße 49 über Wickuhl und Oberschönrath sowie die Kreisstraße 39 ins Sülztal ausgeschildert. Die Umleitung verläuft weiter über die Sülztalstraße (L 288) bis Rösrath und die Hauptstraße nach Hoffnungsthal.

Warum genau diese Umleitungsstrecke im Bereich der K 49 bei Wickuhl ihrerseits am gestrigen Samstag für den Verkehr gesperrt war, darüber liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. (cs)


16.07.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Stadtverwaltung:

'Öffne Dein Herz' - Eine etwas andere Liebesgeschichte

Das Ensemble der "Bühnengeister" aus Sankt Augustin - (Foto : 'Bühnengeister')

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Die "Bühnengeister" der Aids-Stiftung Sankt Augustin mit einem ganz besonderen Theaterstück zu Gast in der Villa Friedlinde :  Ein Mann verliebt sich. Nichts Außergewöhnliches, möchte man meinen. Doch die beiden Liebenden tun sich schwer. Wenn ein Mann liebt - und das in einem Seniorenheim - werden Komplikationen erwartet. Ob diese tatsächlich eintreffen und wie sich die Sache insgesamt entwickelt, zeigen die "Bühnengeister" aus Sankt Augustin mit ihrem kleinen Theaterstück in der Villa Friedlinde am 20. Juli um 15 Uhr. Das zwölfköpfige Theaterensemble hat unter der Leitung von Marianne Masche das Bühnenstück eigens entwickelt.

Das Thema "Späte Liebe" wird hier aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet. Im Nachgang des Theaterstücks gibt es Kaffee und Kuchen und die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Darüber würden sich das Team der Villa Friedlinde und die Schauspieler besonders freuen. Zu ihrem 30. Jubiläum präsentiert die Gesundheitsagentur der Aids-Hilfe unter der Kampagne "Öffne Dein Herz" im gesamten Rhein-Sieg-Kreis außergewöhnliche Liebesgeschichten und möchte damit zeigen :  Es ist es immer etwas ganz Besonderes, wenn sich zwei Menschen begegnen und Gefühle füreinander entwickeln. Die Veranstaltung ist kostenlos. Es werden Kaffee und Kuchen zu erschwinglichen Preisen gereicht. Bitte Voranmeldung unter Telefon 02246 / 301630.


15.07.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Kollision auf der Kreuzung der Kreisstraße 13 in Inger

Am heutigen Morgen gegen 8.30 Uhr ist es auf der Kreuzung der Kierbachstraße (Kreisstraße 13) mit der Ingerer Straße zu einem Zusammenstoß zweier PKW gekommen. Ein 86-jähriger Autofahrer war aus Richtung Birk kommend in die Kreuzung eingefahren, wobei er die Vorfahrt einer von links aus Richtung Heide kommenden 81-jährigen Autofahrerin mißachtete. Beim Zusammenstoß des 'Ford Fiesta' mit dem 'Opel Corsa' entstand Sachschaden, die 81-jährige wurde vorsichtshalber einem Krankenhaus zugeführt. Zur Reinigung der durch Betriebsstoffe verunreinigten Fahrbahn kam die Löschgruppe Birk der Feuerwehr zum Einsatz. (cs)


15.07.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis in Lohmar aufgefallen

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde gestern abend gegen 22.10 Uhr ein 43-jähriger Autofahrer auf dem Auelsweg in Lohmar kontrolliert. Dabei fiel auf, daß der Lohmarer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (cs)



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk