Navigation überspringen


Montag, 22. Januar 2018

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

21.01.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen

Pickup geriet auf der B 56 bei Heide in den Gegenverkehr

Ein medizinischer Notfall führte am Samstagabend (20.01.) gegen 20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Zeithstraße (B 56) eingangs des "Schlangensiefens" bei Heide. Ein 69-jähriger Lohmarer war bei der Fahrt in Richtung Siegburg mit einem Pickup auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort touchierte der Mitsubishi die Flanke einer Mercedes-Limousine. Während Letztere von ihrem ebenfalls in Lohmar wohnhaften Fahrer auf der Straße gehalten werden konnte, rutschte der Pickup nach der Kollision in den linksseitigen Graben, kam aber vor einem Aufprall auf die nahen Bäume zum Stillstand.

Beide Fahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und mußten zur weiteren Versorgung zu einem Krankenhaus gebracht werden. Da der Mitsubishi an der Vorderachse, der Mercedes an der Hinterachse beschädigt wurde, waren sie nicht mehr fahrbereit und mußten abgeschleppt werden. Der abendliche Verkehr konnte die Unfallstelle wechselseitig passieren. (cs)


21.01.2018 - Wirtschaft, Umwelt, Technik

'Elektro-Kleinteile-Mobil' in Lohmar und Neuhonrath

Zum ersten Besuch in diesem Jahr kommt das "Elektro-Kleinteile-Mobil" der 'RSAG' am morgigen Montag (22.01.) nach Lohmar. Es wird von 10 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz der 'Jabachhalle' im 'Donrather Dreieck' zu finden sein. Nach dem Wechsel des Standorts wird es von 15 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule an der Krebsaueler Straße in Neuhonrath anzutreffen sein.

Defekte oder aus anderen Gründen ausrangierte Elektro-Kleingeräte können ganzjährig auch in vier Sammelcontainer im Stadtgebiet eingeworfen werden. Sie stehen am städtischen Bauhof am Ende des Schlesierwegs in Lohmar sowie auf den Parkplätzen des Feuerwehr-Gerätehauses in Scheiderhöhe, des 'Forum Wahlscheid' und des Bürgerhauses in Birk. Der Vorteil beim "Elektro-Kleinteile-Mobil" liegt darin, das auch Kleingeräte bis 70 cm Länge (keine Großgeräte !) kostenfrei abgegeben werden können, die nicht in den Einwurfsschacht der Container passen. (cs)


19.01.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen

Alkoholisierter Rollerfahrer stürzte im Kreisel am Auelsweg

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Ein Unfall ereignete sich am Donnerstagabend (18.01.) gegen 21.45 Uhr in Lohmar. Passanten berichteten der Polizei über einen Motorrollerfahrer, der auf der Hauptstraße in Höhe des Kreisverkehrs Auelsweg / Bachstraße gestürzt sei. Der Gestürzte, ein 54-Jähriger aus Sankt Augustin, wurde beim Eintreffen der Polizisten bereits ärztlich im Rettungswagen behandelt und konnte bislang keine Angaben zum Unfall machen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Die Augenzeugen gaben an, dass der 54-Jährige mit dem Motorroller auf der Hauptstraße aus Richtung Ortsmitte auf den Kreisverkehr zugefahren sei. Ohne abzubremsen fuhr der Sankt Augustiner in den Kreisverkehr ein und kollidierte mit der Bebauung / Bepflanzung in der Mitte.

Der 54-Jährige kam zu Fall und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisteten die Unfallzeugen erste Hilfe. Der Verunfallte kam stationär in ein Krankenhaus. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Das Verkehrs-Kommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie ermitteln nicht nur wegen der Trunkenheitsfahrt gegen den Mann aus Sankt Augustin, sondern auch, warum das Versicherungs-Kennzeichen am Motorroller eigentlich für ein anderes Fahrzeug ausgestellt wurde.


19.01.2018 - Stadtverwaltung, Vereine

Urkunden-Übergabe des Kreiswettbewerbs an Deesem

von links nach rechts : Hans-Willi Kinzel (stellvertretender Vorsitzender des Vereins für Heimat und Brauchtum Deesem), Guido Usdowski (Geschäftsführer), Bürgermeister Horst Krybus, Norbert Vierkant (Vorsitzender) und Friedhelm Weber (Vermögensverwalter) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Bereits im Oktober letzten Jahres hat Deesem Silber im Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" gewonnen. Damit hat das Dorf, angeführt vom Verein für Heimat und Brauchtum Deesem, bereits das vierte Mal die Silber-Medaille erhalten !  Zuvor waren sie schon mit dreimal mit Gold und sogar mit einem Silberpreis auf Landesebene ausgezeichnet worden. Nun wurde der Gewinn auch formal bestätigt und die Urkunde feierlich überreicht.

Bürgermeister Horst Krybus ist stolz : "Neben Wahlscheid, Honrath und Ingersaul, die ebenfalls alle schon ausgezeichnet wurden, hält auch Deesem die Dorfentwicklung als dauerhaften Prozess in Gang. So bewahren unsere Orte einerseits ihren individuellen Charme, andererseits realisieren sie zukunftsfähige, wirtschaftliche und soziale Ideen - und fördern somit das "Wir-Gefühl" in unserer Stadt."


19.01.2018 - Polizeimeldungen

Betrüger forderte, Wertsachen aus dem Fenster zu werfen

Es ist eine bekannte Masche von Trickbetrügern, sich als Vetreter von Versorgungs-Unternehmen oder Behörden, insbesondere der Polizei auszugeben. Trotzdem gelingt es ihnen immer wieder, arglose Menschen damit hinters Licht zu führen. Am Mittwoch (17.01.) war es eine Seniorin in der Altenrather Straße, die die Täter im Visier hatten. Um 22.15 Uhr wurde die 85-jährige angerufen, vermeintlich von einem Polizisten, wie der Mann am anderen Ende der Leitung für die Lohmarerin glaubhaft angab. Dann behauptete der Unbekannte, es lägen Erkenntnisse darüber vor, daß ein Einbruch in die Wohnung der Seniorin unmittelbar bevorstehen würde.

Aus diesem Grund würden Polizeibeamte in Zivil die Wertsachen der Lohmarerin in Verwahrung nehmen. Damit die Täter, die das Haus eventuell beobachten würden, die Übergabe nicht bemerken, sollte die Frau ihre Wertsachen in einem Beutel verstauen und aus dem Fenster werfen. Dies kam der Seniorin zunächst auch suspekt vor, doch der Anrufer erhöhte den Druck auf sein Opfer. So drohte er mit der Staatsanwaltschaft. Verängstigt suchte die 85-jährige vier Goldringe zusammen, verpackte sie zusammen mit einem mittleren vierstelligen Bargeldbetrag und warf wie gefordert alles aus dem Fenster.

Sie konnte in der Folge beobachten, wie sich ein Mann von untersetzter Figur näherte, den Beutel aufhob und zur Straße zurückging. Natürlich handelte es sich nicht um einen Polizisten, sondern einen Betrüger, der auf diese Weise jeden näheren Sichtkontakt mit seinem Opfer vermeiden konnte. Möglicherweise haben aber Zeugen den Mann oder gar ein zugehöriges Fahrzeug bemerkt. Die Polizei bittet dringend um entsprechende Hinweise unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.


19.01.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kirchliches

Benefizkonzert in der evangelischen Kirche zu Honrath

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Am Samstag (20.01.) um 18 Uhr holen wir unser Benefizkonzert nach. Aufgrund der Witterungsverhältnisse am 10. Dezember musste der Termin leider verschoben werden. Folgende Künstler werden Sie mit klassischer Musik verwöhnen : Juliana Catrione Laenger (Geige), David Dyakov (Gitarre), Chor 'La Voce' unter der Leitung von Mark Rosenthal, Margarita Wanner (Orgel und Klavier). Selbstverständlich ist der Besuch des Konzertes kostenlos, über Spenden freuen sich die 'Initiative Tschernobyl-Kinder Lohmar', die 'Willkommenskultur' (Flüchtlingsarbeit) der Stadt Lohmar und die evangelische Kirchengemeinde Honrath zur Anschaffung neuer Antependien für die Kirche.


19.01.2018 - Veranstaltungen, Umwelt, Technik, Soziales, Kirchliches

Handy-Hilfe im 'Repair Café' - Experte berät über Funktionen

(Foto : 'Repair Café Lohmar')

Eine Information des 'Repair Café Lohmar' :  Dass man mit einem Smartphone weit mehr kann als nur telefonieren, weiß inzwischen jeder. Aber welche Funktionen verstecken sich in so einem kleinen Gerät ?  Wie lassen sie sich nutzen ?  Und diese vielen Apps - wozu sind sie gut ?  Und welche braucht man wirklich ?  Lauter Fragen, die sich am Samstag, dem 20. Januar, im Lohmarer 'Repair Café' (Kirchstraße 26) klären lassen. Denn dort steht von 10 bis 14 Uhr ein Experte bereit, um allen Ratsuchenden weiterzuhelfen.

Ebenfalls kostenlos wird natürlich auch bei der Instandsetzung von defekten technischen Kleingeräten geholfen. Ob Toaster, Föhn, Mixer, Radio oder Staubsauger - die ehrenamtlichen Reparier kümmern sich mit Hingabe und Ausdauer um die alten Schätzchen. Selbst Uhren werden oft wieder zum Leben erweckt - sofern nicht etwa nur eine Batterie ausgetauscht werden muss. Und geplatzte Nähte stellen genauso wenig ein Problem dar wie stumpfe Messer, von denen allerdings nur maximal zwei angenommen werden.

Sehr beliebt ist auch die Tauschbörse. Dort können funktionierende Kleingeräte gegen andere eingetauscht werden. Und wer sich von einem alten Handy oder einer nicht mehr benötigten Brille trennen möchte - auch dafür finden die Helfer vom 'Repair Café' dankbare Abnehmer. Gut möglich, dass es immer mal wieder zu geringen Wartezeiten kommt. Aber die lassen sich bei Kaffee, Tee und Kuchen auf angenehmste Weise überbrücken. Ganz sicher findet sich dabei auch ein Gesprächspartner für einen netten Plausch. Und was die Kosten angeht: Sämtliche Leistungen sind bis auf notwendige Ersatzteile kostenfrei.


19.01.2018 - Veranstaltungen, Karneval, Vereine

Weiberfastnacht in Donrath - Vorverkauf am 20. Januar

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Karneval rückt mit Riesenschritten näher. Da die laufende Session relativ kurz ist, haben wir bald schon Weiberfastnacht. Da veranstaltet der Ernte-Verein Donrath wieder seine traditionelle Weibersitzung im Saal "Weisses Haus" in Donrath, Donrather Straße 23. Einlass ist um 14 Uhr und das Programm beginnt um 14.44 Uhr. Es ist dem 'EVD' wieder gelungen, ein tolles Programm auf die Beine zu stellen. Unter anderem treten auf :  der Zauberer 'Schmitz-Backes', das Männerballett aus Kriegsdorf, 'Annegret vom Wochenmarkt' und auf der musikalischen Seite die Band 'Palaver'. Selbstverständlich lassen es sich die 'EVD-Tanzflöhe' auch nicht nehmen auf ihrer Heimatbühne aufzutreten.

Der Kartenvorverkauf ist möglich beim 1. Vorsitzenden Peter Klotz unter der Telefonnummer 0172 / 2923234. Zusätzlich gibt es einen Termin, an dem der Erwerb der Karten im Saal 'Weisses Haus' direkt möglich ist. Am 20. Januar von 10 bis 12 Uhr kann jeder vor Ort Karten kaufen oder bereits reservierte Karten abholen kommen. Damit es dabei auch nicht langweilig wird, lädt der Ernte-Verein jede Käuferin / jeden Käufer auf ein Glas Sekt recht herzlich ein !  Weitere Termine und Neuigkeiten vom Ernte-Verein finden Interessierte jederzeit auf der Webseite unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.evd-tanzfloehe.de .


19.01.2018 - Veranstaltungen, Schulen

Kindersachen-Flohmarkt an der 'Aggertalschule Donrath'

Am morgigen Samstag veranstaltet die 'Aggertalschule' in Donrath einen Flohmarkt für Kindersachen und Karnevalskostüme. Er findet in der Turnhalle der Grundschule statt und dauert von 10 bis 13 Uhr. Der Förderverein der Schule betreibt gleichzeitig eine Cafeteria. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen wird ebenso wie die Einnahmen aus den Standgebühren für anstehende Projekte des Vereins für die Schüler/innen verwendet. (cs)


18.01.2018 - Schulen, Wetter

Gymnasium Lohmar bleibt aufgrund des Sturms geschlossen

Aufgrund der geltenden Unwetterwarnung vor Sturmtief "Friederike" hat das Lohmarer Gymnasium den Unterricht für den heutigen Donnerstag abgesagt !

Die Grundschulen in Neuhonrath und Birk überlassen es den Eltern, ob sie ihre Kinder zur Schule bringen beziehungsweise schicken oder auf deren Schulbesuch aufgrund der Sturmprognosen verzichten.

Seitens der Gesamtschule Lohmar sowie der Grundschulen in Lohmar und Donrath liegen keinerlei Informationen über die Vorgehensweise vor. (cs)


18.01.2018 - Wetter

Unwetterwarnung vor einem Sturm mit orkanartigen Böen

Es wird wieder stürmisch !  Am heutigen Donnerstag wird der Durchzug eines neuerlichen Sturmtiefs erwartet, beginnend um 10 Uhr mit Höhepunkt zwischen Mittag und dem frühen Nachmittag. Ganz so heftig wie zunächst befürchtet soll der Sturm im Süden Nordrhein-Westfalens allerdings nicht ausfallen - am stärksten werden der Norden des Bundeslandes und Niedersachsen betroffen sein.

So hat der 'Deutsche Wetterdienst' eine am gestrigen Mittwoch herausgegebene Vorwarnung vor einer Unwetterlage mit Orkanböen am Abend wieder aufgehoben. Demnach werden keine Orkanböen - laut Definition ab Windstärke 12 (119 km/h) - im Rhein-Sieg-Kreis erwartet. Somit gilt eine abgeschwächte Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen der Windstärke 11 bis 115 km/h.

Sturm gibt es also dennoch, so daß windempfindliche Gegenstände im Freien gesichert werden sollten. Auch wird vor herabfallenden Dachziegeln und Ästen sowie umstürzenden Bäumen gewarnt. Von Waldspaziergängen oder entsprechenden Joggingrunden ist dringend abzuraten. Die erwartete Unwetterlage gilt für den Zeitraum von 7 Uhr bis 22 Uhr. (cs)


17.01.2018 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen

Herrensitzung der Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker'

(Fotos : 'Karnevals-Gesellschaft Fidele Birker')

Eine Information der Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker' :  Wieder einmal herrschte grandiose Stimmung am Sonntag, den 14. Januar während der traditionellen Herrensitzung der Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker' im ausverkauften Bürgerzentrum Birk. Pünktlich um 11.11 Uhr marschierte der Elferrat zusammen mit der 'Prinzengarde Alfter' in den ausverkauften Saal ein und startete in hervorragendes Programm. Nach diesem prachtvollen Einmarsch ging es mit Rednern, Tanz- und Musikgruppen im Wechsel durch die Sitzung.

Als erstes Highlight konnte der Sitzungspräsident Torsten Büllesbach 'Klaus und Willi' begrüßen. Der Redner und der frechste Affe Deutschlands begeisterten das Publikum und die erste Rakete des Tages wurde lautstark gefeuert. Bei super Stimmung ging es dann direkt weiter mit dem Tanzcorps der Siegburger Karnevals-Gesellschaft 'Husaren Schwarz-Weiß'. Perfekt inszenierte Choreografien der Tänzer ließen die Stimmung im Publikum bei Schlager-Hits weiter auf Höchstniveau. Anschließend folgte die kölsche Musikgruppe 'De Köbesse' sowie die Redner 'Der Bauer & Der Wiener'. Zwischen den einzelnen Programmpunkten vergaßen die Männer aber natürlich nicht, immer wieder nach dem Nummerngirl "Pamela" zu rufen, die dann den nächsten Act ansprechend ankündigte.

Ein besonderes Highlight war die lautstarke Einlage der Trommler 'The Drummerholics', die mit ihren neonfarbenen Trommelstöcken auch im Dunkeln eine tolle akustische und visuelle Show lieferten !  Zum Abschluss konnten sich die jecken Gäste über tänzerische Unterhaltung durch die Gruppe 'De Höppebeencher' aus Bergheim sowie den Cheerleadern des '1. FC Köln' freuen. Beide Gruppen begeisterten mit Tanzsport der Extraklasse. Ein absolut gelungener Ausklang für einen stimmungsvollen Nachmittag und den Sieg für den '1. FC Köln' ! Begleitet wurde die gesamte Sitzung wieder professionell von der Sitzungskapelle Martin Collas.

Alle Männer waren begeistert, so dass sich viele der Anwesenden direkt schon wieder Karten für die nächste Herrensitzung im Jahr 2019 reservierten. Die nächste Sitzung der Karnevalsgesellschaft Fidele Birker findet am 4. Februar statt und ist für unsere jungen Gäste ein absolutes Muss. Karten für die Kindersitzung können in den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkartenvorverkauf(at)fidele-birker.de  gekauft werden !  Nähere Informationen zu den Aktivitäten und den weiteren Veranstaltungen sowie dem Verein sind auf der Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.fidele-birker.de  zu finden.


17.01.2018 - Stadtverwaltung, Recht

Schöffen für das Landgericht und das Amtsgericht gesucht

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend, Familie und Bildung :  Für die Amtsperiode vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2023 werden sieben Hauptschöffen / Hauptschöffinnen für die Strafkammern beim Landgericht Bonn und zwei Hauptschöffen / Hauptschöffinnen sowie ein/e Hilfsschöffe / Hilfschöffin für das Schöffengericht beim Amtsgericht Siegburg gesucht. Außerdem werden für die Jugendstrafkammer beim Landgericht Bonn ein Jugend-Hauptschöffin und ein Jugend-Hauptschöffe sowie für das Jugend-Schöffengericht beim Amtsgericht Siegburg eine Jugend-Hauptschöffin und ein Jugend-Hauptschöffe sowie zwei Jugend-Hilfsschöffinnen und ein Jugend-Hilfsschöffe gesucht.

Das Schöffenamt ist eine ehrenamtliche Tätigkeit. Die Schöffen / Schöffinnen sind den Berufsrichtern / Berufsrichterinnen gleichgestellt. Sie sind nur dem Gesetz unterworfen und an keinerlei Weisungen gebunden. Sie urteilen über Schuld oder Unschuld und tragen die gleiche Verantwortung für einen Freispruch oder eine Verurteilung wie die Berufsrichter/innen. Gesucht werden Bewerber/innen, die in Lohmar wohnen, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und am 1. Januar 2019 mindestens 25 Jahre alt, aber nicht älter als 69 Jahre sind. Bewerbungen können bis zum 16. Februar 2018 an die Stadt Lohmar, Haupt- und Rechtsamt, Rathausstraße 4, 53797 Lohmar gerichtet werden.

Folgende Angaben sind für die Bewerbung erforderlich :  Familienname, Geburtsname (falls abweichend vom Familiennamen), Vorname, Geburtsdatum (wenn kreisangehörig mit Angabe des Kreises, 
wenn nicht in der Bundesrepublik Deutschland gelegen mit 
Angabe des Landes), Anschrift, Beruf (bei Bediensteten des öffentlichen Dienstes möglichst unter Angabe des Tätigkeitsbereiches). Ein Bewerbungsformular kann auf der Seite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.schoeffenwahl.de/schoeffenamt  (Schöffenwahl 2018, Info für Bewerber/innen) heruntergeladen oder bei der Stadt Lohmar angefordert werden.


Fragen zu Erwachsenen-Schöffen /-Schöffinnen beantwortet Frau Peggy Weber, Sachbearbeiterin im Haupt- und Rechtsamt, Telefon 02246 / 15108, Fragen zu Jugend-Schöffen /-Schöffinnen beantwortet Frau Edith Roder, Amtsleiterin im Amt für Jugend, Familie und Bildung, Telefon 02246 / 15309.


17.01.2018 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen

Jubiläums-Karnevalsparty der 'Tanzflöhe' vor vollem Haus

Die 'Tanzflöhe' während ihres Auftritts - (Fotos : 'Ernte-Verein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Am 13. Januar luden die 'Tanzflöhe' vom Ernte-Verein Donrath zur großen Karnevalsparty zum 25-jährigen Jubiläum ihrer Gründung in den Saal "Weisses Haus" in Donrath und viele folgten dem Ruf, so dass bereits einige Tage vor Beginn "ausverkauft" vermeldet werden konnte. Um 19 Uhr begann das Programm mit dem Einführungssketch, danach kündigte der neue Sitzungspräsident Peter Klotz die Band 'Swinging Brass' an, die mit einigen Karnevalsliedern den Anfang machten, um danach auch die 'Tanzflöhe' bei ihrem Auftritt live zu unterstützen. Direkt im Anschluss standen die 'KAZI-Funken' auf der Bühne und präsentierten ihre Tänze.

Den Anfang der 'Tanzfloh'-Eigenkreationen machte die Jugendgruppe, die einen Einblick in ihren Trainingsalltag darbot. Danach überraschten die ehemaligen 'Tanzflöhe' mit einer nicht geplanten Showeinlage das Publikum und die Organisatoren, dafür hier nochmal vielen Dank !  Für den musikalischen Höhepunkt sorgte die Band 'Jot Drop' mit ihrem tollen Auftritt. Anschließend gab es viel Akrobatik zu bestaunen bei der Darbietung von den 'Karnevalsfreunden Bechen', gefolgt von der Ehrung einiger langjähriger Helfer, die immer da sind, wenn man sie braucht.


Der ausverkaufte Saal mit 'Jot Drop' auf der Bühne

Auch die Tanzpaare, die Mädels der Erwachsenengruppe und natürlich die Männer zeigten eigens für diesen Anlass einstudierte Beiträge mit Schwarzlicht, einer Zeitreise durch 25 Jahre und einer Tanzeinlage "alter Damen". Zum Vorfinale wurde es nochmal richtig voll und laut auf der Bühne, als die 'Husaren Grün-Weiß Siegburg' mit Musikzug und Tanzgarde den Saal richtig zum Beben brachten. Das Finale schließlich war etwas Besonderes, über das sich die Tanzflöhe sehr gefreut haben. Matthias Roerig, langjähriger Stammgast der Karnevalsparty, hatte extra zum Jubiläum ein Lied umgetextet und selbst mit seiner Gitarre vorgetragen. Ein sehr emotionaler Moment, der allen Mitwirkenden und den Gästen sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

Das Organisationsteam um Verena Nöckel bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die so eine Veranstaltung nicht auf die Beine zu stellen wäre und freut sich schon auf die nächste Veranstaltung im Saal an Weiberfastnacht.


15.01.2018 - Verkehr, Baumaßnahmen, Umwelt

Fluglärmkommission lehnt Flughafen-Planfeststellung ab

Eine Information der Fluglärmkommission Köln / Bonn :  Die Fluglärmkommission am Flughafen Köln / Bonn hat heute ihre Stellungnahme zum Planfeststellungs-Antrag des Flughafens beschlossen und dem Landes-Verkehrsministerium als Genehmigungs-Behörde damit einige Hausaufgaben für deren Abwägungs-Entscheidung gestellt.

Claudia Wieja, Vorsitzende der Fluglärmkommission Köln / Bonn : "Die Mehrheit der Fluglärmkommission hat dafür gestimmt, den begehrten Planfeststellungs-Beschluss des Flughafens abzulehnen. Sollte das Landes-Verkehrsministerium zu einer anderen Entscheidung kommen, hat sich eine deutliche Mehrheit der Fluglärmkommission dafür ausgesprochen, dass es einen Planfeststellungs-Beschluss nur geben darf, wenn der Flughafen endlich ein Lärmminderungs-Konzept, das diesen Namen auch verdient, vorlegt und umsetzt. Hinzu kommt, dass die Mitglieder der Fluglärmkommission fordern, dass alle Erweiterungen der letzten Jahre, die ohne Planfeststellungs-Verfahren umgesetzt wurden, nun auch mit in die Umweltverträglichkeits-Prüfung einbezogen werden und nicht einfach als "Vorbelastung" bei der Prüfung der Folgen unberücksichtigt bleiben. Außerdem betont die Fluglärmkommission noch einmal ausdrücklich die Forderung, dass endlich die Beschlüsse des Landtages und der Fluglärmkommission zur Einführung eines Passagier-Nachtflugverbotes umgesetzt werden !  Ohne die Berücksichtigung dieser Forderungen darf es jedenfalls keine Genehmigung der Flughafenpläne geben !"


14.01.2018 - Verkehr, Baumaßnahmen

Erneut nächtliche Vollsperrungen der BAB 3 Richtung Köln

In der bevorstehenden Woche, beginnend am Montagabend (15.01.) und endend am Samstagmorgen (22.01.), läßt der 'Landesbetrieb Straßen NRW' die Autobahn 3 in Fahrtrichtung Köln in den Nachtstunden nochmals für den Verkehr sperren. Grund sind erneut die seit Monaten laufenden Verstärkungsarbeiten an der Autobahnbrücke über die Agger, speziell Schweißarbeiten an der Unterseite des Bauwerks, die nur erschütterungsfrei möglich sind.

Die Vollsperrungen zwischen den Anschlußstellen Lohmar-Nord (30b) und Rösrath (30a) sollen jeweils von 22 Uhr abends bis 5 Uhr morgens andauern. Wie gewohnt, wird der Fernverkehr großräumig über die Autobahnen 560 und 59 umgeleitet. Für den restlichen Verkehr wird wieder über die Sülztalstraße (L 288) zur Anschlußstelle Rösrath geführt. Die Umleitungsstrecke ist mit gelben Schildern und dem Kürzel "U 9" markiert. (cs)


14.01.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Unfall mit vier PKW auf der B 484 forderte fünf Verletzte

Der den Unfall auslösende Toyota (vorn) und der frontal getroffene 'VW Polo'

Sechs Rettungswagen, drei Notärzte, der Löschzug Wahlscheid der Freiwilligen Feuerwehr und die Polizei wurden heute nachmittag auf die Bundesstraße 484 entsandt. Das Großaufgebot war die Reaktion auf einen schweren Unfall mit vier beteiligten PKW, der sich um 14.30 Uhr zwischen Donrath und Kreuznaaf ereignete. Zunächst war unklar, wieviele der insgesamt acht Fahrzeuginsassen bei der Kollision verletzt worden waren. Angesichts des Schadensbildes bedurfte es der Aussagen der Beteiligten und von Zeugen, wie es zu dem Unfall kommen konnte und wie dieser abgelaufen war.

Auslöser der Kettenreaktion war ein 19-jähriger Troisdorfer, der mit drei weiteren Insassen (17 bis 23 Jahre alt) mit einem 'Toyota Auris' aus Richtung Wahlscheid kommend nach Donrath unterwegs war. Kurz vor der Rechtskurve im Norden von Donrath, in Höhe der Hofanlage Besenbroich, geriet das Fahrzeug auf die Gegenspur, laut Polizei war vermutlich ein Sekundenschlaf ursächlich für das Fahrmanöver. Der Toyota rammte dort den SUV vom Typ 'BMW X5' eines 70-jährigen Lohmarers, das linke Hinterrad wurde herausgerissen.

In der Folge geriet der BMW ins Schleudern und stieß in die Seite eines hinter dem Verursacher fahrenden, mit zwei Personen besetzten 'Skoda Octavia', der von einem 78-jährigen Lohmarer gesteuert wurde. Der Toyota, der den Unfall ausgelöst hatte, befand sich nach der ersten Kollision komplett auf der Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit dem 'VW Polo' einer 66-jährigen Lohmarerin zusammen, der aus Richtung Donrath kam. (cs)


13.01.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen

Fahranfängerin flüchtete nach PKW-Kollision auf der B 56

An der Stadtgrenze zwischen Lohmar und Siegburg kam es am Freitagabend (12.01.) zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Eine 19-jährige Lohmarerin hatte die Bundesstraße 56 gegen 19 Uhr von Heide kommend in Richtung Siegburg befahren. In Höhe der Ortschaft Stallberg fuhr sie auf den Linksabbieger, um in die Zeithstraße nach Siegburg abzubiegen. Ihr stehendes Fahrzeug wurde dann von einem anderen Kleinwagen touchiert, der dem Anschein nach ebenfalls auf den Abbiegestreifen wechseln wollte. Nach der Berührung flüchtete der von einer jungen Frau gesteuerte 'Opel Corsa' jedoch von der Unfallstelle. Ein Zeuge bestätigte der Polizei die Angaben der Geschädigten.

Die nachfolgenden Ermittlungen führten die Beamten zu einer 18-jährigen Fahranfängerin aus Siegburg. Laut Polizei konnte sie an ihrer Wohnanschrift als unfallbeteiligte Fahrzeugführerin festgestellt werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 3.000 Euro. (cs)


12.01.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

PKW mit drei Insassen zog im Sülztal in den Gegenverkehr

Ein folgenschweres Fahrmanöver führte ein 78-jähriger Autofahrer heute abend gegen 19.35 Uhr auf der Sülztalstraße aus. Der Troisdorfer befuhr die Landesstraße 288 gemeinsam mit zwei Mitfahrerinnen mit einem 'Toyota Yaris' in Richtung Rösrath. Knapp einhundert Meter vor der beampelten Kreuzung am Gewerbegebiet Burg Sülz setzte er laut Zeugenangaben zum Überholen an. Möglicherweise, so eine Mutmaßung der Polizei, hatte er auch einen Rückstau an der Ampel zu spät bemerkt und war ausgewichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. So aber kollidierte er auf der linken Fahrspur mit einem entgegenkommenden 'Peugeot 206cc', der von einer 40-järigen Windeckerin gesteuert wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurden zwei der insgesamt vier Fahrzeuginsassen mittelschwer, zwei leicht verletzt. Sie wurden nach notärztlicher Untersuchung von vier zur Unfallstelle beorderten Rettungswagen zur Behandlung in die Krankenhäuser von Bensberg, Siegburg, Troisdorf und Bonn-Beuel gebracht. Die Löschgruppe Scheiderhöhe der Feuerwehr, die zwecks technischer Hilfe angefordert worden war, leuchtete die Unfallstelle aus und kümmerte sich nach der polizeilichen Unfallaufnahme und dem Abtransport der beiden Fahrzeuge um die Reinigung der verschmutzten Fahrbahn. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mußte die Sülztalstraße für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt bleiben. Davon betroffen war auch der Linienverkehr zwischen Rösrath und Siegburg. (cs)


12.01.2018 - Veranstaltungen, Jugend, Stadtverwaltung

'Kreativ Kids' - Angebot der Naturschule für kreative Kinder

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Beim Basteln mit Naturmaterialien beginnt der Spaß bei einem Spaziergang durch den Aggerbogen. Alles, was man braucht, ist ein wacher Blick für die vielfältigen Formen von Ästen, Wurzeln und Blättern. Dazu ein wenig Bast, Märchenwolle und Jute, ein bisschen Farbe, ein Pinsel und
 ein paar Federn - und schon kann es losgehen. Die Natur bietet zu jeder Jahreszeit etwas an, das man zum Basteln verwenden kann. Treffen ist an jedem dritten Freitag im Monat von 15 bis 18 Uhr. Wer schnuppern möchte, ist herzlich willkommen !  Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 02206 / 2143 oder per E-Mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailNaturschule(at)lohmar.de .


12.01.2018 - Gesellschaft, Politik

Seniorenvertretung fordert 'Augenmerk auf ländlichen Raum'

Eine Information der Seniorenvertretung Lohmar :  In einer Erklärung zum Jahresweichsel 2017 / 2018 macht der Vorsitzende der Seniorenvertretung Lohmar, Dr. Hans Günther van Allen, deutlich, dass zukünftig der Fokus der politischen und sozialen Arbeit verstärkt auf den ländlichen Raum gelegt werden muss. Während die Zentren Lohmar-Ort, Wahlscheid und Birk eine hohe Lebensqualität aufweisen, sind die übrigen Ortsteile erheblich im Nachteil. Die Untersuchungen der kleineren Ortsteile zeugen von dem teilweise dramatischen Wandel im Infrastruktur- und Versorgungssektor, der insbesondere Nachteil für eine immer älter werdende Gesellschaft mit sich bringt.

So ist die fußläufige Versorgung mit Konsumgütern des täglichen Bedarfs in fast allen kleinen und mittleren Orten zum Erliegen gekommen.
 Es gibt kaum noch Ortskneipen, "Tante-Emma-Läden" oder ähnliches, die seit je Begegnungsstätten nachbarschaftlicher Kommunikation und Solidarität waren. Die Mobilität ist trotz Bürgerbus und Anruf-Sammeltaxi in vielen der untersuchten Orte höchst unzulänglich. Von öffentlichem Nahverkehr kann außerhalb der Schulzeiten in den Randbezirken keine Rede sein.


Der Versuch, in kleinere und bezahlbare Wohnungen in den Hauptorten Lohmar-Ort, Wahlscheid und Birk umzuziehen, ist mangels Angeboten fast unmöglich. Eine behindertengerechte Infrastruktur gibt in keinem der kleinen und mittleren Orte. 
In nur wenigen Orten gibt es Räumlichkeiten oder dörfliche Zentralplätze für Senioren- und Bürgertreffen, wo sich Gemeinschaftsleben entwickeln und entfalten kann. Als zukunftsgerichtete Schlüsselaufgabe wird von der Seniorenvertretung der Erhalt beziehungsweise die Schaffung der nachbarschaftlichen Solidarität gesehen. Dies könne nur in engem Zusammenwirken von Politik, Haupt- und Ehrenamt gelingen.


12.01.2018 - Baumaßnahmen, Verkehr

Unterirdischer Hohlraum in Donrath umfaßte 50 Kubikmeter

Zahlreiche Lastwagen-Ladungen waren zum Verfüllen des Hohlraums notwendig

Wie berichtet besteht seit Mittwochmorgen (10.01.) eine Baustelle auf der Bundesstraße 484 im Bereich von Donrath. Hier war ein Teil der Asphaltdecke eingebrochen, nachdem sich ein Hohlraum im Untergrund gebildet hatte. Seither sorgt das nur wechselseitig mögliche Passieren der Baustelle für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Im Berufsverkehr soll der entstandene Rückstau zeitweise sogar bis auf die Autobahn gereicht haben. Zudem wurden schmale Wohnstraßen als Ausweichrouten genutzt. Ein Ende ist aber absehbar : Am Freitagvormittag sollen die Arbeiten abgeschlossen, die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Dabei kann man von Glück sprechen, daß der Schaden erkannt wurde, bevor es zu einem Unfall gekommen ist. Wie zu erfahren war, hatten Mitarbeiter des städtischen Bauhofs die zunächst entstandenen Risse in der Fahrbahn entdeckt und diese abgesperrt. Die Gefahr war nicht unerheblich, denn der unterirdisch entstandene Hohlraum reichte bis in drei Meter Tiefe und hatte ein Volumen von mehr als 50 Kubikmetern. Dieser wurde zwischenzeitlich mit Flüssigbeton sowie Schotter verfüllt und am gestrigen Nachmittag mit einer neuen Asphaltdecke versehen, die über Nacht aushärten konnte. (cs)


Einbau der neuen Asphaltdecke, hier der Tragschicht

Nachtrag vom Nachmittag :  Nach Angaben des städtischen Tiefbauamtes war bei der Ausspülung des Erdreichs auch die quer zur Fahrbahn verlaufende Verrohrung des Karpenbachs teilweise freigelegt worden. Als Ursache der Unterhöhlung der Fahrbahn werden die unterirdischen Kanalbauarbeiten angesehen. Aus diesem Grund übernahm auch der 'Aggerverband' als Bauherr der Abwasserleitung von Wahlscheid nach Donrath - in Abstimmung mit dem 'Landesbetrieb Straßen NRW' - die notwendigen Reparaturarbeiten.


12.01.2018 - Stadtverwaltung, Gesellschaft, Kindergärten

Frühe Hilfen für Familien in Lohmar - Eltern-Kind-Café

Eine Information des Familienbüros der Stadt Lohmar :  Auch im neuen Jahr öffnet das Eltern-Kind-Café im 'Familienzentrum Jabachkindergarten' wieder seine Türen. Die pädagogische Fachkraft und Leiterin Andrea Kircher freut sich auf Eltern und Erziehende mit ihren Kindern bis zum dritten Lebensjahr. Herzlich eingeladen sind auch alle, die das Eltern-Kind-Café neu entdecken möchten. Bei diesem ersten Treffen haben Kinder und Eltern die Möglichkeit, sich und die Räumlichkeiten kennenzulernen, in entspannter Atmosphäre, bei Tee, Kaffee oder Wasser Kontakt aufzunehmen und zusammen zu spielen.

Auch ein Blick auf die Veranstaltungen im Januar lohnt sich :  Nach einem Neujahrsempfang mit alkoholfreiem Punsch und Hefebrezeln am 16. Januar können sich Mütter und Väter am 30. Januar bei einem Vortrag über die Grundsätze und Merkmale der von Rudolf Steiner begründeten Waldorfpädagogik informieren. Im Februar kommt das neue Programm mit weiteren interessanten Vorträgen und Mitmachaktionen heraus und ist auf der Internetseite der Stadt  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de  unter den Rubriken "Familie" und "Frühe Hilfen" zu finden. Neben der Programmvielfalt bleibt auch Zeit für Austausch und Beratung bei akuten, wichtigen Fragen rund um die Entwicklung des Kindes.

Das Eltern-Kind-Café ist ein kostenloses Angebot der "Frühen Hilfen für Familien" in Lohmar und findet zweimal im Monat, dienstags von 9 Uhr bis 11.30 Uhr im 'Familienzentrum Jabachkindergarten', Donrather Dreieck 4, Lohmar, statt. Ansprechpartnerinnen sind Astrid Zurek-Siebert und Gabi Rötz, Familienbüro der Stadt Lohmar, Hermann-Löns-Straße 37, Lohmar, Telefon 02246 / 9256094.


12.01.2018 - Feuerwehr

Feuerwehreinsatz nach ausgelöster Brandmeldeanlage

Kurz nach 13 Uhr eilten Einheiten der Feuerwehr-Standorte in Lohmar und Scheiderhöhe gestern zum Seniorenheim an der Bachstraße im Ortszentrum. Grund war eine ausgelöste Brandmeldeanlage. Vor Ort konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, der Alarm war offenbar grundlos aktiviert worden. (cs)


11.01.2018 - Polizeimeldungen

Trickbetrüger gab sich als Bediensteter des Wasserwerks aus

Am gestrigen Mittwoch wurde eine 80-jährige Lohmarerin Opfer von vermutlich zwei Trickbetrügern. Gegen 12.30 Uhr hatte ein ihr unbekannter Mann an der Tür ihrer Wohnung an der Hauptstraße geklingelt. Dieser gab sich als Mitarbeiter des Wasserwerks aus und behauptete fälschlich, daß der Keller des Mehrfamilienhauses unter Wasser stehen würde und er etwas kontrollieren müsse. Zwar fragte die Seniorin nach einem entsprechenden Ausweis des Mannes, gab sich aber mit der Erklärung zufrieden, daß sein im Keller befindlicher Kollege den Ausweis mitführe.

Die Frau gewährte dem Mann Einlaß und ließ sich unter einem Vorwand in ihr Badezimmer locken. Dort beschäftigte der falsche Wasserwerker die 80-jährige mehrere Minuten lang. Erst als der Mann ihre Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte sie offenstehende Schubladen in ihrem Wohn- und Schlafzimmer. Die Polizei geht davon aus, daß ein Mittäter in die Wohnung gelangt war und die Zeit zur Durchsuchung genutzt hatte. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Die Lohmarerin beschrieb den Unbekannten als 25 bis 30 Jahre alten, schlanken Mann mit westeuropäischem Erscheinungsbild. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke. Hinweise auf die Trickdiebe nimmt die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 entgegen.

Zur Vorgehensweise solcher Betrüger informiert die Polizei :

Für Trickdiebinnen und Trickdiebe, die in Wohnungen aktiv werden, gibt es nur ein einziges ernsthaftes Hindernis, das sie überwinden müssen, um zum Erfolg zu kommen :  die gesperrte oder geschlossene Wohnungstür. Tricktäter sind erfinderisch und schauspielerisch begabt. So denken sie sich immer neue Szenarien aus. Alle bekannten Täter-Arbeitsweisen lassen sich jedoch auf drei Grundmuster zurückführen :

  • Das Vortäuschen einer Notlage, die scheinbar eine Hilfeleistung oder Unterstützung durch das Opfer in der Wohnung erfordert.
  • Das Vortäuschen einer offiziellen Funktion, die den Täter vermeintlich zum Betreten der Wohnung berechtigt.
  • Das Vortäuschen einer persönlichen Beziehung zum Opfer, die eine Einladung zum Betreten der Wohnung nahelegt.

Die Polizei rät :  Lassen Sie sich von Handwerkern den Namen und den Grund der Arbeiten nennen. Rufen Sie selbst bei der jeweiligen Firma an und lassen sich die Angaben bestätigen. Gleiches gilt auch für Wasserwerker, vermeintliche Polizisten, Rechtsanwaltsgehilfen ... Jeder mit lauteren Absichten ist Ihnen nicht böse. Bleiben Sie stets misstrauisch und rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei über den Polizeiruf 110.


nach oben



Stand : 21.01.2018

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
Ortsverein Marienfeld

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Terminvorschau :

26.01.

Karnevalssitzung des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

27.01.

14. Herrensitzung der 'KG Donrather Aggerpiraten' mehr

27.01.

Karnevalsparty der 'Große Höhnerpöpper Karnevals-Gesellschaft' in Wahlscheid mehr

27.01.

5. große 'Saach, hür ens'-Kostümsitzung mehr

27.01.

Karnevalsfete der 'KG Fidele Birker' mehr

27.01.

Karnevalssitzung des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

01.02.

"Friedlinde Alaaf" - Karnevalssitzung in der 'Villa Friedlinde' in Lohmar mehr

01.02.

"Karnevalistisches Kaffeestündchen" der 'kfd Birk' mehr

02.02.

Vorlesestunde für Kinder in der Katholischen Bücherei Birk mehr

03.02.

13. Herrensitzung der K.G. 'KAZI Lohmar' mehr

04.02.

13. Seniorensitzung der K.G. 'KAZI Lohmar' mehr

04.02.

Kindersitzung der 'KG Fidele Birker' mehr

07.02.

Damensitzung der 'KG Birker Wönk' mehr

08.02.

Weiberfastnachts-Sitzung des 'Ernte-Verein Donrath' mehr

08.02.

"Wieverfastelovends-Sitzung" in Lohmar-Scheiderhöhe mehr

08.02.

Weibersitzung der "Zweite Plöck" in Lohmar mehr

08.02.

Weiberfastnachtsparty der K.G. 'Ahl Jecke' Lohmar mehr

09.02.

"Pänz Pänz Pänz" - Kinderkarneval in Lohmar mehr

09.02.

Karnevalsparty des 'TuS Birk' mehr

10.02.

Kostümball der K.G. 'Ahl Jecke' Lohmar mehr

11.02.

"Kölsche Mess" im Festzelt der 'Ahl Jecke Lohmar' mehr

11.02.

Karnevalszug in Heide, Inger und Birk mehr

11.02.

Seniorenkarneval der 'Ahl Jecke Lohmar' mehr

11.02.

Feier und Tanz nach dem Karnevalszug in Birk mehr

12.02.

Rathaus-Erstürmung in Lohmar mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk