Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2017

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2017

10.04.2017 - Baumaßnahmen, Politik, Wirtschaft:

Kurzzeitparkplätze sollen Bäckerei-Standort Donrath sichern

Der betreffende Parkstreifen an der Donrather Straße, hier an einem Wochenende

Die Ausweisung von drei Kurzzeit-Parkplätzen auf der Donrather Straße in Donrath hat der städtische Ausschuß für Bauen und Verkehr vergangene Woche einstimmig beschlossen. Hintergrund sind Bemühungen zur Bestandssicherung der Filiale einer Bäckerei-Kette im Ortsteil. Nicht nur die seit langem andauernden Baumaßnahmen auf der B 484, auch die Blockade des unmittelbar vor dem Geschäft vorhandenen Parkstreifens durch Dauerparker hätten zu Umsatzeinbußen geführt, die Investitionen in den Standort verhinderten und letztlich zu einer Schließung der Filiale führen könnten. Als einzige Bäckerei im Ortsteil - seit 1953 an dieser Stelle - hätte sie eine wichtige Nahversorgungs-Funktion nicht nur für Donrath, sondern durch die nahe Aggerbrücke auch für Heppenberg sowie für weitere Ortsteile.

Aus diesem Grund werden drei Parkplätze vor der Haus-Nummer 21 in Kürze auf eine Parkdauer von 30 Minuten begrenzt. Die Einschränkung soll jedoch nur werktags und nur in der Zeitspanne zwischen 6 und 18 Uhr gelten, um Veranstaltungen im benachbarten "Saal Weisses Haus" nicht zu beeinträchtigen. Für Dauerparker wie Mitarbeiter anliegender Gewerbebetriebe würden genügend Langzeit-Parkplätze entlang der Straße in fußläufiger Entfernung zur Verfügung stehen. Die Einhaltung der Neuregelung soll in der Anfangszeit verstärkt kontrolliert werden. (cs)


10.04.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr, Politik:

Fertigstellung des Zebrastreifens in Scheid steht bevor

Die langjährigen Bemühungen zur Einrichtung eines Zebrastreifens an der Scheider Straße (L 84) im Ortsteil Scheid (wir berichteten mehrmals) haben einen ersten nun auch sichtbaren Erfolg nach sich gezogen. Zwar fehlen die ersehnten weißen Markierungen auf der Fahrbahn noch, doch wurden Ende vergangener Woche die Masten zur Aufnahme der beleuchteten Zebrastreifen-Hinweisschilder errichtet und mit den zugehörigen Leuchtkästen ausgestattet. Die Fertigstellung des gesicherten Überwegs für Fußgänger zwischen den Dorfteilen beidseits der Durchgangsstraße dürfte also nicht mehr lange auf sich warten lassen. (cs)


09.04.2017 - Wirtschaft, Umwelt:

Das 'Elektro-Kleinteile-Mobil' kommt nach Birk und Lohmar

Nur viermal jährlich stattet das "Elektro-Kleinteile-Mobil" dem Stadtgebiet einen Besuch ab. Am morgigen Montag ist es wieder soweit. Das Sammelfahrzeug der 'RSAG' zur Annahme von defekten oder ausrangierten Elektrogeräten ist von 10 bis 13 Uhr auf der Straße 'Am Sportplatz' vor der Sportanlage im Ortsteil Birk, am Nachmittag von 15 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz der 'Jabachhalle' im Donrather Dreieck zu finden. Kostenfrei entgegengenommen werden Kleingeräte (keine "weiße Ware" oder "braune Ware" und keine Monitore) bis maximal 70 cm Länge in haushaltsüblichen Mengen.

Ganzjährig können Elektro-Kleingeräte auch in die eigens aufgestellten Sammelcontainer eingeworfen werden. Sie stehen in Lohmar am Schlesierweg (Bauhof), in Scheiderhöhe an der Landesstraße 84 vor dem Feuerwehrhaus, in Wahlscheid auf dem Parkplatz hinter dem 'Forum' (Ortszentrum) sowie in Birk auf dem Parkplatz des Bürgerhauses an der Pastor-Biesing-Straße. Eine weitere Abgabe-Möglichkeit - auch für Monitore, Fernseher und Großgeräte - besteht auf dem Betriebsgelände der 'RSAG' in Troisdorf-West, Josef-Kitz-Straße 1. (cs)


09.04.2017 - Stadtverwaltung, Baumaßnahmen:

Grabschmuck auf pflegefreien Gräbern und an Urnenwänden

Eine Information der Friedhofsverwaltung der Stadtverwaltung :  Die Friedhofs-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter des Bauhofs haben auf den städtischen Friedhöfen mit der Pflege der Flächen an pflegefreien Gräbern sowie Bestattungsbäumen und den Urnenwandkammern begonnen. Für die Pflegearbeiten ist es erforderlich, dass die entsprechenden Flächen freigehalten werden.

Die Angehörigen beziehungsweise Nutzungsberechtigten dieser Grabstellen werden daher aufgefordert, nach den Ostertagen, spätestens aber bis zum 19. April jeglichen Grabschmuck wie zum Beispiel Pflanzschalen, Kerzen, Grablampen und Skulpturen an und auf den genannten Gräbern zu entfernen.

Grabschmuck, der nach diesem Zeitpunkt noch vorhanden ist, wird von der Friedhofsverwaltung entfernt, bis zum 15. Mai aufbewahrt und dann entsorgt. Ansprechpartner bei Rückfragen ist die Friedhofsverwaltung der Stadt Lohmar, Telefon 02246 / 15285.


07.04.2017 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Sperrung der A 3 für kommende Nacht wurde aufgehoben

Die Brückenbaustelle aus Autofahrersicht

Seit Anfang der Woche ist die Autobahn 3 in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlußstellen Lohmar-Nord (30b) und Rösrath (30a) in den Nachtstunden zwischen 22 Uhr und 5 Uhr wegen Brückenarbeiten voll gesperrt (wir berichteten). Nun wurde die letzte Nacht der angekündigten Sperrungen am Nachmittag kurzfristig abgesagt. In der kommenden Nacht auf Samstag ist die A 3 somit normal befahrbar. Eine Begründung liegt nicht vor, der zuständige 'Landesbetrieb Straßen NRW' war für eine Rückfrage nicht mehr erreichbar. (cs)


07.04.2017 - Kreisverwaltung, Umwelt, Baumaßnahmen:

Entwarnung in Punkto akuter Gefahrenlage am Ex-Sägewerk

Eine Information des Umweltamtes des Rhein-Sieg-Kreises :  Die Gefahr, dass gefährliche Flüssigkeiten auf dem Gelände des abgebrannten Sägewerkin Donrath in die Umwelt gelangen können, ist gebannt. Bei der Begutachtung der Schäden nach dem Einsturz des ehemaligen Sägewerkes in Lohmar waren Behälter mit unbekannten, eventuell wassergefährdenden Inhalten gefunden worden. Das Amt für Natur- und Umweltschutz des Rhein-Sieg-Kreises hatte daher umgehend Arbeiten zur Sicherstellung der Behälter in Auftrag gegeben.

Diese gestalteten sich wegen der einsturzgefährdeten Dachkonstruktion des ehemaligen Sägewerks schwierig. Zudem wurden asbesthaltige Bauteile gefunden, so dass bei der Sicherung der Behälter besondere Arbeitsschutzmaßnahmen und weitere Entsorgungsschritte nötig wurden. Doch nun sind die Arbeiten abgeschlossen :  Die Behälter wurden in flüssigkeitsdichten Containern gesichert, so dass keine weitere Gefährdung der Umwelt zu befürchten ist.

Analysen haben zwischenzeitlich gezeigt, dass es sich bei den Flüssigkeiten tatsächlich um wassergefährdende Holzschutzmittel und mineralölhaltige Flüssigkeiten handelt. Derzeit wird in Abstimmung mit der Stadt Lohmar und dem Grundstückseigentümer die weitere fachgerechte Räumung des Grundstücks vorbereitet. "Die akute Gefahrenlage ist behoben", zeigt sich Rainer Kötterheinrich, Umweltamtsleiter des Rhein-Sieg-Kreises, erleichtert.


06.04.2017 - Polizeimeldungen:

Tageswohnungseinbruch im Weiler Winkel nahe der B 507

Am Mittwoch (05.04.) kam es etwa zur Mittagszeit zu einem Einbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus im Ortsteil Winkel. Der neben Hofanlagen nur wenige Wohnhäuser umfassende Weiler liegt an einer kleinen Verbindungsstraße zwischen den Bundesstraßen 507 und 56. Mit einem aufgefundenen Beil war die Haustür aufgebrochen, in der Folge alle Zimmer durchwühlt worden. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein herausgebrochener, nahezu leerer Wandtresor und eine Spardose entwendet.

Die Tatbegehung läßt sich auf die Zeitspanne zwischen 11 und 15 Uhr eingrenzen. Gegen 11.15 Uhr hatte eine Nachbarin zwei unbekannte Männer im Umfeld des Hauses gesehen. Wer Angaben machen kann, die zur Ermittlung der Täter führen könnten - etwa durch die Erinnerung an ein verdächtiges Fahrzeug - erreicht die zuständige Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121. Im Falle der Beobachtung verdächtig erscheinender Personen empfiehlt die Polizei grundsätzlich, vorbeugend den Notruf zu wählen, um eine Überprüfung zu ermöglichen. (cs)


05.04.2017 - Vereine, Soziales:

Neue Bücher für die Seniorenarbeit in der Stadtbibliothek

von links nach rechts : Elisabeth Fuchs (Leiterin Stadtbibliothek), Frank Kremer (2. Vorsitzender 'FöS') und Dr. Hans Günther van Allen (1. Vorsitzender 'FöS') bei der Übergabe der Fach- und Sachbücher - (Foto : Frank Kremer)

Eine Information des 'Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' (FöS) : "Es wäre schön, wenn wir neue Bücher für die Seniorenarbeit haben könnten", so eine Ehrenamtlerin aus der Seniorenarbeit. Der 'Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' (FöS) reagierte gern auf diesen Wunsch und ließ sich Vorschläge vorlegen. Bücher im Wert von 320 Euro wurden beschafft und der Stadtbibliothek übergeben. Diese Bücher bieten den Gruppenleiterinnen unter anderem Inspirationen für die Gestaltung der Seniorennachmittage.

In der Stadtbibliothek Lohmar, 'Villa Therese', können die neuen Bücher ab sofort während der Öffnungszeiten kostenlos ausgeliehen werden. Zur kostenlosen Ausleihe sind alle in der Seniorenarbeit Tätigen berechtigt. Dazu wurde der Leiterin der Stadtbibliothek eine Liste der im Netzwerk tätigen Ehrenamtlichen übergeben. Der bisherige Bestand an Fachbüchern wird regelmäßig nachgefragt. Nicht immer sind die Bücher zur Mitnahme vorhanden. Vormerkungen sind möglich.


05.04.2017 - Stadtverwaltung, Kulturelles, Freizeit:

Frühjahrslesung in der 'Villa Friedlinde' mit Musikbegleitung

Mitglieder des Schreibclubs vor dem blühenden Magnolienbaum vor der 'Villa Friedlinde' (von links nach rechts) : Ingrid Jeckel, Ursula Robioneck, Carola Kapler-Meurer, Gisela Steimel, Ilse Schneider, Anita Imbusch, Heinz Wittek, Elfriede Gutmann - (Fotos : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegbungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Passend zur Frühlingslesung des Schreibclubs der 'Villa Friedlinde' lächelte die Sonne fröhlich vom Himmel. Eingeladen hatte der hauseigene Schreibclub, der sich zweimal monatlich in dem Lohmarer Begegnungszentrum unter der Leitung von Gisela Steimel und Anita Imbusch trifft. Die schreibkreative Gruppe war vertreten durch Elfriede Gutmann, Anita Imbusch, Ingrid Jeckel, Carola Kappler-Meurer, Ursula Robioneck, Ilse Schneider, Gisela Steimel und Heinz Wittek. Viele interessante Geschichten und Gedichte wurden vorgetragen, die zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregten.

Ein üppiges Büffet verwöhnte die Gäste mit köstlichen Torten und die Singgruppe 'FRICHOLO' rundete den Nachmittag durch passende Liedbeiträge ab, die gerne vom Publikum mitgesungen werden konnten.


Singgruppe 'FRICHOLO' mit Liedern zu den Vorträgen der Autorinnen und dem Autor


05.04.2017 - Feuerwehr:

Feuerwehr bei Flächenbrand in der Wahner Heide im Einsatz

Eine Rauchentwicklung südwestlich des Stadtgebietes und Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr, die in Richtung Troisdorf-Altenrath unterwegs sind, sind die in Lohmar erkennbaren Auswirkungen eines Flächenbrands in der Wahner Heide. Gegen 13.20 Uhr hatte ein Pilot im Anflug auf Köln / Bonn den aufsteigenden Rauch aus dem Wald südlich des Flughafens bemerkt. Neben der Troisdorfer Feuerwehr wurden auch Einheiten aus benachbarten Kommunen alarmiert, darunter der Löschzug Lohmar und die Löschgruppe Scheiderhöhe, zuletzt auch die Feuerwehr aus Seelscheid. Nach vorliegenden Informationen frißt sich der ausgedehnte Brand durch das Unterholz eines Mischwaldes. (cs)

Nachtrag von 17 Uhr :  Der Eisenweg zwischen Lohmar und Troisdorf (Kreisstraße 20) und die Altenrather Straße zwischen Altenrath und Troisdorf wurden für den Verkehr voll gesperrt. Die Straßen 'Rambusch' (Kreisstraße 10) zwischen Lohmar und Altenrath sowie die Alte Kölner Straße (Landesstraße 84, auch Panzerstraße genannt) zwischen Altenrath und Köln-Porz sind aber weiterhin befahrbar.

Der Großeinsatz wird noch bis in die Abendstunden andauern. Neben den bereits erwähnten Feuerwehr-Einheiten sind auch Kräfte aus Sankt Augustin und Much im Einsatz beziehungsweise vor Ort in Bereitschaft.


04.04.2017 - Stadtverwaltung, Finanzen:

Überschuß statt Defizit im städtischen Haushalt für 2016

Bürgermeister Horst Krybus und Kämmerer Marc Beer mit dem Diagramm der Haushalts-Entwicklung von 2007 bis 2021

Im Jahre 2007 wies der Lohmarer Haushalt zuletzt einen positiven Abschluß auf. Seither gab es spürbare Defizite von bis zu 7,5 Millionen Euro (2009). Grund waren wie in vielen anderen Kommunen zumeist reduzierte Schlüsselzuweisungen von Land oder Bund. Im Jahr 2020 sollte den Finanzplanungen nach erstmals wieder ein positives Ergebnis erzielt werden. Nun aber gab es eine freudige Überraschung - der zum 31. März fertiggestellte Haushalt für das Jahr 2016 schloß unerwartet mit einem Plus von 1,157 Millionen Euro ab, obwohl eingeplante Schlüsselzuweisungen von 1,9 Millionen Euro ausblieben. Nach den Planzahlen war noch ein Defizit von 1,143 Millionen einkalkuliert worden. Dies gaben Bürgermeister Horst Krybus und Kämmerer Marc Beer bei einem Pressegespräch bekannt.

Die positive Entwicklung sei vor allem auf eine Nachzahlung von Gewerbesteuern umsatzstarker Lohmarer Firmen für die Jahre 2012 bis 2015 zurückzuführen. Auf fast 3 Millionen Euro summierten sich die Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer gegenüber der Prognose. Allerdings wird für das laufende Jahr und die beiden folgenden Jahre wieder mit einem Defizit im Haushalt gerechnet. Denn bei den Nachzahlungen handele es sich um einen Einmaleffekt, in den nächsten Jahren sei nicht mit ähnlichen positiven Überraschungen zu rechnen. Der nun ausgewiesene Überschuß werde der völlig aufgebrauchten Ausgleichsrücklage zugeführt, in der Praxis bedeute dies eine Senkung der Kassenkredite.

Insgesamt weist der Haushaltsabschluß für 2016 Steuereinnahmen von knapp 40 Millionen Euro aus. Größter Einzelposten ist der Anteil aus der Einkommensteuer mit rund 15 Millionen Euro, gefolgt von der Gewerbesteuer mit nunmehr 13,7 statt der eingeplanten 10,8 Millionen Euro. Weitere große Posten sind die Grundsteuer B (für bebaute oder bebaubare Grundstücke) mit 6,5, Kompensitions-Leistungen mit 1,6 und der Umsatzsteuer-Anteil mit 1,2 Millionen Euro. Geringere Einnahmen brachten die Hundesteuer und die Vergnügungssteuer mit jeweils 200.000 Euro, die Grundsteuer A (für unbebaute Grundstücke) mit 80.000 Euro und die Zweitwohnungs-Steuer mit 50.000 Euro.

Generell habe die Stadt kein Einnahmeproblem, sondern ein Ausgabeproblem. Die wirtschaftliche Lage sei hervorragend, die Einnahmen so hoch wie nie. Diesbezüglich habe die Stadt auch von den in den vergangenen Jahrzehnten neuausgewiesenen Gewerbegebieten profitiert, wo sich viele mittelständische Firmen angesiedelt hatten. Vom noch nicht komplett bezogenen Gewerbegebiet nahe des Lohmarer Ortszentrums verspricht man sich weitere positive Effekte. (cs)


04.04.2017 - Vereine, Umwelt, Soziales:

Zahlreiche Sammler/innen beseitigten auch in Birk den Müll

(Foto : 'Heimatverein Birk')

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Ganz beachtlich war die Resonanz auf die Aktion "Lohmar fegt los" der 'Stadtmacher Lohmar', die für die Ortsbereiche Birk, Heide, Inger, Albach und Algert vom Heimatverein Birk koordiniert wird. Beim zentralen Sammeltermin waren Helferinnen und Helfer des Heimatvereins, des Liederkranzes Birk und des CDU-Ortsverbands dabei. An weiteren Terminen sammelten ebenfalls die Singgemeinschaft, die OGATA sowie der Kindergarten Birk. Auch die Grünen und die 'Churchers', wieder unterstützt von Flüchtlingen aus Birk, beteiligten sich erneut an der Aktion.

Im Anschluss an die Sammlung wurden die Sammlerinnen und Sammler als Dankeschön vom Heimatverein zu einer leckeren Erbsensuppe auf dem Weilerhof in Algert eingeladen. Wir danken den zahlreichen kleinen und großen Helferinnen und Helfern, die dazu beigetragen haben, unsere schöne Umgebung noch ansehnlicher und lebenswerter zu machen.
Andreas Schmidt, 
Vorsitzender


04.04.2017 - Polizeimeldungen:

Wohnungseinbrüche in Neuhonrath und im Sülztal

Drei Wochen war das Stadtgebiet zuletzt von Wohnungseinbrüchen verschont geblieben. Am vergangenen Wochenende, genauer in der Nacht auf Sonntag (02.04.), waren jedoch gleich zwei Einbruchsdelikte zu beklagen, wobei es in einem Fall bei einem Versuch geblieben war. Dabei handelte es sich um ein Einfamilienhaus im Weiler Bach an der Sülztalstraße (L 288). Der Schaden hier beschränkte sich auf typische Einbruchsspuren am Rahmen einer Terrassentür.

Erfolgreicher waren bislang unbekannte Täter bei einem Einfamilienhaus an der Seelscheider Straße (K 16) im Ortsteil Neuhonrath. Dort wurde ein Fenster aufgehebelt. Aus den Wohnräumen wurden Bargeld und Schmuck von noch nicht beziffertem Wert gestohlen. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, etwa zu Personen oder Fahrzeugen, erbittet die Polizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121. (cs)


03.04.2017 - Stadtverwaltung, Technik, Medien:

Kostenlose Internet-Angebote in den Stadtbibliotheken

Eine Information des städtisches Amts für Kultur, Sport und Soziales :  Ab sofort stehen stehen den Besucherinnen und Besuchern in der Stadtbibliothek Lohmar und Wahlscheid öffentliche Internet-PCs kostenlos zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterinnen, um einen Internetplatz zu nutzen. Wer während eines Stadtbummels kurz seine E-Mails abrufen, wer Daten austauschen oder Informationen zum Lernen online recherchieren möchte und ein mobiles Endgerät im Handgepäck mit sich führt, kann außerdem von dem kostenlosen WLAN-Netz via 'Freifunk' profitieren. Ob mit Smartphone, Tablet oder Netbook, in den Bibliotheken kann kostenlos im Internet gesurft werden.

Öffnungszeiten Lohmar :
dienstags 14.30 Uhr bis 19 Uhr, mittwochs 10 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags 14.30 Uhr bis 18 Uhr, freitags 14 Uhr bis 18 Uhr
Öffnungszeiten Wahlscheid :
dienstags 14.30 Uhr bis 19 Uhr, mittwochs 14.30 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags 10 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 18 Uhr freitags 14.30 Uhr bis 18 Uhr


03.04.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Kradfahrer zog sich bei Sturz schwere Kopfverletzungen zu

In der Nacht auf Sonntag (02.04.) ist ein 43-jähriger Motorradfahrer im Kreisverkehr Hauptstraße / Bachstraße in Lohmar-Ort verunglückt. Der Lohmarer befuhr die Hauptstraße gegen 4.15 Uhr von Siegburg kommend in Richtung Zentrum. Im genannten Kreisverkehr stürzte er, nach der Unfall-Rekonstruktion der Polizei vermutlich aufgrund unangepaßter Geschwindigkeit. Da er keinen Sturzhelm getragen hatte, erlitt er beim Aufschlag auf den Asphalt schwere Kopfverletzungen.

Laut Polizei ergaben sich bei der nachfolgenden Behandlung durch einen Notarzt Hinweise darauf, daß der 43-jährige unter Alkoholeinfluß stand. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe entnommen. Das Motorrad der Marke Honda, das weit über die Fahrbahn des Kreisels gerutscht war und dabei irreparabel beschädigt wurde, wurde zwecks späterer Untersuchung sichergestellt. Die Ermittlungen des Verkehrs-Kommissariats dauern an. (cs)


03.04.2017 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

'Krätzjer unn Verzällcher' begeisterte vor vollem Haus

Philipp OebelErwin Rußkowski
(Fotos : 'Saach, hür ens Lohmar')

Eine Information des Vereins 'Saach, hür ens Lohmar' :  Wer hätte das gedacht ?  Auch die letzten Skeptiker waren am Ende eines beeindruckenden Abends überzeugt, dass die Premiere mit den beiden Protagonisten Philipp Oebel mit seiner Gitarre und Erwin Rußkowski, der aus seinem Buch "Uss demm Levve" las, ein voller Erfolg war. Dank der großartigen Zusammenarbeit zwischen dem 'Dilettantenverein Neuhonrath' und 'Saach, hür ens Lohmar' verlief die Vorbereitung und Organisation wieder einmal ganz hervorragend, und bereits beim Vorverkauf (die Veranstaltung war drei Wochen vorher ausverkauft) zeichnete sich ab, dass es ein vielversprechender Abend werden sollte.

Durch das Programm führten in ihrer ebenso charmanten wie auch witzigen Art Uli Pfau, die Vorsitzende des Dilettantenvereins, und Gerd Moos, der stellvertretende Vorsitzende von 'Saach, hür ens'. Und so erlebten die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Krätzjer und Sketchen, das von der ersten Minute an fesselte und die Lachmuskeln strapazierte. Philipp Oebel bestach mit Krätzjer von Fritz Weber, Willi Ostermann, Jupp Schmitz und Karl Berbuer ebenso wie mit Liedern von Hein Bitz, Heinz Heger, Friedel Müntenich und den 'Bläck Fööss'.


03.04.2017 - Veranstaltungen, Kunst, Historie:

Vortrag über die 'Stifterfiguren' im Naumburger Dom

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Die zwölf Stifterfiguren, die sich im Westchor des Naumburger Doms gegenüberstehen, gehören zu den bedeutendsten Skulpturen des Mittelalters. Die Motivation und die Probleme der abgebildeten Menschen sind unserer Zeit erstaunlich ähnlich. Sie finden ihren Ausdruck in Mimik und Gestik - ja selbst in ihren Gewändern. Erika Haarhaus ist nun schon zum dritten Mal als Referentin kunsthistorischer Themen zu Gast in der 'Villa Friedlinde'.

Am Donnerstag, 6. April, 15 Uhr, wird sie am Beispiel der "Naumburger Stifterfiguren" auf interessante Parallelen des Mittelalters zur heutigen Zeit aufmerksam machen. Voranmeldungen werden erbeten, da lediglich eine kleine Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht : Telefon: 02246 / 301630. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Kuchen und Kaffee werden preisgünstig angeboten.


02.04.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Erinnerung : nächtliche Sperrung der A3 in Richtung Köln

Die Arbeiten an der Doppelbrücke finden überwiegend an der Unterseite statt

Wie bereits am 21. März angekündigt, kommt es in der neuen Woche zu einer nächtlichen Vollsperrung der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Köln. Gesperrt wird der Streckenabschnitt zwischen den Anschlußstellen Lohmar-Nord (30b) und Rösrath (30a). Zwischen Montagabend (03.04.) und Samstagmorgen (08.04.) wird die Sperrung jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr andauern. Der Durchgangsverkehr wird großräumig über die A 560 und A 59 umgeleitet. Die örtliche Umleitung erfolgt ab der Donrather Kreuzung über die Sülztalstraße (L 288).

Grund für die Sperrung sind erneut Bauarbeiten an der Doppelbrücke der Autobahn über die Agger in Höhe der Kläranlage zwischen Lohmar und Donrath. Die Strecke darf nicht befahren werden, weil während der nächtlich ausgeführten Schweißarbeiten zur Anbringung von Verstärkungen an den Stahlträgern und der Fahrbahnplatte keine Erschütterungen auftreten dürfen. Weiterhin werden die Brückenlager erneuert. (cs)


02.04.2017 - Medien:

Aktuelle Infos im April-Heft des 'Lohmarer Stadtanzeiger'

Titel-Abbildung der April-Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger'

Pünktlich zum Monatsbeginn ist die neue Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger' erschienen, die seit diesem Wochenende kostenfrei an die Haushalte im Stadtgebiet verteilt wird. Neben einem Rückblick auf den Sitzungs- und Straßenkarneval gibt es auch Nachberichte zu nicht in diesen Themenkreis gehörende Veranstaltungen, so etwa zum Kirchenkabarett "Klüngelbeutel" sowie zu politischen Veranstaltungen.

Weitere Berichte befassen sich mit dem Absched von Pfarrer und Superintendent Reinhard Bartha und verschiedenen Baumaßnahmen. Hier steht das Areal um das frühere Sägewerk in Donrath im Mittelpunkt, dessen Bebauungspläne durchaus strittig sind. Enthalten sind auch wieder der Einhefter "Die Seiten der Stadt" mit Informationen der Stadtverwaltung sowie der Veranstaltungskalender für April und Anfang Mai. (cs)


02.04.2017 - Kreisverwaltung, Tiere, Gesundheit:

Impfung gegen Blauzungenkrankheit ab sofort möglich

Eine Information des Veterinäramtes des Rhein-Sieg-Kreises :  Wiederkäuer dürfen im Rhein-Sieg-Kreis ab sofort wieder gegen die gefürchtete Blauzungenkrankheit geimpft werden. Die Genehmigung hierzu erteilt das Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises per Allgemeinverfügung. "Wir folgen damit einer Empfehlung des NRW-Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz" erklärt Dr. Hanns von den Driesch, der Leiter des Kreisveterinäramtes. In den letzten Monaten wurden Ausbrüche der Blauzungenkrankheit (Serotypen 4 und 8) bereits in Frankreich und Österreich festgestellt. Als Überträger gilt eine kleine Mückenart, die Gnitzen.

Nach Einschätzung des Friedrich-Löffler-Institutes, der Bundesforschungsanstalt für Tiergesundheit, ist es - auch aufgrund der wärmeren Außentemperaturen - sehr wahrscheinlich, dass der Erreger erneut nach Deutschland "eingeschleppt" wird. "Der Erreger kann nur durch eine Impfung der gefährdeten Tiere wirksam bekämpft werden. Dafür sollten mindestens 80 Prozent der heimischen Tierbestände geimpft sein", betont Dr. Hanns von den Driesch.


01.04.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen:

86-jährige an Hauptstraße von zurücksetzendem PKW erfaßt

Als ein 69-jähriger Autofahrer aus Neunkirchen-Seelscheid am gestrigen Nachmittag gegen 16.55 Uhr rückwärts aus einer Hofeinfahrt auf die Hauptstraße fahren wollte, übersah er eine Fußgängerin. Die 86-jährige Lohmarerin stürzte nach dem Anstoß durch den PKW auf den Gehweg. Im Anschluß an die Erstversorgung vor Ort wurde sie zwecks eingehender Untersuchungen zu einem Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht laut Polizei ausdrücklich nicht. (cs)


31.03.2017 - Baumaßnahmen, Natur, Historie, Politik:

Rodungsarbeiten bei Durbusch gefährden Bodendenkmal

Wenn man bislang über die Landesstraße 84 von Honrath nach Dahlhaus unterwegs war, fuhr man zwischen dem zu Rösrath gehörigen Ortsteil Eigen und dem Ortseingang von Durbusch unter einem beinahe geschlossenen Blätterdach hindurch. Doch in dem dichten, beidseits bis zur Straße reichenden Wald klafft nun eine breite Schneise. Auf der Ostseite der Straße wurden die Bäume auf rund 300 Metern Länge in einer Tiefe von bis zu 30 Metern restlos gefällt.

Diese Rodungsmaßnahme kritisierte Ratsmitglied Guido Koch (CDU) in der jüngsten Sitzung des städtischen Ausschusses für Bauen und Verkehr. Denn dabei seien teils auch 100-jährige Eichen gefällt worden. Zudem seien die Arbeiten in der Periode des Vogelschutzes durchgeführt worden, obwohl in dem Waldabschnitt Vögel brüten würden. Die Erklärung für den Holzeinschlag lieferte er gleich mit :  Der 'Landesbetrieb Straßen NRW' will hier eine Rigole anlegen, einen Pufferspeicher zur Rückhaltung von Niederschlagswasser.


31.03.2017 - Vereine, Umwelt, Soziales:

Das Naafbachtal soll von Wildem Müll gereinigt werden

Nicht nur in und um viele Ortsteile herum wird am morgigen Samstag im Rahmen der Aktion "Lohmar fegt los" Müll gesammelt. Auch die Natur im Naafbachtal soll von weniger schönen Begleiterscheinungen der Freizeitnutzung befreit werden. Beginnend um 10 Uhr, will die 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals' sogenannten Wilden Müll aufsammeln. Wer helfen will, kann sich unter Telefon 02247 / 74144 bei Irmhild Schaffrin anmelden. Treffpunkt ist an der Anruf-Sammel-Taxi-Haltestelle in Ingersauel an der Kreisstraße 16. Müllsäcke, Handschuhe und Warnwesten sind vorhanden. Nach der rund zweistündigen Sammelaktion besteht die Möglichkeit, sich bei Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen zu stärken, so die Initiative. (cs)


31.03.2017 - Vereine, Umwelt:

'Heimatverein Birk' ruft zur Müllsammel-Aktion auf

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Auch in diesem Jahr koordiniert der Heimatverein Birk die Aktion "Lohmar fegt los" für den Bereich Heide / Inger / Birk. Der Heimatverein freut sich über die Unterstützung durch freiwillige Sammlerinnen und Sammler. Treffpunkt für die zentrale Sammelaktion ist am Samstag, dem 1. April, um 10 Uhr der Parkplatz vor dem Bürgerhaus in Birk. Dort werden Sammeltüten, Warnwesten, Greifzangen und Handschuhe ausgeben.


31.03.2017 - Stadtverwaltung, Schulen:

'Rollende Waldschule' zu Besuch in der Kita Lohmar-Ort

(Fotos : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Amts für Jugend, Familie und Bildung :  Ursula Trülzsch und Hans-Josef Krill von der rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Bonn / Rhein-Sieg besuchten im Rahmen des Projektes "Sprachlich fit mit Naturerfahrungen" die städtische Kindertagestätte Lohmar-Ort. Für die Kinder war dies ein besonderer Tag, denn normalerweise machen sie sich mit den Erzieherinnen auf in den Wald. Nun kam der "Wald" einmal in die Kita.

Die Kinder erfuhren durch präparierte Tiere aus heimischen Wäldern viel über Tiere und die Zusammenhänge in der Natur. Hautnah und in Lebensgröße hatten sie die Möglichkeit, Waldtiere wie Fuchs, Dachs, Igel und Wildschwein zu erleben. In Kleingruppen konnten die Kinder alle Fragen stellen wie "Was fressen Füchse ?" oder "Wo lebt der Dachs ?" Die Fragen wurden mit viel Geduld und Liebe zum Detail durch die ehrenamtlichen Vertreter der Waldschule erklärt.



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk