Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2017

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2017

14.03.2017 - Stadtverwaltung, Schulen, Natur, Historie:

In der Naturschule von den Wikingern Nachhaltigkeit lernen

Wikinger-Veranstaltung des 'WILA' mit Bürgermeister Horst Krybus - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Die Siebtklässler des 'Paul-Klee-Gymnasiums' waren die ersten, die die neuen Lernboxen "Expedition Grönland" des 'Wissenschaftsladens Bonn' (WILA) Bonn in der Naturschule Aggerbogen im Rahmen des "Kulturrucksack NRW" ausprobieren dürfen. Die Altersgruppe der 10- bis 14-jährigen - bisher kaum im Fokus kultureller Angebote - mehr für das Thema Kultur zu begeistern, ist Ziel des "Kulturrucksack NRW". Das Programm wurde bereits 2013 vom NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport initiiert. Die vier Kommunen Lohmar, Overath, Rösrath und Troisdorf, die bereits beim Projekt "KennenLernenUmwelt" (KLU) - einem außerschulischen Lernangebot für Grundschulen - eng zusammenarbeiten, nehmen seitdem gemeinsam daran teil.

Im "Rucksack" finden Jugendliche spannende Outdoor-Aktivitäten, Tanz und Theater-Workshops und eine Vielzahl von Kunst- und Musikangeboten." Von den Wikingern Nachhaltigkeit lernen" stand diesmal auf dem Lehrplan. Was erst einmal verwunderlich klingt, liegt gar nicht so fern, mussten doch die Wikinger in Grönland - wie wir heute sagen - Strategien entwickeln, um sich dem Klimawandel anzupassen. Angeleitet vom 'WILA Bonn' begaben sich die Schülerinnen und Schüler mit den Lernboxen auf eine besondere Zeitreise, interpretierten unter anderem nachgebaute Artefakte, übernahmen in Rollenspielen die Position von unterschiedlichen Volksgruppen und lösten Bilderrätsel. Dabei erarbeiteten sie Parallelen zwischen der Zeit der Wikinger und der heutigen Zeit und setzten sich mit Umweltzerstörung, aber auch mit dem Thema Migration, auseinander.

Fast zwei Jahre lang hat der 'WILA Bonn' mit seinen europäischen Partnern die Lernboxen entwickelt. Das 'Paul-Klee-Gymnasium' aus Overath war die erste Schule, mit der die Lernboxen in der Naturschule Aggerbogen zum Einsatz kommen. Die Jugendlichen haben dadurch die Möglichkeit, die Boxen durch ihre Wünsche und Anregungen mitzugestalten. Später können die Lernboxen kostenlos beim 'WILA Bonn ausgeliehen' werden. Ermöglicht wurde die Erstellung der Lernboxen durch die Förderung durch "Erasmus+". Der 'WILA Bonn' wurde bereits mehrfach für ähnliche Lernmaterialien wie das Planspiel "Tatort Wald" ausgezeichnet.
weitere Infos zur Lernbox :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wilabonn.de/projekte/expedition-groenland.html
weitere Infos zum Kulturrucksack :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.kulturrucksack.nrw.de


13.03.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr, Politik:

Neuanordnung der Parkflächen entlang der Bachstraße

Slalomparcours auf engem Raum mit Blockierungsgefahr

Vor gut zwei Jahren begann die ortspolitische Diskussion über die Parksituation auf der Poststraße in Lohmar. Auslöser war die mangelnde Einsicht für Einbieger-Verkehr aus der untergeordneten Gartenstraße. Außerdem wurde bemängelt, daß sich aufgrund einseitig parkender Autos längere Kolonnen wartender Fahrzeuge bilden, "die in Verbindung mit dem kurvenförmigen Verlauf der Straße zu unübersichtlichen Verkehrssituationen führen" (wir berichteten). Im Februar 2016 wurde daraufhin eine Neuplanung der Parkflächen-Anordnung vorgestellt, die alternierendes Parken auf beiden Straßenseiten vorsieht (siehe  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBericht vom Februar 2016  mit der Detailplanung).

Mehr als ein Jahr später wurde das seinerzeit beschlossene Konzept nun umgesetzt. In der vergangenen Woche wurden 17 Parkflächen entlang der Bachstraße markiert. Ein Parken an Stellen außerhalb dieser Bodenmarkierungen ist nun per Beschilderung untersagt. Die beiden vorherigen Probleme sind nun gelöst. Die Sichtbeziehungen für Einbieger aus der Gartenstraße wurden deutlich verbessert und auch eine lange Parkkolonne zwischen Steinhöfer Weg und Gartenstraße, die bei Gegenverkehr entsprechende Wartezeiten verursacht, ist nun nicht mehr zulässig. Dies dürfte auch die Begegnung von Fahrzeugen neben den Parkenden reduzieren.

Dafür zeichnen sich bereits neue Probleme ab. An zwei Stellen zwischen den Einmündungen der Humperdinckstraße und der Gartenstraße sind die gegenüberliegenden Parkflächen nur rund neun Meter voneinander entfernt. Fahren zwei entgegenkommende PKW in diese Engstelle ein, können sie noch mit Mühe passieren. Ist ein längeres Auto darunter (PKW mit Anhänger, LKW oder Bus) oder fahren zwei PKW hintereinander in diese Bereiche ein, blockieren sich die entgegenkommenden Fahrzeuge gegenseitig. (cs)


Blick von Richtung Hauptstraße zur Einmündung Alte Lohmarer Straße


13.03.2017 - Wirtschaft, Energie:

Kundenzentrum der Stadtwerke Lohmar bald in der Ortsmitte

So präsentieren sich die neuen Räume der Stadtwerke Lohmar ab April an Hauptstraße und Breiter Weg - (Fotomotage : Stadtwerke Lohmar)

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  Lange wurde gerätselt, wer denn wohl die neuen Geschäftsräume im Untergeschoss des Hauses Ecke Hauptstraße / Breiter Weg bezieht. Jetzt ist es amtlich :  Ab dem 10. April befinden sich hier die Stadtwerke Lohmar zentral im Herzen der Stadt. Hinter der freundlichen Außengestaltung mit Lohmarer Motiven bieten die Stadtwerke Lohmar den Bürger/innen auf fast 200  für Kundenzentrum und den Verwaltungsbereich einen noch besseren Service. Hierzu gehören auch neue, kundenfreundliche Öffnungszeiten.

"Der Geschäftsbetrieb geht trotz Umzug wie gewohnt weiter, so dass wir unseren Kunden eine reibungslose Betreuung gewährleisten können", so Michael Hildebrand, Geschäftsführer der Stadtwerke Lohmar. Am Samstag, den 6. Mai sind alle Lohmarerinnen und Lohmarer herzlich zum "Tag der offenen Tür" eingeladen, um außerhalb der Geschäftszeiten einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.


09.03.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Sanierung und Vollsperrung der B 56 N steht nun bevor

Zunächst für den vergangenen Herbst hatte der 'Landesbestrieb Straßen NRW' die Fahrbahn-Sanierung der Bundesstraße 56 zwischen Siegburg-Stallberg und Sankt Augustin-Menden vorgesehen - und war damit auf harsche Kritik gestoßen, weil die Sperrung der wichtigen Verbindung genau in die Vorweihnachtszeit mit ihrem Einkaufs- und Weihnachtsmarkt-Verkehr gefallen wäre. Die Termine waren schon detailliert geplant, die Sperrschilder schon aufgestellt. Dann wurde der Termin verschoben, wurden die Schilder wieder abgeräumt (wir berichteten mehrfach).

Die Schilderträger hatte man stehenlassen - und kann sie nun wieder einsetzen. Denn nun soll es es ernst werden mit der Sanierung der Strecke, deren abschnittsweise Sperrung - teils Vollsperrung - über vier Monate hinweg für erhebliche Behinderungen auf der wichtigen Pendlerroute nach Siegburg und zu den Autobahnen A 3, A 560, A 59 und A 565 sorgen wird. Hier die aktuelle Information der Straßenbehörde mit dem derzeit geplanten Zeitablauf der Arbeiten im Wortlaut :

"Ab Freitag (24.03.) beginnt die 'Straßen.NRW'-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Sanierung der B 56 zwischen Siegburg-Stallberg und Sankt Augustin-Menden. Die Sanierung der Strecke wird in mehreren Bauabschnitten erfolgen. Zunächst erfolgt die Fahrbahnsanierung in der Anschlussstelle der B 484 Lohmar, welche dann für ein Wochenende gesperrt sein wird. Anschließend wird der Abschnitt zwischen Siegburg-Stallberg und der Anschlussstelle Lohmar instandgesetzt. Voraussichtlich bis Ende April besteht in diesem Bereich ein Einbahnstraßenverkehr in Fahrtrichtung Much. Fahrzeuge aus Much kommend werden über die B 507 und A 3 umgeleitet.

Abschließend wird in mehreren Schritten die Fahrbahndecke zwischen der Anschlussstelle Lohmar und Sankt Augustin-Menden erneuert. In diesem Abschnitt, in dem die B 56 vierstreifig ist, steht dem Verkehr je Fahrtrichtung ein Fahrstreifen zur Verfügung. Sofern die Witterung mitspielt, werden die Arbeiten voraussichtlich Mitte Juli 2017 abgeschlossen sein. Allerdings können sich die Arbeiten witterungsbedingt verlängern, denn der Asphalt kann nur bei Trockenheit eingebaut werden.

Die Sanierung der Fahrbahndecke der B 56 ist dringend erforderlich. Unter anderem weist die Bundesstraße ausgeprägte Unebenheiten auf der gesamten Länge zwischen Siegburg-Stallberg und Sankt Augustin-Menden auf. Zudem sorgen Flickstellen, Risse und Spurrinnenbildung für einen insgesamt schlechten Zustand. Gepaart mit einem hohen Verkehrsaufkommen (die B 56 gilt als eine der wichtigsten Verkehrsadern des Rhein-Sieg-Kreises) von rund 43.000 Fahrzeugen pro Tag, davon etwa 8 Prozent Schwerlastverkehr, wurde die Sanierungs-Maßnahme stark priorisiert.

Ein weiterer Aspekt, der die Erneuerung der Bundesstraße nötig macht, ist die Tatsache, dass in den kommenden Jahren - voraussichtlich 2018 bis 2020 - die A 3 zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg komplett saniert wird. In diesen Jahren sollen im angrenzenden untergeordneten Straßennetz große Baumaßnahmen vermieden werden. Außerdem soll die B 56 dann zustandsmäßig gut aufgestellt sein, um die zu erwartende Mehrbelastung durch Ausweichverkehre aufnehmen zu können. Die Kosten für die Sanierungs-Maßnahme liegen bei rund 4 Millionen Euro."


09.03.2017 - Stadtverwaltung, Schulen, Vereine, Personen:

Neuer Vorstand im Förderverein der Naturschule Aggerbogen

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Schon vor der Mitgliederversammlung war klar, dass sich im Vorstand des Fördervereins der Naturschule Aggerbogen Veränderungen anbahnen :  Plötzlich und unerwartet war der langjährige Vorsitzende, Gerhard Hübner, im letzten Sommer verstorben. Der stellvertretende Vorsitzende und ehemalige Bürgermeister Horst Schöpe hatte den Vorsitz zwar kommissarisch übernommen, aber klar gemacht, dass er in seinem Ruhestand im ehrenamtlichen Einsatz für die Naturschule gerne in zweiter Reihe stehen würde.

Hannegret Krion, Vorsitzende des 'NABU Rhein-Sieg', zeigte Bereitschaft, sich den Belangen des Fördervereins anzunehmen und so die ohnehin enge Zusammenarbeit beider Vereine einmal mehr zu bestätigen. Frau Krion ist mit den Strukturen der Naturschule bestens vertraut und kann an die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre nahtlos anknüpfen. Frau Krion wurde einstimmig gewählt und der restliche Vorstand (Horst Schöpe (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Susanne Salomon (Schatzmeisterin) und Petra Hammes als Geschäftsführerin des Vereins) einstimmig bestätigt.

Neu im Team sind Almut Gebel-Höser und Hans Rauer, die sich als Kassenprüfer zur Verfügung gestellt haben. Das Team der Naturschule kann Gerhard Hübner nicht genug danken für seine immerwährende Freundschaft und Bereitschaft, die Interessen der Naturschule zu unterstützen, und wünscht dem neuen Vorstand eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.


09.03.2017 - Veranstaltungen, Kunst, Schulen, Stadtverwaltung:

Ausstellung der Musik- und Kunstschule mit Vernissage

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Wie in jedem Jahr freut sich die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar, der breiten Öffentlichkeit eine Ausstellung präsentieren zu dürfen :  Vom 10. März bis zum 6. April werden im Rathaus Kunstwerke aus der Klasse von Philine Fahl sowie aus dem Töpferkurs von Dorothee Telson zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl aus dem letzten Jahr, die sich sehen lassen kann !

Am Freitag, 10. März, um 19.00 Uhr wird die Ausstellung der erwachsenen Kunstschüler/innen im Foyer des Rathauses Lohmar eröffnet. Einen musikalischen Beitrag liefert Nils Heinen auf der E-Gitarre, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Im Kunstkurs der Erwachsenen der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar wird jeden Donnerstagabend in der 'Villa Therese' unter der Leitung von Philine Fahl fleißig gewerkelt. Die Technik- und Themenwahl ist frei, das Angebot geht von Acryl-/ Öl-/ Aquarellmalerei über verschiedene Drucktechniken, das Zeichnen mit Bleistift oder Pastellkreiden, das Modellieren mit Ton bis hin zum Arbeiten am Speckstein und mit Holz. Die Dozentin steht dabei mit Rat und Tat zur Seite. Es wird nach Motivvorlagen oder auch frei gearbeitet und Anfänger/innen arbeiten neben Fortgeschrittenen. Auch steht nicht nur die "Hohe Kunst" im Mittelpunkt, nicht nur der künstlerische Austausch, sondern auch der persönliche, so dass eine angenehme und entspannte Atmosphäre zum Gelingen der Arbeiten beiträgt.

Sehr inspirierend und anregend im Miteinander ist dabei auch das unterschiedliche Alter der Teilnehmer/innen :  Die jüngste ist Anfang 20, die älteste Ende 60. Die Gruppe existiert schon seit etlichen Jahren und es hat sich ein fester Kern von Teilnehmer/innen etabliert. "Neuzugänge" mit und ohne Vorkenntnisse sind jederzeit willkommen !

Die Töpfergruppe aus der 'Villa Friedlinde' trifft sich jeden Mittwochvormittag unter der Leitung von Dorothee Telson. Die Werke entstehen in freier Wahl der Kursteilnehmer/innen, ob Gebrauchskeramik oder Dekoration, figürlich oder nützlich, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unterstützung kommt von Dorothee Telson, die bei allen Fragen und zur Anleitung zur Seite steht. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sind auch hier jederzeit willkommen. Nähere Information über die Musik- und Kunstschule Lohmar, Raika Simone Maier, Telefon 02246 / 15 505, e-mail :  mks@lohmar.de


08.03.2017 - Freizeit, Veranstaltungen:

Laufsteg frei für die reife Generation in der 'Villa Friedlinde'

(Fotos : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Mit einer Modenschau in der Lohmarer 'Villa Friedlinde' präsentierten Models aus den eigenen Reihen die diesjährige Sommerkollektion. Die Gäste erfuhren, dass Pink, Rosa und Pastelltöne für die Frauen die aktuellen Modefarben sind und das Tragen einer Weste für den Mann als Abrundung eines trendgerechten Outfits unumgänglich ist.

Sabine Jansen vom "Modemobil" führte durchs Programm und machte Mut zu "mehr Farbe" und modernem Schnitt, kombiniert mit gemütlichem Sitz der Kleidung. Sie hatte sogenannte "Schlupfhosen" in vielen verschiedenen Farben im Programm sowie Sommerpullis und Blusen, die sich perfekt an den Körper anpassten ohne aufzutragen. Schicke Designs und pflegeleichte Materialen machten die dargebotene Kollektion zu bunten Hinguckern.

Die Models Lilo Meisenbach, Ilse Schneider, Manuela Tissen, Kim Becker und Isa Erdmann präsentierten gekonnt unterschiedliche Modelle, deren Material vom Publikum durch Anfassen begutachtet werden durfte. Als einziger Mann bewegte sich Dieter Trube galant in den von Sabine Jansen ausgesuchten Kleidungsstücken über den Laufsteg.


08.03.2017 - Stadtverwaltung, Soziales, Gesellschaft, Schulen, Kindergärten, Umwelt:

Stadtverwaltung bietet Stellen für Bundesfreiwilligendienst

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Im Bundesfreiwilligendienst können sich Frauen und Männer aller Generationen für das Allgemeinwohl in ihrer Stadt engagieren. Jungen Freiwilligen bietet er die Chance des Kompetenzerwerbs und erhöht für benachteiligte Jugendliche die Chancen des Einstiegs in ein geregeltes Berufsleben. Ältere Freiwillige können ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einbringen und weiter vermitteln. Für alle gilt :  Wer sich für andere engagiert, erfährt Anerkennung und Wertschätzung und gibt seinem Leben einen ganz besonderen Sinn !



Auch in Lohmar gibt es in vielen städtischen Bereichen vom 'Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben' genehmigte Stellen für die sogenannten "Bufdis":


07.03.2017 - Polizeimeldungen:

Tierarztpraxis in Wahlscheid wurde Ziel von Einbrechern

Einen kleinen Wandtresor, der Medikamente enthielt, den Inhalt einer Geldkassette und die Kaffeekasse nahmen Einbrecher mit, die in der Nacht auf Montag (06.03.) in die Tierarztpraxis an der Straße 'Hammerwerk' im Nordwesten von Wahlscheid eingedrungen waren. Durch ein aufgehebeltes Fenster waren sie in die Praxisräume eingestiegen, wahrscheinlich im Verlauf der zweiten Nachthälfte. Rund 1.300 Euro beträgt der Beutewert, so die Polizei. Hinweise, die der Aufklärung der Tat dienen können, werden unter der Sammelnummer der Wache in Siegburg, 02241 / 5413121, entgegengenommen. (cs)


07.03.2017 - Vereine, Soziales, Gesundheit:

'Lions Club' leitete Spende für Blindenschule in Tibet weiter

Sabriye Tenberken mit blindem tibetanischem Kind

Eine Information des 'Lions Club Lohmar' :  Seit Jahren unterstützt der Lions Club Lohmar ein Auslandsprojekt. Hierfür wurde seinerzeit die Blindenschule in Tibet ausgewählt, die von der in Köln geborenen und in Bonn aufgewachsenen Sabriye Tenberken 1998 gegründet wurde. Die Gründerin ist selbst seit ihrem 14. Lebensjahr erblindet. Mit großem Engagement und Unterstützung ihres Lebenspartners Paul Kronenberg wurde die Schule in Tibet zu einem Erfolgsprojekt.

Zunächst musste aber erst einmal die Basis für die Ausbildung von blinden tibetanischen Kindern geschaffen werden, denn in Tibet gab es bis dahin keine Blindenschrift, diese wurde 1997 von Sabriye Tenberken entwickelt. Begonnen hat die Ausbildung von Blinden / Sehgeschädigten in 1998 mit sechs Kindern im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Heute können blinde und sehgeschädigte Jugendliche und Erwachsene im Blindenzentrum Tibet ein Mobilitätstraining absolvieren.

Dazu wird ein Berufsausbildungs-Programm angeboten, durch das blinde Menschen je nach Eignung die Befähigung zu Berufen in folgenden Bereichen erwerben können :  Krankenpflege, musische Ausbildung, Büroarbeit, Landwirtschaft. Ferner gibt es Ausbildung in traditionellem Handwerk :  Herstellen von Strickwaren und Teppichen.

Ein Siegburger Ehepaar ist begeistert von der Arbeit und dem Erfolg in der Blindenschule Tibet. Von ihm wurden dem Lions Club Lohmar 500 Euro gespendet mit der Bitte, diese an die Blindenschule weiterzuleiten. Dieser Bitte ist der Club gerne nachgekommen.
Helmut Kemmerling


06.03.2017 - Feuerwehr:

Feuerwehreinsatz nach ausgelöster Brandmeldeanlage

Ein größeres Aufgebot der Freiwilligen Feuerwehr eilte heute Nachmittag gegen 16.40 Uhr durch das Zentrum von Lohmar. Zu dem Einsatz kam es, nachdem eine Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb im Süden Lohmars angeschlagen hatte. Zumeist handelt es sich bei solchen Fällen um irrtümliche Auslösungen. Zum aktuellen Fall liegen derzeit noch keine Informationen vor. (cs)


06.03.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

PKW prallte neben der L 84 bei Scheid gegen einen Baum

Ein 81-jähriger Autofahrer ist heute vormittag auf der Landesstraße 84 verunglückt. Der Overather war gegen 11.15 Uhr auf der Scheider Straße in Richtung Süden unterwegs, als er nach der Passage des Ortes Scheid - in Höhe des Weilers Spechtsberg - aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn abkam. Dort prallte der 'VW Golf' gegen einen Baum, wodurch das Fahrzeug stark beschädigt wurde. Der Senior war nach erster Einschätzung unverletzt geblieben, er wurde sicherheitshalber zur Untersuchung zu einem Krankenhaus gebracht. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Löschgruppe Scheiderhöhe der Feuerwehr zwecks technischer Hilfe im Einsatz. (cs)


06.03.2017 - Veranstaltungen, Vermischtes, Vereine:

Karl-Heinz Braun stellt 'Erlebnisse auf dem Jakobsweg' vor

Karl-Heinz Braun - (Foto : privat)

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Wandern ist eine große Leidenschaft von Karl-Heinz Braun. So war es für ihn eine Pflichtaufgabe, einmal den Jakobsweg zu gehen. Er hat sich für die Variante "Camino del Norte" entschieden, der auf wunderschönen Wegen entlang der spanischen Nordküste verläuft. Von seinen Erlebnissen wird er in einem Bildervortrag am Donnerstag, den 9. März um 20 Uhr im "Saal Fielenbach" in Birk berichten. Der Heimatverein Birk, bei dem Karl-Heinz Braun Wanderführer ist, lädt hierzu herzlich ein.


06.03.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Stadtverwaltung:

'Nacht der Bibliotheken' - Märchenbuffet mit Monika Pieper

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Am 10. Mär  um 20 Uhr heißt es in der Stadtbibliothek Lohmar : "Es war einmal oder vielleicht auch nicht - Eine Märchenreise durch die Länder Europas". Anlässlich der "Nacht der Bibliotheken", an der sich rund 200 öffentliche, kirchliche und wissenschaftliche Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen beteiligen, veranstaltet die Stadtbibliothek Lohmar, 'Villa Therese', Hauptstraße 83, eine märchenhafte Nacht mit Märchenbuffet. Der Eintritt beträgt 20 Euro inklusive Speisen und Getränken.

Die Märchenerzählerin Monika Pieper entführt in die Welt der Märchen : "In einem fernen Land, weite Wege von hier, kurze Wege von hier, in einem Königreich. Dort stehen wunderbare Apfelbäume. Und ob ihr es glaubt oder nicht :  An den braunen kräftigen Zweigen hängen die schönsten, süßesten, rotbackigen Äpfel, die man sich überhaupt vorstellen kann. Pssst ... Das darf ich euch verraten :  Es sind Zauberäpfel, die euch Glück bringen, Gesundheit und Wohlstand." Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Stadtbibliothek Lohmar unter Telefon 02246 / 15500.


06.03.2017 - Vereine, Technik, Natur, Veranstaltungen:

Eine unglaubliche Reise zum Kometen 'Gerassimenko'

(Foto : 'LoBiKu')

Eine Information des Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur' (LoBiKu) :  Fasziniert schauten die Teilnehmer des 'LoBiku'-Vereinstreffens am Freitag (04.03.) auf die Bilder des Kometen 'Gerassimenko', die Dr. Stephan Ulamec vom 'Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum' (DLR) Köln in der "Alten Fähre" in Lohmar präsentierte. Im November 2014 war die Landefähre "Philae" erstmals in der Geschichte der Raumfahrt nach zehn Jahren Flugzeit und etwa einer halben Milliarde Kilometern auf einem Kometen gelandet.

"Kaum zu Glauben, dass wir uns hier Bilder in einer Klarheit von dem Kometen 'Gerassimenko' anschauen und wir sogar noch den Staub auf der Oberfläche erkennen können", so Erhard Heise, Vorsitzender des 'Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur'. Rainer Seegert, stellvertretender Vorsitzender, eröffnete die Vortragsveranstaltung mit der Frage :  Was suchen wir eigentlich auf einem Kometen, der 500 Millionen Kilometer von uns entfernt ist ?  Dr. Ulamec :  Nur so können wir mehr über die Entstehung und die Geschichte unseres Sonnensystems erfahren.

Und eines zeigen jetzt schon die ersten Forschungsergebnisse hinsichtlich der organisch chemischen Zusammensetzung des Oberflächenmaterials. Der Komet 'Gerassimenko' ist mit etwa 4,6 Milliarden Jahren älter als unser Sonnensystem. Noch etwas war für die Teilnehmer beeindruckend :  Als man den Orbiter (Raumflugzeug) mit einer "Ariane 5"-Rakete vom europäischen Raumfahrtbahnhof Kourou in Französisch Guayana auf die 500 Millionen Kilometer-Reise schoss, wusste man nicht, wo genau man auf dem Kometen, der etwa vier Kilometer lang und zwei Kilometer breit ist, landen könnte. Zum Zeitpunkt des Starts hatte man keine Bilder, die eine solche Festlegung möglich gemacht hätten. Es war eine "Reise ins Blaue".

Erst etwa ein halbes Jahr vor der Landung konnte man durch immer neue Fotos, die während der Reise immer wieder angefertigt wurden, Stück für Stück das Landegebiet eingrenzen. Besonders faszinierte die Vortragsteilnehmer auch die Brillanz der Fotos, die teilweise in nur einem Meter Entfernung von der Oberfläche aufgenommen und zur Erde gesendet wurden. Staub, Eis und andere kleinste Partikel waren zu erkennen. Ebenfalls beeindruckt war auch das Foto vom Mars, an dem Philae vorbeiflog.

Die Worte "unglaublich" und "faszinierend" waren am Ende der Veranstaltung immer wieder zu hören. Besonders auch der Referent Dr. Stephan Ulamec hatte es den Veranstaltungs-Teilnehmern angetan. Mit seinem großen Enthusiasmus und Witz referierte er über ein Raumfahrtprojekt, dass zehn Jahre Entwicklungszeit dauerte, zehn Jahre Flugzeit bis zur Landung benötigte und jetzt etwa zehn Jahre Auswertungs- und Forschungsarbeit erfordern wird.


03.03.2017 - Polizeimeldungen:

Einbruchsdelikte in Durbusch, Birk, Weegen und Lohmar

In der Nacht auf Donnerstag (02.03.) kam es im Ortsteil Durbusch zu einem Wohnhaus-Einbruch in der Straße 'Im Brannenfeld'. Um in das betroffene Einfamilienhaus zu gelangen, brachen die Täter eine Kellertür auf. Entwendet wurden ein kleiner Möbeltresor, der aus seiner Verankerung gebrochen wurde, sowie Schmuck und Bargeld in vierstelligem Gesamtwert. Sachdienliche Hinweise - etwa zu verdächtigen Beobachtungen bezüglich Personen oder Fahrzeugen - erbittet die Polizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121.

In den beiden Vorwochen gab es zudem Einbrüche oder Einbruchsversuche in Honrath (wir berichteten) sowie im Zentrum von Birk, im Ortsteil Weegen-Eichen sowie im Zentrum von Lohmar. (cs)


03.03.2017 - Veranstaltungen, Sport, Vereine:

Spieltag der Rollstuhl-Basketball-Regionalliga West

(Foto : 'rollstuhlsport.de')

Eine Information der 'Turnverein Donrath' :  Nach einigen Jahren Pause wird es am Sonntag, 5. März, in der Jabachhalle Lohmar wieder hochklassigen Rollstuhl-Basketball zu sehen geben :  Die Rollstuhl-Basketball-Abteilung des 'TV Donrath' veranstaltet einen Spieltag der Regionalliga West, der dritthöchsten Spielklasse im Rollstuhl-Basketball. Der eigentliche Heimverein - die "Rolling Panthers" im 'TV Kleinwiedenest' aus dem oberbergischen Bergneustadt - griff gerne auf das Angebot des Donrather Vereins zurück, den Spieltag zu veranstalten, um diesem attraktiven Sport im Rhein-Sieg-Kreis auch mal wieder einen Anschub zu geben.

Der 'TV Kleinwiedenest' möchte an diesem Spieltag seinen weiteren Verbleib in der Regionalliga West sicherstellen. Er spielt zunächst gegen den 'RSC Osnabrück', gegen den beide bisherigen Begegnungen in dieser Saison erst nach der Verlängerung - mit je einem Sieg für die "Rolling Panthers" und einem für den Gegner aus Niedersachsen. So erwarten die Verantwortlichen auch am Sonntag wieder ein enges und für die Zuschauer spannendes Spiel. Im zweiten Spiel des Tages tritt der 'RSC Osnabrück' gegen die 'Baskets Rahden' an. In ihrem zweiten Spiel treten die "Rolling Panthers" dann gegen die 'Baskets Rahden' an, gegen die sie in der Vorrunde deutlich gewinnen konnten. Auch am Sonntag streben die "Rolling Panthers" wieder einen Erfolg gegen den bislang noch sieglosen Gegner an.

Die "Rolling Panthers" können aller Voraussicht nach auf den kompletten Kader zurückgreifen und erwünschen sich vom hoffentlich zahlreich erscheinenden Publikum tatkräftige Unterstützung,der Eintritt ist frei. Die Spiele in der Jabachhalle Lohmar sind wie folgt angesetzt : 11.00 Uhr 'TV Kleinwiedenest' versus 'RSC Osnabrück', 13.00 Uhr 'RSC Osnabrück' versus 'Baskets Rahden', 15.00 Uhr 'TV Kleinwiedenest' versus 'Baskets Rahden'.


03.03.2017 - Polizeimeldungen:

Maskierter Tankstellenräuber aus Lohmar wurde ermittelt

Wie berichtet, kam es am Karnevalssamstag (25.02.) gegen 19.10 Uhr zu einem bewaffneten Raubüberfall auf die 'bft'-Tankstelle an der Hauptstraße in Lohmar, bei dem der Täter eine Maske mit einem Seniorengesicht trug. Hinweise aus der Bevölkerung begründeten einen Tatverdacht gegen einen 18-jährigen Lohmarer.

Tatsächlich wurden bei der Durchsuchung seiner Wohnung eine Maske, die der Beschreibung entsprach, eine Schreckschuss-Pistole, bei der es sich mutmaßlich um die Tatwaffe handelt, sowie ein Teil der vierstelligen Beute aufgefunden. Bei seiner Vernehmung gestand der 18-jährige, der laut Polizei zuvor "nicht einschlägig in Erscheinung getreten ist" die Tat. Ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung wurde eingeleitet. (cs)


02.03.2017 - Vereine, Veranstaltungen:

Neuregelung der Kartenvergabe für Wahlscheider Flohmarkt

Eine Information des Kirmes-Ausschusses der Wahlscheider Ortsvereine :  Der Countdown bis zum Fassanstich der Wahlscheider Kirmes läuft, die Uhr tickt (für manche viel zu langsam) unaufhörlich weiter (Aschermittwoch = 178 Tage). Wir möchten an dieser Stelle schon auf eine sehr wichtige, gravierende Änderung bei der diesjährigen Kirmes hinweisen :

Der Flohmarkt - oder auch Trödelmarkt genannt - wird in diesem Jahr von den Ortsvereinen und einem renommierten Vertragspartner in Eigenregie durchgeführt und somit erfolgt auch die Ausgabe der Stellplatzkarten nicht mehr in Lohmar, sondern im Foyer des 'Forum Wahlscheid' !  Jeweils am zweiten Mittwoch im Monat können in der Zeit von 16 bis 18 Uhr Platzkarten erworben werden. Start ist Mittwoch, der 8. März, weitere Termine : 12. April / 10. Mai / 14. Juni / 12. Juli - aktuelle Information auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wahlscheiderkirmes.de .


02.03.2017 - Wetter, Feuerwehr:

Umgewehte Bäume beschäftigten erneut die Feuerwehr

Genau eine Woche nach Durchzug des Sturmtiefs "Thomas" sorgte auch das neuerliche Tief "Wilfried" für manchen Sturmbruch in der Region. Auch die Freiwillige Feuerwehr mußte wieder mehrmals ausrücken. Gegen 9.30 Uhr blockierte ein umgestürzter Baum den steil ansteigenden Kuttenkauler Weg in Donrath, um 10.15 Uhr folgte ein Baum auf der Kreisstraße 39 zwischen Wahlscheid und Birken.

Länger war die Löschgruppe Scheiderhöhe am Hof Schiefelbusch beschäftigt. Hier war gegen 11.45 Uhr ein mächtiger Stamm eines mehrstämmigen Lebensbaums abgebrochen und auf ein unmittelbar benachbartes Hausdach gestürzt. Nach Hinzuziehung der Drehleiter aus Lohmar wurden zunächst die Äste, dann der Stamm des Zypressengewächses Stück für Stück heruntergeschnitten. Nach ersten Einschätzungen ist kein größerer Gebäudeschaden entstanden. Weil zu befürchten war, daß ein weiterer Stamm des vorgeschädigten Baums abbrechen könnte, soll er kurzfristig gefällt werden. (cs)


02.03.2017 - Stadtverwaltung, Jugend:

'Bücher-Babys' in der Stadtbibliothek Lohmar - neue Termine

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Es geht wieder los :  Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr gibt es in der Stadtbibliothek Lohmar auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Angebot für Eltern mit Kindern im Alter von ein bis zwei Jahren. In der Familienbibliothek der Stadtbibliothek trifft sich eine Krabbelgruppe, in der die Kleinen Zugang zu Büchern gewinnen können. Das geschieht spielerisch mit Liedern, Fingerspielen und Kniereitern.

Es geht bei den "Bücher-Babys" nicht um das Vorlesen, sondern um die Sprache, das Anschauen, Wiedererkennen und Benennen. Die Krabbelgruppe findet jeweils dienstags am 7., 14., 21. und 28. März von 11 Uhr bis 11.45 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Kinder mit einer Begleitperson begrenzt. Die Anmeldung kann erfolgen in der Stadtbibliothek Lohmar, 'Villa Therese', Hauptstraße 83, oder per Telefon unter 02246 / 15500.


02.03.2017 - Feuerwehr, Umwelt, Stadtverwaltung:

Dach von Sägewerk-Ruine auf Gefahrgüter eingestürzt ?

Vor gut sieben Jahren, wenige Tage vor Weihnachten, brannte das ehemalige Sägewerk in Donrath weitgehend nieder, ein Teil der Hallen stürzte ein (siehe  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBericht und Fotogalerie vom 20.12.2009 ). Seither stehen die Reste der Gebäude als Ruinen im Zentrum von Donrath, das Gelände war zwischenzeitlich zwangsversteigert worden. Nicht gelöst wurde aber das Problem der Altlasten. Zahlreiche Fässer mit Altöl und Gitterboxen-Tanks mit Chemikalien zur Holzimprägnierung sollen noch auf dem Gelände lagern.

Erst im Februar hatten Anwohner die Behörden informiert, nachdem ein Träger von einem zuvor noch teilintakten Hallendach herabgestürzt war. Es hatte daraufhin auch eine Begehung gegeben. Als Folge wurde der Grundstückseigentümer aufgefordert, ein Konzept zur Beseitigung der Flüssigkeiten zu erstellen. Die Befürchtung, daß das Hallendach nachgeben und auf darunter gelagerte Behälter stürzen könne, hat sich nun bewahrheitet, bevor Maßnahmen getroffen wurden. (cs)


02.03.2017 - Stadtverwaltung, Gesellschaft, Soziales:

Wohnraum für Flüchtlinge gesucht - Mietangebote erwünscht

EIne Information des städtischen Sozialamts :  Die Herausforderungen der Flüchtlingswelle hat die Stadt dank der unermüdlichen Unterstützung ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer, aber auch vieler anderer Beteiligter gut abgefangen. Nun erwartet die Stadt Lohmar erneut eine Aufgabe, die nur mit Hilfe gelöst werden kann :  Die Stadt sucht dringend langfristige Wohnungsangebote für die anerkannten Flüchtlinge.

Die Anzahl abgeschlossener Antragsverfahren steigt stetig an, und die Stadt Lohmar ist verpflichtet, für die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge anerkannten Flüchtlinge geeigneten Wohnraum langfristig zur Verfügung zu stellen. Trotz intensiver Recherchen wurden der Stadt in den vergangenen Monaten nur vereinzelt geeignete Mietwohnungen angeboten. Dies führt - zurzeit jedenfalls - dazu, dass die anerkannten Flüchtlinge und Flüchtlingsfamilien in ihren derzeitigen, beengten und spartanisch eingerichteten Unterkünften weiterhin untergebracht sein müssen

Unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de  sind erste allgemeine Fragen zu den gesuchten Wohnungsangeboten beantwortet. Darüber hinaus stehen folgende Mitarbeiterinnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung :  Sozialer Dienst für das Flüchtlingswesen Lohmar, Verena Hamacher, Telefon 02246 / 15367, oder Fachbereich Soziales, Abteilungsleiterin Ursula Brühl, Telefon 02246 / 15370.


02.03.2017 - Vereine, Soziales:

Spende aus Benefiz-Chorkonzert für Kindertagesstätte

(Foto : 'Kinder, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  Das Adventskonzert des Kinder, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar steht immer im Zeichen eines Benefiz. So fanden wir nun endlich einen Termin und die Mitglieder des Vorstandes und der Jugend fuhren gemeinsam nach Troisdorf zu den "Heidepänz", um dort einen Scheck in Höhe von 727,68 Euro an die Leiterin Josefine Berger zu überreichen.

Das Familienzentrum "Heidepänz" am Rotter See ist eine inklusive und heilpädagogische Kindertagesstätte, dort werden in vier Tagesstättengruppen behinderte und nicht behinderte Kinder zwischen 6 Monaten bis zum Schuleintritt betreut. Außerdem werden in zwei heilpädagogischen Gruppen jeweils neun Kinder betreut. Frau Berger zeigte den Mitgliedern des Chors die Einrichtung und alle waren sichtlich erstaunt, über das Angebot, was den Kindern geboten wird und wie ein Miteinander auch mit den behinderten Kindern gelebt werden kann. In den Räumlichkeiten am Rotter See sicherlich eine Erleichterung auch für das Personal. Laut Frau Berger, die jahrelang mit ihrem Team in Troisdorf-Altenrath gearbeitet hat, kann man in der neuen Einrichtung die Kinder ganz anders erleben.

Umso mehr freuen wir uns, hier ein bisschen unterstützen zu können. Wie in den vergangenen Jahren auch sind wir begeistert, wie groß das Interesse der Menschen und wie hoch die Spendenfreude ist. Auch bei diesem Konzert konnte der Chor mit einem ausgesprochen abwechslungsreichen, festlichen Programm das Publikum überzeugen. Die Begleitung der choreigenen Band brachte zum Gesang noch eine eigene Note mit sich. Wir vom Vorstand danken allen Solisten und Sängern sowie allen, die im Hintergrund eine tolle Leistung bringen, und freuen uns auf das nächste Konzert, welches im Oktober für und mit Rolf Zuckowski stattfinden wird. Näheres über den Chor und das Konzert "Kinder brauchen Musik" unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chor-lohmar.net .


28.02.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Zusammenstoß beim Einbiegen von der K 13 auf die B 507

Verhältnismäßig oft "kracht" es an der Einmündung der Kreisstraße 13 in die Jabachtalstraße. Heute nachmittag gegen 16.15 Uhr war ein weiterer Fall zu beklagen, als ein 77-jähriger Autofahrer aus Lohmar von der untergeordneten Seitenstraße nach links auf die Bundesstraße einbiegen wollte. Dabei übersah er  einen von links kommenden Mercedes, der einem nach rechts in die K 13 abbiegenden Fahrzeug folgte. Der 33-jährige Fahrer wollte dem Hindernis offenbar noch ausweichen - vergeblich. Der 'Mercedes C63S AMG Coupé' traf den 'Audi A6' im Frontbereich und schleuderte ihn um 180 Grad herum.

Ein Notarzt und drei Rettungswagen wurden zur Unfallstelle entsandt, zudem - zwecks technischer Hilfe - die Feuerwehr-Einheiten aus Birk und Scheiderhöhe sowie der Tagesalarm aus Lohmar. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer des Audi mittelschwer, die beiden Insassen des Mercedes - ein 33-jähriger Siegburger und ein 35-jähriger Neunkirchen-Seelscheider - leichter verletzt. Während der rund zweistündigen Rettungsarbeiten, Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr mußte die B 507 im Berufsverkehr voll gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde über den Breidter Rücken umgeleitet. (cs)



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk