Navigation überspringen


Montag, 23. Oktober 2017

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

21.10.2017 - Wirtschaft, Soziales

Spendenübergabe der Juniorenfirma der 'GKN Walterscheid'

Vertragsunterzeichnung zur Übergabe der "ÜFA 32" an die "ÜFA 33" inclusive der Unterschrift durch 'GKN Walterscheid' - (Fotos :'GKN Walterscheid')

Eine Information der Juniorenfirma "ÜFA" der 'GKN Walterscheid' :  Die kaufmännischen Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahres leiteten gemeinsam mit den gewerblich-technischen Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres eine eigene Firma, die "ÜFA". Gemeinsam übernahmen wir alle Aufgaben, die in einem Unternehmen anfallen, wie zum Beispiel die Geschäftsleitung, den Ein- und Verkauf, Buchhaltung, Qualität, Lager, Arbeitssicherheit, Disposition und die Produktion.

Die "ÜFA" ist keine Scheinfirma, sondern zeichnet sich durch einen realen Waren- und Geldfluss aus. Mit Hilfe eines Startkapitals (das am Ende des Geschäftsjahres zurückgezahlt werden muss) in Höhe von 5.000 Euro, das von der 'GKN Walterscheid GmbH' zur Verfügung gestellt wird, müssen wir uns durch selbstständiges Wirtschaften am Markt behaupten. Zu unseren Produkten gehören Rohrbiegewerkzeuge, Entnahmewerkzeuge, Gestelle zum Aufhängen von Teilen. Des Weiteren übernehmen wir zahlreiche Dienstleistungen im Unternehmen.

Kontrolliert werden die geschäftlichen Aktivitäten in regelmäßigen Abständen durch einen Aufsichtsrat, bestehend aus dem Personalleiter, Leiter Buchhaltung und den Ausbildungsleitern. Neben der fachlichen Kompetenz wird auch die soziale Kompetenz weiterentwickelt, das heißt insbeson­dere die Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Kreativität und die Eigeninitiative.

Was waren die Herausforderungen ?  Das Entwickeln, Produzieren und Verkaufen eines Eigenproduktes, der erfolgreicher Abschluss des Geschäftsjahres, die Verbesserung der Lieferperformance, die Kommunikations-Verbesserung zwischen gewerblich-technischen und kaufmännischen Azubis, der Abbau von Lagerbeständen, Preisverhandlungen mit Lieferanten und Kunden, die optimale Übergabe der "ÜFA 32" an die "ÜFA 33" sowie das Finden von geeigneten Organisationen / Einrichtungen, wohin die Spenden fließen sollen.

Eine weitere Herausforderung der "ÜFA 32" war es, ein Eigenprodukt zu entwickeln. Wir haben Teelichthalter produziert. Am Ende des Geschäftsjahres werden die Bilanzen von einem externen Wirtschaftsprüfer kontrolliert, bevor die Geschäftsführung an die nachfolgende Generation neuer Auszubildender übergeben wird. Dieses Jahr erwirtschaftete die "ÜFA 32" einen Umsatz von 48.587,96 Euro und einen Gewinn von 33.933,13 Euro, davon werden 25.000 Euro gespendet.

Dieser Gewinn wird zu jeweils 5.000 Euro an soziale Einrichtungen gespendet. In diesem Jahr sind es folgende Einrichtungen : 'Asklepios Kinderklinik' (Sankt Augustin), 'GAIN - Brunnen für Afrika' (Gießen), 'Haus Rheinfrieden' (Bad Honnef), 'Eichhof' (Much) und 'Dr. Ehmann Stiftung' (Siegburg). Insgesamt kamen in 32 Jahren "ÜFA" 1.243.451,55 Euro Umsatz, 427.622,85 Euro Gewinn und 288.435,13 Euro Spenden zusammen.


21.10.2017 - Vereine, Natur, Veranstaltungen

Rückblick auf die Pilzwanderung des 'HGV Lohmar'

Eine Information des 'Heimaz- und Geschichtsverein Lohmar' :  Der 'HGV Lohmar' hat am 14. Oktober wegen der vielfachen Nachfragen kurzfristig noch eine Pilzwanderung mit einem Pilzsachverständigen arrangieren können. Innerhalb sechs Tagen hatten sich 22 Teilnehmer angemeldet. Das Wetter war sehr gut und demensprechend die Laune bei den Teilnehmern. Wir sind für ein paar Stunden in den Lohmarer Wald gegangen und haben neben den Erläuterungen und Ratschlägen des Experten auch einige Pilze sammeln können. Im Nachgang ging es zu unserem 'HGV-Haus' in der Bachstraße. Wegen des schönen Wetters hat die Beurteilung der Funde in unserer Sitzecke vor dem Haus stattgefunden. Den Teilnehmern scheint das Event durch die abschließenden Bekundungen gefallen zu haben.


20.10.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr

Zeitweise Verlegung der Haltestelle 'Kapellenstraße' in Heide

Im Ortsteil Heide werden die an der Franzhäuschenstraße gelegenen Bushaltestellen "Kapellenstraße" barrierefrei umgebaut. Aus diesem Grund können die üblichen Haltebuchten ab dem heutigen Freitag für zunächst unbestimmte Zeit nicht angefahren werden. Die Haltestelle auf der Westseite (Fahrtrichtung Siegburg) wird daher zeitweise rund 50 Meter nach Norden vor die Einmündung der Lohmarer Straße verlegt. Für diejenige auf der Ostseite (Fahrtrichtung Much) wird eine Ersatzhaltestelle rund 50 Meter weiter südlich vor der Einmündung des Dornröschenwegs (gegenüber Einmündung 'Am Wildpfad') eingerichtet. Betroffen sind die Buslinien 542, 576 und 577. (cs)


19.10.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Überschlag eines Geländewagens auf der Autobahn 3

Auf der Autobahn 3 ist heute gegen 13.10 Uhr ein Geländewagen nach einer Berührung mit einem LKW verunglückt. Sein in Wissen an der Sieg wohnhafter Fahrer befuhr mit dem 'Jeep' die Richtungsfahrbahn Frankfurt, als er kurz vor der Ausfahrt Lohmar (31) einen Spurwechsel vornahm. Dabei stieß der 46-jährige aus unklaren Gründen gegen die Seite eines aus Italien stammenden Sattelzugs. Möglicherweise verriß er daraufhin das Lenkrad. Der Geländewagen querte die dritte Spur und stieß mit offenbar hoher Energie gegen die Leitplanke des Grünstreifens zwischen den Fahrbahnen. Dort prallte er ab und überschlug sich. Auf dem Dach kam er auf dem mittleren Fahrstreifen zum Liegen.

Der Wissener zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, die vom Rettungsdienst behandelt wurden. Mit an Bord hatte er zwei Hunde, von denen einer verletzt wurde und einem Tierarzt zugeführt wurde. Der zweite Hunde aber lief quer über die Richtungsfahrbahn Köln davon. Aufgrund der Lärmschutzwand kann er die Autobahn dort nicht verlassen. Nicht weit entfernt schirmt ein begrünter Wall die Fernstraße vom Gewerbegebiet im Süden Lohmars ab. Aber auch dort behindert ein Zaun die weitere Flucht. Bei dem Tier handelt es sich um einen - vermutlich braunen - Jagdhund. Da er sich vor Ort nicht auskennt, sollte bei einer Sichtung die Polizei oder das Troisdorfer Tierheim verständigt werden.

Nach den Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs, die vom Löschzug Lohmar abgesichert wurden, mußte der Streckenabschnitt von einer Kehrmaschine der Straßenmeisterei gereinigt werden. Der 'Jeep' hatte Erdreich vom Mittelstreifen auf der Autobahn verteilt. Der nur unwesentlich beschädigte Sattelzug konnte seine Fahrt fortsetzen. Über einen Zeitraum von rund zwei Stunden konnte der Verkehr die Unfallstelle auf nur einem Fahrstreifen passieren. Die Folge war, daß sich ein Rückstau von zeitweise bis zu zehn Kilometern bildete und somit bis Rösrath reichte. Spürbar war die Behinderung auch durch ein besonders hohes Verkehrsaufkommen im Sülztal und in Lohmar-Ort. (cs)

Nachtrag vom 20.10.2017 :  Noch am gestrigen Abend soll es einem Autofahrer gelungen sein, den entlaufenen Jagdund in der Nähe der Unfallstelle auf der Autobahn zu sichern.


19.10.2017 - Vereine, Natur, Freizeit

'HGV Lohmar' empfiehlt Spaziergänge im 'Goldenen Oktober'

(Foto : 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar')

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' :  Die Naturschutzgruppe des 'HGV' hat die anfallenden jährlichen Arbeiten im Lohmarer Wald beendet :  Die Bänke sind gestrichen und winterfest gemacht, alle aufgehangenen Nistkästen sind gesäubert und katalogisiert, der Ameisenschutz neu gerichtet. Es lohnt sich, bei den letzten schönen Sonnenstrahlen im Oktober zu einem Spaziergang in den Lohmarer Wald aufzubrechen und die Schönheit des Herbstes zu genießen. Auf dem Bild sehen Sie die 12-Apostel-Buche im Lohmarer Wald, aufgenommen am 18. Oktober.


18.10.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr

Nächtliche Sperrungen der A 3 werden vorzeitig beendet

Die ursprünglich bis Samstag anberaumten nächtlichen Sperrungen der Autobahn 3 zwischen Rösrath (30a) und Lohmar-Nord (30b) in Fahrtrichtung Frankfurt werden zwei Tage früher als geplant aufgehoben. Schon in der nächsten Nacht gibt es wieder freie Fahrt in Richtung Süden. Wie der 'Landesbetrieb Straßen NRW' mitteilt, konnten die Schweißarbeiten an der Unterkonstruktion der Brücke vorzeitig abgeschlossen werden. Offenbar war es nun auch die letzte der zahlreichen Sperrungen aus diesem Grund. Es wird aber darauf hingewiesen, daß die Baustelle im Bereich der Fahrbahnen zunächst beibehalten wird, weil noch Folgearbeiten ausgeführt werden müssen. (cs)


18.10.2017 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere

Fledermäuse - von Oktober bis März bitte nicht stören

heimische Fledermaus - (Archivfoto aus dem Sommer)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Im Rhein-Sieg-Kreis sind 15 Fledermausarten heimisch. Die nachtaktiven Flugexperten stehen jedoch unter strengem Artenschutz, denn ihre Lebensräume werden immer weiter zerstört. Wer zum Schutz der heimischen Fledermäuse beitragen möchte, kann der Kreisverwaltung bekannte Populationen melden.

Anhand der bevorzugten Sommerquartiere unterscheidet man zwischen Baum- und Hausfledermäusen. Die Baumfledermäuse, wie die Wasserfledermaus oder das Braune Langohr, leben in verlassenen Spechthöhlen sowie hinter losen Rinden oder anderen Hohlräumen in Bäumen. Die Hausfledermäuse, wie das Große Mausohr oder die Zwergfledermaus, bevorzugen dagegen Speicher, Fassadenverkleidungen, Mauerspalten oder -hohlräume in Siedlungsgebieten.

Als Winterdomizil dienen den Fledermäusen Erdkeller, Höhlen, Stollen und ähnliche Räume; hier dürfen sie in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. März auf keinen Fall gestört werden. Denn einmal gestört, braucht der Stoffwechsel bis zu einer halben Stunde, bis die Fledermaus wach ist !  Und bis sie wieder schläft hat sie viel Energie verbraucht - Energie, die zum Ende des Winterschlafes vielleicht fehlt.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Fledermäuse erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241 / 132200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


17.10.2017 - Polizeimeldungen

Trickdiebstahl bei zweifelhaftem Haustürgeschäft in Donrath

Zu einem Trickdiebstahl nach bekanntem Muster kam es am vergangenen Freitag (13.10.) an der Steinackerstraße in Donrath. Gegen 13 Uhr klingelte es an der Haustür einer 85-jährigen Anwohnerin. Zwei Männer, die einen Hochdruckreiniger mitführten, boten ihre Dienste zur Reinigung der Hauseinfahrt an. Die Seniorin willigte ein und begleitete einen der beiden in den Keller, um den Wasserschlauch anzuschließen. Laut Polizei wurde die 85-jährige dort mit fadenscheinigen Begründungen hingehalten, offenbar um nicht in die Wohnung zurückzugehen. Nach einer Zeit wurde die Frau skeptisch und forderte den Mann auf, ihr Haus zu verlassen. Daraufhin räumten beide Männer ihr Material ein und entfernten sich.

Erst kurz später bemerkte die Donratherin, daß offenbar der zweite Täter - während sie von anderen im Keller abgelenkt wurde - das Schlafzimmer betreten und eine Schmuckschatulle entwendet hatte. Mit dem Behältnis kamen eine Perlenkette und vier Ringe abhanden. Außerdem wurde das Bargeld aus ihrem Portemonnaie entnommen. Insgesamt mache der Beutewert einen hohen dreistelligen Betrag aus.

Beide Täter waren rund 25 bis 30 Jahre alt und 170 bis 175 Zentimeter groß. Einer der Täter hat ein volles Gesicht mit dunklen Augen und Haaren, er sprach akzentfreies Deutsch. Der zweite Mann habe eine schmale Statur, er hatte eine Baseball-Kappe aufgezogen. Auffällig ist, daß sie einen Hochdruckreiniger mitführten. Wer nähere Angaben zu den beiden Unbekannten machen kann, möglicherweise ein Fahrzeug zuordnen kann, wird gebeten, die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu verständigen. (cs)


14.10.2017 - Feuerwehr

Kleinbrand in der Küche eines Wohnhauses im Ortsteil Birk

Ein je nach Ausprägung nicht ungefährlicher "Klassiker" der Feuerwehr-Einsatzgründe trat heute mittag gegen 11 Uhr in Birk auf :  Unkontrolliertes "Essen auf Herd" sorgte für einen Kleinbrand in der Küche und eine starke Rauchentwicklung in einem als Flüchtlings-Unterkunft genutzten Wohnhaus der Straße 'Auf der Löh'. Die Bewohner hatten sich selbst ins Freie begeben, noch bevor die Einsatzkräfte der Löschgruppe Birk eintrafen. Diese hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Mehrere Personen mußten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt und zu einem Krankenhaus gebracht werden. (cs)


14.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

'Honrather Konzerte' präsentieren das 'Eldering Ensemble'

Das 'Eldering Ensemble' - (Pressefoto)

Am morgigen Sonntag gibt es wieder Kammermusik in der evangelischen Kirche am Peter-Lemmer-Weg. Der 'Förderkreis für Musik in der Kirche Honrath' hat das in Paris gegründete und international renommierte 'Eldering Ensemble' in der Reihe der "Honrather Konzerte" zu Gast.

Das aus Jeanette Gier (Violoncello), Sandra Urba (Klavier) und Simon Monger (Violine) bestehende Trio stellt zusammen mit Matthias Buchholz (Viola) klassische Klavierquartette unter dem Titel 
"Von der Freundschaft - Der böhmische Brahms" vor. Neben Werken des so bezeichneten Antonín Dvorák werden Kompositionen von Jean Francaix sowie von Johannes Brahms selbst erklingen.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 18 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro, Beginn ist um 17 Uhr. (cs)

 
 


13.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Konzert 'Oldies für Alle' des 'Miteinander-Chor Wahlscheid'

(Grafik : Heiko Wrusch)

Für Samstagabend (14.10.) lädt der 'Miteinander-Chor Wahlscheid' zu einem Konzert mit Hits und Ohrwürmern der 60er bis 80er Jahre ein, darunter Titel von 'ABBA', Leonard Cohen, Michael Jackson, Udo Jürgens, Reinhard Mey, Frank Sinatra und den 'Beatles'. Neben dem gemischten Chor sorgen das 'Hocker-Trio' und 'Horizont' für die musikalische Gestaltung. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der evangelischen 'Sankt Bartholomäus-Kirche auf der Berge' (Einlaß ab 18 Uhr), Bartholomäusstraße 6. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 13 Euro, Jugendliche und Kinder haben freien Zutritt (Preise unbestätigt). (cs)


13.10.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Natur, Vereine

Wanderung zur 'Zeit der bunten Blätter' durchs Naafbachtal

Bei angekündigt sommerlichem Herbstwetter veranstaltet die 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals' am morgigen Samstag eine Wanderung unter dem Motto "Herbst im Naafbachtal - Zeit der bunten Blätter". Birgit Theisen wird die Teilnehmer auf der dreistündigen Tour über eine Streckenlänge von rund acht Kilometer führen. Los geht es um 13 Uhr, der Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter Telefon 0171 / 3189494 bekanntgegeben. (cs)


13.10.2017 - Stadtverwaltung, Kindergärten, Wirtschaft, Umwelt

'Jabachkindergarten' besuchte 'RSAG'-Entsorgungsanlage

Kinder des 'Jabachkindergartens' stehen in einer Halle der 'RSAG' - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend, Familie und Bildung :  Die Vorschulkinder des 'Familienzentrums Jabachkindergarten' besuchten Anfang Oktober die 'RSAG'-Entsorgungsanlage und Umladestation in Troisdorf. Vor Ort staunten die Kinder, als sie beobachteten wie die Müllautos den Inhalt Ihrer großen Behälter entleerten. "Hier im Papiermüll ist ja Plastik, das gehört doch in einen anderen Müllcontainer !" oder "Guck mal, wie viel Müll hier ist !" waren einige spontane Aussagen der Kinder.

Im Verlauf des Besuchs sahen die Kinder, wie die verschiedenen Werkstoffe voneinander getrennt wurden und erfuhren, was mit den neu gewonnenen Wertstoffen wieder hergestellt werden kann. Zuvor hatten sich die Kinder bereits in der Kita intensiv mit dem Thema Müll, Müllvermeidung und Recycling beschäftigt.


13.10.2017 - Stadtverwaltung, Soziales, Veranstaltungen

Feier zur Ehrung der Ehrenamtler/innen der 'Villa Friedlinde'

Die Singgruppe 'FRICHOLO' der Villa Friedlinde trug, begleitet auf dem Akkordeon von Ulla Badelt, das Lied "Auf die Ehrenamtler" vor - (Foto : Frank Kremer)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Was wäre die Seniorenarbeit in Lohmar ohne die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer ?  Die Lohmarer 'Villa Friedlinde', ein Begegnungs- und Bildungszentrum unter städtischer Trägerschaft, blickt zurück auf ein ereignisreiches Jahr mit tatkräftigem Engagement aus ehrenamtlichen Reihen.

Der stellvertretende Bürgermeister Guido Koch begrüßte im Namen der Stadt Lohmar die rund neunzig Ehrenamtlichen zur festlichen Ehrung im Ratssaal. Er machte darauf aufmerksam, dass ohne die engagierte Unterstützung der vielen Helferinnen und Helfer das weit gefächerte Angebot des pädagogischen Begegnungszentrums nicht möglich sei. Im Anschluss informierte Peter Madel, Erster Beigeordneter der Stadt, über die vielen Facetten des Ehrenamts. Nicht nur den Empfängerinnen und Empfängern der Dienstleistung sei geholfen, sondern auch diejenigen, die sich für das Wohl der Anderen einsetzen, profitieren durch positive Rückmeldung.

Auch der Ehrenbürger der Stadt und Bürgermeister a.D., Dr. Hans Günther van Allen, trat an das Rednerpult und berichtete über die vielen Neuerungen in der Lohmarer Seniorenlandschaft. Dr. van Allen ist Vorsitzender der Seniorenvertretung sowie Vorsitzender des Fördervereins für Seniorenarbeit in Lohmar (FöS) und engagiert sich für eine fortschrittliche Seniorenpolitik.

Susan Dietz, Leiterin der Villa Friedlinde, hatte zu dem Festakt eingeladen und erwähnte in ihrer Rede jeden einzelnen der engagierten Helferinnen und Helfer. Viele seien der Villa Friedlinde schon seit Jahren treu und sorgten für Stabilität und Zuverlässigkeit. Die "Neuen", die sich im letzten Jahr eingefunden haben, konnten mit "frischen" Ideen das Programm erweitern. Mittlerweile beleben verschiedene Altersklassen die interessanten Angebote in dem Lohmarer Begegnungszentrum und halten für jeden Interessenten etwas bereit.

Susan Dietz hatte für den Ehrentag einen festlichen Programmablauf vorbereitet. So trugen die Teilnehmerinnen des Schreibclubs, Angelika Orlowski und Anita Imbusch, interessante Geschichten vor. Die hauseigene Singgruppe 'FRICHOLO' überraschte den Saal mit einem selbst gedichteten Lied von Elfriede Guttmann. Der Ehrenamtler Heinrich Imbusch spielte zu Stücken von Mozart und Beethoven auf der Melodica. Das Musikensemble 'Mc Fengs' der Musik- und Kunstschule Lohmar sorgte unter der Leitung von Jakob Kühnemann mit schottischen Volksliedern für eine gelungene Musikeinlage und die heimische Märchenerzählerin Hildegard Breunsbach hatte für die Gäste zwei besinnliche Märchen mitgebracht, die sie gekonnt vortrug.

Das Dankeschön-Fest für die vielen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler der Villa Friedlinde ging mit reichlich Applaus für die Darbieterinnen und Darbieter zu Ende und man verabschiedete sich mit einem kleinen Präsent im Gepäck, um bald wieder gemeinsam fröhliche Momente in der Villa am Park zu erleben.


11.10.2017 - Vereine, Freizeit, Historie

'LoBiKu'-Reise auf geschichtlichen Spuren nach Nürnberg

'LoBiKu'-Reisegruppe auf der Tribüne des Zeppelinfelds auf dem Reichsparteitags-Gelände in Nürnberg - (Foto : 'LoBiKu')

Eine Information des 'Lohmarer Verein für Bildung und Kultur' (LoBiKu) :  Ein Blick in die dunkle Vergangenheit der deutschen Geschichte : "Ich bin fassungslos über die Dimensionen und das flächenmäßig Ausmaß von rund 16 Quadratkilometern des Reichsparteitags-Geländes, das die Nazis 1933 planten und zum Teil realisierten", so ein Teilnehmer 'LoBiKu'-Reise nach Nürnberg am letzten Wochenende. Besonders beeindruckend ist die Bauruine der Kongresshalle, die zwar nicht fertiggestellt wurde, aber im Endausbau (mit Dach) 50.000 Besuchern Platz bieten sollte. Ein Vergleich :  fast dreimal so groß wie die 'Köln-Arena' oder das Kolosseum in Rom.

Fünfzehn Mitglieder des Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur, kurz 'LoBiKu' genannt, machten sich drei Tage mit der Geschichte des dritten Reiches, der politischen Aufarbeitung in Form der Nürnberger Prozesse und der mittelalterlichen Geschichte Nürnbergs vertraut. So standen neben dem Besuch des Reichsparteitags-Geländes und des dortigen Dokumentations-Zentrums auch eine Führung durch die Kaiserburg und eine Besichtigung des Lochgefängnisses auf dem Programm. Neben diesen ernsten Themen gab es auch genügend Zeit, um die Nürnberger Küche kennenzulernen und die dortigen Bierspezialitäten zu probieren.

Für künftige Interessenten des Kultur-und Bildungsangebotes von 'LoBiKu' sei noch erwähnt, dass die dreitätige Reise zum Preis von 250 Euro, inklusive Hotelunterkunft, Verpflegung und Eintrittsgeldern, zu haben war, so der stellvertretende Vorsitzende Rainer Seegert.


10.10.2017 - Verkehr, Baumaßnahmen

Nächtliche Sperrung der A3 zwischen Rösrath und Lohmar

Weiter geht es mit den nächtlichen Sperrungen der Autobahn 3. Grund sind weiterhin die Arbeiten zur Verstärkung der Aggerbrücken nahe der Kläranlage zwischen Lohmar und Donrath. An der Doppelbrücke werden zusätzliche Stahlplatten angeschweißt, um für den zunehmenden Schwerverkehr auf der Fernstraße gerüstet zu sein. Die Arbeiten können nur bei Erschütterungsfreiheit - sprich ohne Verkehr - ausgeführt werden.

Dieses Mal wird die Autobahn in Südrichtung (Frankfurt) für den Verkehr gesperrt. Ab der kommenden Nacht auf Mittwoch erfolgt die Sperrung zwischen den Anschlußstellen Rösrath (30a) und Lohmar-Nord (30b) für voraussichtlich zehn Nächte bis zum Samstag, dem 21. Oktober, und zwar jeweils zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Der Hauptverkehr wird ab dem Heumarer Dreieck beziehungsweise dem Gremberger Kreuz großräumig über die A 59 und A 560 zum Kreuz Bonn / Siegburg geführt. Für den Nahverkehr wird eine Umleitung über die Sülztalstraße (L 288) als "U 8" auf gelben Schildern eingerichtet.

Ob die zuvor für die Nacht auf den morgigen Mittwoch zusätzlich anberaumte Sperrung der A 3 in Richtung Köln (wir berichteten) noch aktuell ist, ließ sich leider kurzfristig nicht mehr klären. (cs)


10.10.2017 - Vereine, Kulturelles, Jugend, Veranstaltungen

Unvergessliches Konzert mit Rolf Zuckowski in Lohmar

(Fotos : 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  Der Andrang ließ schon erhoffen, das wird ein tolles Konzert. Die Chorsänger wurden alle vorher noch mit neuen Poloshirts ausgestattet und fieberten schon seit Wochen auf diesen Tag hin. Die Schlange vor dem Eingang rund um die Jabachhalle bis die Treppe hinunter nahmen alle in Kauf. Das Publikum war bunt gemischt, so wie die Lieder, die vom Kinder, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar vorgetragen wurden, die nicht zuletzt aus der Feder von Rolf Zuckowski entstanden sind.

So nah und sympathisch plauderte Rolf Zuckowski mit dem Moderator Johannes Wingenfeld, der es sich nicht nehmen ließ ein Interview mit Zuckowski zu führen. Hier konnte man zum Beispiel erfahren, wie er auf die Idee zu dem Lied "Ich schaff' das schon" gekommen ist. Auch merkte Rolf Zuckowski mehrmals an, wie freudig überrascht er doch über die Interpretation und die Vorstellung der Lieder durch die einzelnen Sänger und Chöre sei. Für alle Chormitglieder und auch das Publikum war es ein unvergessliches Konzert, das den Charakter eines Wohnzimmer-Konzertes hatte, nur eben mit über 1.000 Leuten.

Die choreigene Band begleitete nicht nur die Chöre, sondern begleitete auch Rolf bei seinen Liedern. Super Leistung und völlig spontan, so wie Rolf Zuckowski auch mit durch das Programm führte. Ein toller Künstler, der es sich nach dem Konzert nicht nehmen ließ, Rede und Antwort zu stehen und etliche Fotos mit seinen Fans zu machen. Ausklang fanden alle mit ihm an der Theke, wo er zur späteren Stunde ein "Auf Wiedersehen ..." zum Abschied sang. Für uns als Chor eine wahnsinnige Bereicherung.


08.10.2017 - Veranstaltungen, Sport, Vereine

'TV Donrath'-Skireise nur für Frauen zum Stubaier Gletscher

Eine Information der Ski-Abteilung des 'TV Donrath' : "Girls only" - Unter diesem Titel startet der 'TV Donrath' bereits zum dritten Mal in die neue Ski-Saison. Von Mittwoch, 8. November, bis Sonntag, 12. November, geht die Frauen-Skireise nach Österreich zum Stubaier Gletscher. Zur gleichen Zeit findet dort der große "SportScheck"-Materialtest statt, an dem wir teilnehmen. Unsere Unterkunft ist eine große Ferienwohnung mit Doppelzimmern, jeweils mit eigenem Bad, sowie einem großen Aufenthaltsraum und Küche. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften. Weitere Informationen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.skireisen24tvd.de  oder bei Petra Hennemann, Telefon 0179 / 2065256.


08.10.2017 - Verkehr, Baumaßnahmen

Arbeiten an Aggerbrücke bedingen erneute Sperrung der A 3

In der kommenden Woche wird es erneut eine nächtliche Vollsperrung der Autobahn 3 - wiederum in Fahrtrichtung Köln - geben. Anders als in der vorvergangenen Woche sollen die zugrundeliegenden Schweißarbeiten an der Brücke über die Agger ausgangs des Sülztals nur drei Nächte andauern. So wird zwischen Montagabend (09.10.) und Mittwochmorgen (11.10.) jeweils zwischen 22 Uhr und 5 Uhr wieder eine Umleitung über die Landesstraße 288 durch das Sülztal eingerichtet, ausgeschildert als Umleitungsstrecke 9. Der Fernverkehr soll frühzeitig über die Autobahnen 560 und 59 abgeleitet werden. (cs)


07.10.2017 - Veranstaltungen, Natur, Gesundheit, Vereine

Heimat- und Geschichtsverein bietet eine Pilzwanderung an

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' :  Der 'HGV Lohmar' wurde seit der letzten Pilzwanderung oft auf ein Wiederholen dieses Events angesprochen. Nun ist es uns kurzfristig gelungen, Dr. Reiner Hintzen für eine Pilzwanderung zu gewinnen. Dr. Hintzen ist Biologe, Lehrer und Pilzsachverständiger von der 'DGfM' (Deutsche Gesellschaft für Mykologie). Gestartet werden soll am Samstag, den 14. Oktober um 10 Uhr. Wir gehen circa 1,5 Stunden in den Wald und die Pilze werden zum Abschluss circa 1,5 Stunden bei einer Nachbesprechung beiwohnen.

Die Wanderung ist informativ und unterhaltend. Der genaue Treffpunkt wird unter den angemeldeten Personen noch bekanntgeben. Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt 10 Euro. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränken müssen. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um verbindliche Reservierung bei Herrn Christoph Lob (HGV) unter der Telefon-Nummer 0170 / 9174587.


07.10.2017 - Vereine, Sport, Veranstaltungen

Spannendes Tennis beim 16. 'DADOLO' und 'HEDOLO'

(Foto : 'Tennisclub Lohmar')

Eine Information des 'Tennisclub Lohmar' :  Die Sommersaison 2017 hat beim Tennisclub Lohmar mit dem "DADOLO" und "HEDOLO" wieder einen würdigen und schönen Abschluss gefunden. Die 16. Ausgabe des beliebten Damen- und Herrendoppe-Turniers, das traditionell Ende September zum Ende der Saison stattfindet, war auch in diesem Jahr gut besucht. Über 40 Teilnehmer hatten sich auf der Anlage eingefunden, um sich im Damen- und Herrendoppel zu messen.

Gefragt waren bei den zum Teil hart umkämpften Matches wieder einmal Ausdauer und Kondition sowie eine gewisse Technik, aber auch etwas Glück, da weder bei den Herren noch bei den Damen mit einem festen Partner gespielt wurde. Die Paarungen waren zuvor per Los zusammengestellt worden. Jeder Spieler kam viermal zum Einsatz, der jeweils 30 Minuten dauerte.

Nach rund vier Stunden standen schließlich die Sieger fest. Bei den Frauen belegte Karen Schmidt den ersten Platz vor Uschi Rinker. Ihnen folgten auf den Plätzen drei, vier und fünf Jutta Deurer, Silvia Pook und Gaby Welter. Die Plätze sechs, sieben und acht belegten Angelika Voglrieder, Lilo Lukas und Gerlind van der Berg. Bei den Männern siegte Karl-Heinz Lukas vor Guido Drewke und Werner Beck. Vierter wurde Joachim Pook, Fünfter Josef Boddenberg und Sechster Detlef Tödt. Auf den Plätzen 7 und 8 schließlich landeten Erhard Pechstein und Peter Kühnreich. Alle Preisträger konnten schöne Preise in Empfang nehmen, die auch in diesem Jahr gestiftet worden waren.

Die Geselligkeit kam natürlich auch nicht zu kurz. Zwischen den einzelnen Runden gab es Kuchen, den einige Teilnehmerinnen gebacken hatten (Silva Bieling, Jutta Deurer, Karin Hasselbring, Hanne Jeromin, Silvia Pook, Uschi Rinker, Susanne Tödt, Angelika Voglrieder), und nach der Siegerehrung warteten auf die Teilnehmer gegrillte Lummersteaks. Nach dem offiziellen Ende des Turniers war natürlich noch nicht Schluss. Es wurde ausgiebig gefeiert und auch der eine oder andere Spielverlauf noch einmal diskutiert. Und eins scheint jetzt schon gewiss, wie bei der allgemeinen Zufriedenheit zu hören wa :  Bei der 17. Ausgabe des Turniers werden viele der Teilnehmer im nächsten Jahr wohl wieder mit dabei sein.


07.10.2017 - Wetter, Verkehr, Feuerwehr

Starkregen sorgte für Überflutung der Bundesstraße 56

Nach dem teils stürmischen Donnerstag bot auch der Freitag dieser Woche einige Wetterkapriolen. Ein trüber Beginn am Morgen und ein sonniger Nachmittag mit malerischen Wolkenbergen, abrupt abgelöst von Starkregen. Letzterer sorgte auf der Bundesstraße 56 zwischen Siegburg-Schreck und Birk für Probleme. Das Wasser sammelte sich auf der östlichen Fahrspur ohne abzulaufen.

Um der akuten Aquaplaning-Gefahr zu begegnen, wurde die Löschgruppe Birk alarmiert. Wie zu erwarten war, hatten mehrere Straßenabläufe ihre Funktion eingebüßt, weil Laub die integrierten Schlammfangeimer vollgesetzt hatte und damit ein Abfließen des Niederschlagswassers verhinderte. Nach dem Entleeren der Eimer war die Gefahr in wenigen Minuten gebannt. (cs)


07.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

'Bergischer Heimatverein' feiert Erntedank in Wickuhl

Als letztes Erntefest der Region steht dasjenige des 'Bergischen Heimatverein Oberschönrath' an diesem Wochenende an. Es beginnt heute um 19.30 Uhr mit dem Ernteball, der wie immer in Wickuhl stattfindet. Im Rahmen des Abends, der von der Partyband 'C'est la vie' und der Kölsch-Band 'Pläsier' musikalisch gestaltet wird, erfolgt auch die Krönung des neuen Erntepaares, Marta und Marek Lasota. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Am morgigen Sonntag gibt es dann wieder den beliebten Erntefestzug, der sich um 13 Uhr in Oberschönrath formiert und eine halbe Stunde später über die Kreisstraße 49 nach Wickuhl aufbricht, wo er um 14.30 Uhr erwartet wird. Im Anschluß wird auf dem Festplatz und im Festzelt weitergefeiert. (cs)


07.10.2017 - Technik, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Probelauf der Sirenenalarmierung und der Warn-App 'Nina'

Nicht erschrecken sollte man, wenn heute zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr über alle rund 300 Warnsirenen im gesamten Rhein-Sieg-Kreis ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton erklingen wird. Hintergrund ist die Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Einrichtungen zum Bevölkerungsschutz.

Im Falle eines tatsächlichen Alarms sollte man in solchen Fällen das Radio einschalten und auf Durchsagen achten. Auch Durchsagen über Lautsprecher von Feuerwehr- oder Polizei-Fahrzeugen sind möglich. Die Notruf-Nummern 110 und 112 dürfen nicht für Nachfragen, sondern nur in tatsächlichen Notfällen benutzt werden. (Der Polizeiruf 110 darf grundsätzlich auch verwendet werden, um verdächtig erscheinende Personen oder Fahrzeuge, etwa bei einem Einbruchsverdacht, zu melden.)

Parallel zum Sirenenalarm am heutigen Mittag wird auch die über Smartphones nutzbare Warn-App "NINA" getestet. Über diese wird im Ernstfall direkt vor Gefahren durch Unfälle mit Gefahrstoffen, durch Großbrände oder durch Wetterextreme gewarnt. (cs)


06.10.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen auf der B 484 in Donrath

Am Donnerstagmorgen (05.10.) gegen 6.50 Uhr befuhren mehrere PKW hintereinander die Bundestraße 484 im Bereich von Donrath in Richtung Wahlscheid. In Nähe der Verkehrsinseln im Norden Donraths, in Höhe der Einmündung der Schulstraße, mußte die vorausfahrende 35-jährige Bonnerin aufgrund der Verkehrslage anhalten. Eine nachfolge 19-jährige Lohmarerin tat es ihr gleich. Dies bemerkte ein 31-jähriger Lohmarer zu spät. Sein 'Ford Focus' fuhr auf und schob den 'Ford Fiesta' der Lohmarerin noch auf den 'Opel Corsa' der Bonnerin auf.

Bei dem Unfallgeschehen hatte sich die 19-jährige leicht verletzt. Laut Polizei klagte sie über Schmerzen, eine rettungsdienstliche Behandlung vor Ort war nicht erforderlich. Darüber hinaus war bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstanden. (cs)


nach oben



Stand : 21.10.2017

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
Ortsverein Marienfeld

Anzeige

Aktuelles Angebot
Kuchem GmbH

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Terminvorschau :

28.10.

3. Oktoberfest des Donrather Turnvereins mehr

29.10.

Frühschoppen des Donrather Turnvereins mehr

31.10.

4. "Kölsche Nacht" mit 'Kuhl un de Gäng' und 'Bläck Fööss' in Birk mehr

04.11.

"Gesundheitswandern" im Naafbachtal mehr

04.11.

Alte Herren-Hallen-Fußballturnier in Wahlscheid mehr

04.11.

Sankt Martins-Umzug in Lohmar-Heide mehr

04.11.

Sankt Martins-Umzug in Scheiderhöhe mehr

04.11.

'Brings' - Konzert der "Besoffe vor Glück-Tour" 2017 mehr

05.11.

Jahreskonzert des 'MGV Eintracht Honrath' und des 'MGV Overath' mehr

06.11.

Energieberatung im Lohmarer Stadthaus mehr

06.11.

Sankt Martins-Umzug für Kinder und Familien in Wahlscheid mehr

07.11.

Sitzung des Ausschusses für Bauen und Verkehr mehr

08.11.

Sitzung des Schul-Ausschusses mehr

09.11.

Sitzung des Jugendhilfe-Ausschusses mehr

09.11.

Sankt Martins-Umzug in Donrath mehr

10.11.

Sankt Martins-Umzug in Lohmar mehr

10.11.

Sankt Martins-Umzug in Hausen mehr

11.11.

'Repair Café' in Lohmar mehr

11.11.

Rassekaninchen- Ausstellung in Birk mehr

11.11.

Sankt Martins-Umzug in Birk mehr

12.11.

Rassekaninchen- Ausstellung in Birk mehr

12.11.

"Oldie-Disco" in Lohmar mehr

14.11.

Sitzung des Stadtentwicklungs- Ausschusses mehr

15.11.

Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, Generationen und Partnerschaften mehr

17.11.

Feierliches Konzert der 'Musik- und Kunstschule Lohmar' mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk