Navigation überspringen


Mittwoch, 25. Januar 2017

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

24.01.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Renault kippte auf Nebenstrecke im Sülztal auf die Seite

Auf dem Weg vom Sülztal nach Muchensiefen ist am gestrigen Montag ein Autofahrer verunglückt, wurde aber nur leicht verletzt. Der Fahrer war gegen 13 Uhr zwischen den Weilern Bach und Kellershohn unterwegs, als sein 'Renault Kangoo' noch im Bereich der Talsohle vom Asphalt abkam, umkippte und auf der Seite zum Liegen kam. (cs)


23.01.2017 - Stadtverwaltung, Freizeit

Sambagruppe freut sich über rhythmische Verstärkung

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Die Sambagruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar freut sich über Verstärkung !  Vorkenntnisse sind nicht notwendig, aber auch kein Hindernis. Die Gruppe erarbeitet und übt Arrangements für Basstrommel, Snaredrum und verschiedene lateinamerikanische Kleininstrumente. Die Stimmen werden dabei je nach Können verteilt, so dass alle Teilnehmenden vor allem Freude am Musizieren haben können. Kleine Auftritte motivieren zusätzlich.

Die rhythmusbegeisterte Gruppe trifft sich unter der Leitung von Stephan Schneider montags von 20 bis 21 Uhr im Bandraum der 'Villa Therese', Hauptstraße 83, in Lohmar. Das Alter der Mitglieder liegt zwischen Anfang 20 und Mitte 60. Interessierte sind herzlich eingeladen, zum Schnuppern vorbeizukommen. Information und Anmeldung bei der Musik- und Kunstschule Lohmar, Raika Simone Maier, Telefon 02246 / 15505.


23.01.2017 - Vereine, Soziales

Sprachkurse für Flüchtlinge erhalten Unterstützung

hintere Reihe : Johannes Berens (Willkommenskultur Lohmar), Susanne Deisenroth (Stifterin), Ute Bartel (Kursleiterin der 'VHS'), Gabriele Willscheid (Bürgerstiftung) mit Kursteilnehmer/innen - (Foto : 'Bürgerstiftung Lohmar')

Eine Information der 'Bürgerstiftung Lohmar' :  Leerer Bauch studiert nicht gern :  Gleichwohl gab’s Kaffee und Kuchen nur ausnahmsweise im Deutschkurs für Flüchtlinge. Aus besonderem Anlass hatten deren Frauen landestypische süße und deftige Kost aufgetischt. Denn die Bürgerstiftung Lohmar war mit einem dicken Spendenscheck in den Unterricht hereingeschneit. Bürgerstiftungs-Geschäftsführerin Gabriele Willscheid und Stifterin Susanne Deisenroth überbrachten 520 Euro, die für die Prüfungsgebühren zum B1-Sprachzertifikat verwendet werden sollen.

"Die B1-Prüfung ist wichtige Voraussetzung für eine spätere Berufsausbildung in Deutschland", erläuterte Johannes Berens, der in der "Willkommenskultur" für die Organisation der Sprachkurse zuständig ist. Für die Bürgerstiftung Lohmar sei es eine Selbstverständlichkeit, den Geflohenen zu einer neuen Perspektive zu verhelfen, betonte Gabriele Willscheid, denn : "Unsere neuen Nachbarn liegen uns sehr am Herzen." Da ist die Bürgerstiftung Lohmar mit der „Willkommenskultur“ einer Meinung. Die war im Sommer 2016 in die Bresche gesprungen, als die staatliche Finanzierung von Sprachkursen für noch nicht anerkannte Asylbewerber eingestellt wurde.

Eigentlich haben seitdem nur noch Flüchtlinge mit Bleiberecht Anspruch auf Deutschunterricht. Erst nach Abschluss des Asylverfahrens können sie in den Integrationskursen das B1-Zertifikat erwerben. Doch die Lohmarer Flüchtlinge sind ihnen durch die "Willkommenskultur" einen großen Schritt voraus. Insgesamt fünf Sprachkurse, darunter auch einen speziellen nur für Frauen und Mütter inklusive Kinderbetreuung während des Unterrichts, hat Berens mit seinem Team auf die Beine gestellt. Spenden zur Finanzierung hatte der Verein unter anderem mit dem Verkauf von Kuchen beim Weihnachtsmarkt in Lohmar gesammelt.

Allein für die Prüfungsgebühren fehlte noch das Geld, denn 125 Euro pro Person müssen die Flüchtlinge selbst aufbringen. So dankten sie der Bürgerstiftung Lohmar denn auch ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung. Dass die Spende gut investiert ist, bestätigte Ute Bartel, die im Auftrag der 'Volkshochschule Rhein-Sieg' zusammen mit dem ehrenamtlichen Deutschlehrer Herbert Kiesgen die Flüchtlinge unterrichtet. Hochmotiviert, so Ute Bartel, büffeln sie dreimal pro Woche Vokabeln, Orthografie und Grammatik.

Ein paar haben ihr B1-Zertifikat schon in der Tasche, andere bereiten sich derzeit intensiv auf die Prüfung Ende Januar vor. Auch für das laufende Asylverfahren sei das B1-Zertifikat von Vorteil, ist Berens überzeugt. Gleichwohl ist bei jenen, die aus sogenannten "sicheren Herkunftsländern" stammen, ungewiss, ob sie ein Bleiberecht bekommen. "Dabei braucht unsere Gesellschaft dringend neue Fachkräfte in allen Bereichen", machte Berens deutlich. Und so sieht es auch Gabriele Willscheid. Als Leiterin des Haupt- und Rechtsamtes der Lohmarer Stadtverwaltung weiß sie, wie schwierig es angesichts des demografischen Wandels ist, qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen.

So hat die "Willkommenskultur" denn auch schon das nächste Projekt geplant :  Nach bestandener B1-Prüfung will sie den neuen Nachbarn einen Computerkurs anbieten, um die neuen Sprachkenntnisse vertiefen zu können, erzählte Ute Bartel bei der Kaffeetafel, während sich die ersten Flüchtlinge schon verabschiedeten - zum Fußballspiel. Auch das dient der Sprachförderung und der Integration.


23.01.2017 - Stadtverwaltung, Jugend

Stadtverwaltung sucht weitere Tagesmütter und Tagesväter

Eine Information des städtischen Amts für Jugend, Familie und Bildung :  Da die Nachfrage nach Kindertagespflege-Plätzen steigt und sich die Tagespflege längst zu einer wichtigen Säule der Kinderbetreuung in der Stadt Lohmar entwickelt hat, sucht das Amt für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Lohmar neue Tagespflege-Personen. Lohmarer Eltern benötigen eine zuverlässige Betreuung für ihre Kinder, wenn sie aus beruflichen oder privaten Gründen die Betreuung nicht selbst übernehmen können. Besonders für Säuglinge und Kleinkinder ist das Angebot der Kindertagespflege eine Alternative zur Betreuung in einer Kindertageseinrichtung.

Die Betreuung ist flexibel, familiär und individuell. Öffentlich gefördert wird die Tagespflege für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren. Derzeit sind in Lohmar 27 Tagesmütter tätig, die mit viel Spaß die Arbeit ausüben und eine hohe Verantwortung tragen. Die Ausübung der Kindertagespflege ist erlaubnispflichtig und setzt entsprechende umfangreiche Qualifizierung voraus. Der Besuch eines Qualifizierungskurses für Kindertagespflege-Personen wird von der Stadt Lohmar finanziell gefördert. Kindertagespflege-Mütter und -Väter haben Anspruch auf Alterssicherung und Unfallversicherung, außerdem erhalten sie ein Betreuungsentgelt.

Kindertagespflege wird in der Regel in kindgerecht gestalteten Räumen in den Räumlichkeiten der Betreuenden angeboten. Die Betreuungszeiten sind dabei individuell und liegen in der Regel zwischen 7.30 Uhr und 17.00 Uhr. Neben einem Erste Hilfe-Kurs am Kind, ärztlichen Bescheinigungen über den Ausschluss von ansteckenden, psychischen beziehungsweise Suchtkrankheiten aller im Haushalt lebenden Personen ist auch ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Das Jugendamt berät Tagesmütter und -väter und bereitet sie auf ihre Aufgabe vor. Erst danach wird die offizielle "Erlaubnis zur Kindertagespflege" erteilt. Wer Interesse an der Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater hat, wendet sich bitte an Gela Kremer, Amt für Jugend, Familie und Bildung, Telefon 02246 / 15307.


23.01.2017 - Soziales, Veranstaltungen

'Heldensprung' ein voller Erfolg, über 12.000 Euro Spenden

(Fotos : Sebastian Kessler)

Eine Information der Initiatoren des "Heldensprungs" :  Bei strahlendem Sonnenschein, aber dennoch eisigen Temperaturen, sprangen 33 mutige "Heldenspringer" am Aggerbogen in Lohmar in die eiskalte Agger. Gemeinsam sammelten Sie im Vorfeld und am Veranstaltungstag selbst 12.291 Euro für die Organisationen 'Ärzte ohne Grenzen' und die 'Lohmarer Tafel'. Am Lohmarer Aggerbogen (Anmerkung der Redaktion : Wahlscheider Aggerbogen) herrschte Volksfest-Stimmung. Die Online-Spendenabgabe ist noch bis zum 31. Januar möglich.

Am Tag des "Heldensprungs" wurden 33 mutige "Heldenspringer" für ihren nahezu heldenhaften Einsatz mit blauem Himmel und Sonnenschein belohnt. Bei bestem Wetter, aber weiterhin winterlichen Temperaturen lösten sie ihre zuvor online angekündigte Wette ein und sprangen in Gruppen aufgeteilt in das geschätzt 0,5 Grad kalte Wasser der Agger. Elf Helfer vom 'DLRG' und drei Rettungssanitäter der 'Johanniter' sorgten für die notwendige Sicherheit. Glücklicherweise wurde ihre Hilfe nicht benötigt.

Rund um den Aggerbogen herrschte Volkfest-Stimmung. Viele Zuschauer hatten sich um 11 Uhr eingefunden, um den Sprüngen ihrer "Helden" beizuwohnen. Jede Gruppe wurde mit lautem Klatschen und Jubel für ihren Einsatz belohnt. Unmittelbar nach dem Eintauchen in das eiskalte Wasser ging es schnellen Schrittes in die zur Verfügung gestellte mobile Sauna. Angenehme 100 Grad warteten dort auf sie. "Ohne die Sauna wäre ich nicht gesprungen", sagte ein junger Heldenspringer. Ein weiterer Heldenspringer ergänzt : "In der Sauna waren die gefühlten Nadelstiche aus dem Wasser sofort wieder vergessen. Es hat Spaß gemacht und nächstes Mal bin ich wieder dabei !"

Anschließend konnten sich alle Teilnehmer und Zuschauer bis zur Preisverleihung mit heißen Getränken warmhalten. Insgesamt konnten 12.291 Euro Spendengelder gesammelt werden. Die beiden Initiatoren Steffen Kessler und Sven Neu zeigten sich überglücklich : "Das hätten wir in dieser Höhe nicht erwartet. Und schon mal gar nicht eine solche Summe durch gerade einmal 33 Springer. Wir haben guten Grund uns bei allen Beteiligten Springern, Spendern und Helfern zu bedanken !"

Drei "Heldenspringerinnen" wurden für ihre besonderen Ergebnisse ausgezeichnet. Die Birker Grundschullehrerin Anja Küpeli, weil sie mit 1.795 Euro die mit weitem Abstand höchste Gesamt-Spendensumme sammeln konnte. Die "Heldenspringerinnen" Janina Pakusch und Melanie Otto, weil sie die höchste Einzelspende einsammeln beziehungsweise die Portemonnaies von unangefochten vielen einzelnen Spendern öffnen konnten. Auf der Website des "Heldensprung" sind Videoaufnahmen und Bilder rund um den ersten Lohmarer Heldensprung zu finden.

Seit Heiligabend konnten sich mutige "Heldenspringer" online für den guten Zweck registrieren. Sie wetteten, dass sie am 22. Januar bei Wind und Wetter und voraussichtlich eisigen Temperaturen in das kalte Flusswasser der Agger springen würden. Hierfür sammelten Sie im Vorfeld online über  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.heldensprung.de  Spenden für den guten Zweck. Auch nachträglich ist die Abgabe von Spenden noch bis zum 31. Januar 2017 möglich.


23.01.2017 - Feuerwehr

Backofen verqualmte eine Wohnung im Lohmarer Kirchdorf

Schon zum zweiten Mal ist die Freiwillige Feuerwehr in diesem Jahr ins Lohmarer Kirchdorf gerufen worden. Nach dem Krippenbrand (wir berichteten) lag der Fall dieses Mal aber ganz anders. Am Samstag (21.01.) kurz vor 12 Uhr war es der Backofen eines Wohnhauses, der den Einsatz auslöste. Laut Feuerwehr war er die Quelle einer Rauchentwicklung. Die Wehrleute lüfteten die Wohnung, um Gesundheitsgefahren zu begegnen. Nach rund einer halben Stunde konnten die Kräfte wieder einrücken. (cs)


23.01.2017 - Veranstaltungen, Karneval, Vereine

Vierte 'Saach, hür ens'-Kostümsitzung restlos ausverkauft

Eine Information des Vereins 'Saach, hür ens Lohmar' :  Seit letzten Samstag steht es fest, die vierte Kostümsitzung von 'Saach, hür ens Lohmar' am Freitag, den 10. Februar in der 'Jabachhalle' ist restlos ausverkauft !  Das freut natürlich den Veranstalter und ist schade für all die Karnevalsfreunde, die vielleicht noch hätten kommen wollen. Es wird auch definitiv keine Abendkasse geben.

So bleibt nur der Trost auf das nächste Jahr. Dann wird unsere Sitzung, wie auch in den nachfolgenden Jahren wieder an einem Samstag stattfinden - und zwar immer zwei Wochen vor dem Karnevalssamstag. Dies ist aus organisatorischen Gründen für die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten notwendig geworden. "Saach, hür ens" empfiehlt allen Interessenten, sich für Samstag, den 27. Januar 2018 früh genug um Karten zu bemühen. Speziell unseren Vereinsmitgliedern werden wir wieder rechtzeitig die Möglichkeit einräumen, ihre Karten im Vorfeld des offiziellen Vorverkaufsbeginns zu bestellen.

Das Programm für 2018 steht bereits und verspricht wieder einen tollen Sitzungsabend in gewohnter Weise mit Stars des rheinischen Karnevals, Lohmarer Vereinen und natürlich unserem eigenen Nachwuchs aus der Mundartgruppe.


23.01.2017 - Polizeimeldungen

Einbruchsdelikte verteilt über das gesamte Stadtgebiet

Auch in der zweiten und dritten Woche des Jahres waren seitens der Polizei zahlreiche Einbrüche im Stadtgebiet zu verzeichnen. Naben dem bereits berichteten Fall in Wahlscheid waren die Ortsteile Birk, Geber, Honrath und weitere zwei Mal Höngesberg betroffen. Zu den einzelnen Taten wurden keine näheren Informationen zu konkretem Tag, Tatzeit, Begehungsweise und potentieller Beute veröffentlicht. Wer dennoch der Aufklärung dienende Angaben zu verdächtigen Beobachtungen machen kann, erreicht die zuständige Wache in Siegburg unter der Rufnummer 02241 / 5413121. Aktuelle verdächtige Beobachtungen sollten dagegen sofort über den Notruf 110 mitgeteilt werden. (cs)


23.01.2017 - Vereine, Karneval, Personen, Veranstaltungen

'Gratulationscour' und Verleihung der 'Lühmere Muhr'

(Fotos : 'Vereinskomitee Lohmar')

Eine Information des 'Vereinskomitee Lohmar' :  'Lange mußte er warten an diesem Tag, bis es endlich soweit war. Aber die Überraschung war für ihn dann umso größer. Als Komitee-Vorsitzender Hansel Fingerhuth mit den 'EVD-Tanzflöhen' bereits die letzte Gruppe auf die Bühne gebeten hatte, war das Geheimnis um die "Lühmere Muhr" immer noch nicht gelüftet. Gespannt wartete das Publikum im Saal, bis dann endlich das obligatorische Pult für den Laudator zurechtgerückt und ein Stuhl in die Mitte der Bühne gestellt wurde.

Als dann Prinz Sven I. (Ziaja) auch noch als Laudator nach vorne gebeten wurde, war es ihm immer noch nicht klar. Als Adjutant des Dreigestirns wuselte er immer noch im Hintergrund der Bühne herum. Erst die nette Aufforderung, gemeinsam mit Bauer Lars ( Vogel) und Jungfrau Christiane (Christian Felten) doch neben die bisherigen Träger der Lühmere Muhr zu treten, ließ ihn seine Arbeit unterbrechen. Bei den ersten Worten der Laudatio ahnte er, was auf ihn zukommen sollte. Und dann war es soweit. "Der Träger der Lühmere Muhr 2017 heißt Wilfried Meng." rief Prinz Sven aus und der Saal tobte.

Mehrere Minuten gab es stehende Ovationen und Wilfried konnte sein Glück kaum fassen. Der stets so abgeklärte und souveräne Adjutant des diesjährigen Dreigestirns war sichtlich gerührt. Die "Muhr" bekam er von seiner Mutter Annemie Meng überreicht, die selber vor 40 Jahren Prinzessin im Lohmar war. Das war natürlich der Höhepunkt an einem stimmungsvollen Nachmittag, der bis in den frühen Abend ging.

Hierfür hatten neben dem Dreigestirn mit seinem Gefolge zahlreiche Auftritte der Lohmarer Vereine gesorgt. Ob der 'KAZI' mit den Fünkchen und den Funken, 'De Drömdöppe', die 'Aggerpiraten', 'Cilli un Mattes', Wolfgang Schaub und Heinrich Gottschalk, 'Rabbatz' oder die 'Rheinlandsterne', alle waren zur Gratulation gekommen. Mit den beiden Enkelinnen von Helmut List bei der 'KG Schladern' sowie den Besuchen des Troisdorfer Dreigestirns und des Birker Prinzenpaares wurde viel Bewegung auf der Bühne geboten.

Aber auch die vielen Gratulanten hatten sich sehr schöne Überraschungen für das Lohmarer Dreigestirn ausgedacht. Irgendwann war dann aber auch einmal Schluß. Doch auch hier zeigte sich Wilfried Meng wieder ganz als Adjutant. So wurde kurz vor Verlassen der Bühne noch schnell der Technik ein Orden verliehen. Und dann wurde nur noch gefeiert.
P.S. :  Die gesamte Laudatio kann unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vereinskomitee.de  nachgelesen werden.


23.01.2017 - Wirtschaft, Karneval

Stadtwerke Lohmar wärmen Dreigestirn

Das Dreigestirn freut sich über Geschenke der Stadtwerke Lohmar, rechts Michael Hildebrand - (Foto : Frank Kremer)

Eine Information der Stadtwerke Lohmar : "Vum Spritzehuus bess hin zom Dom - Fleecht met uns durch de Session“, so das Motto des Dreigestirns Lohmar in diesem Jahr. "Do fliegen mer met", sagte sich Michael Hildebrand, Geschäftsführer der Stadtwerke Lohmar. So überreichte er bei der Prinzengratulation am 21. Januar in der 'Jabachhalle' nicht nur einen Scheck zur finanziellen Unterstützung, sondern versorgte Prinz Sven I. (Ziaja), Bauer Lars (Vogel) und Jungfrau Christiane (Christian Felten) von der Feuerwehr Lohmar auch mit den an Bord eines Flugzeugs notwendigen "Reisedecken", falls sich die niedrigen Temperaturen bis zum Rosenmontag nicht vertreiben lassen. Rosenmontag steigen die Stadtwerke dann vom Flieger wieder aufs Schiff um, wenn sie mit den 'Aggerpiraten' die Lohmarer Straßen kapern.


20.01.2017 - Wirtschaft, Umwelt

Elektro-Kleinteile-Mobil steht in Lohmar und Neuhonrath

Der Parkplatz der 'Jabachhalle' im Donrather Dreieck (10-13 Uhr) und der Parkplatz der Grundschule an der Krebsaueler Straße in Neuhonrath (15-18 Uhr) werden die Standorte sein, an denen das "Elektro-Kleinteile-Mobil" der 'RSAG' am heutigen Freitag Station macht. Geräte bis zu 70 Zentimetern Länge können hier abgegeben werden, aber keine Fernseher und Monitore.

Ganzjährig können kleinere Elektro-Geräte auch in den Containern am Bauhof am Schlesierweg in Lohmar, am Feuerwehrhaus an der L 84 im Norden von Scheiderhöhe, auf dem Parkplatz des 'Forum Wahlscheid' und dem des Bürgerhauses in Birk an der Pastor-Biesing-Straße eingeworfen werden. (cs)


19.01.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Unfall mit vier Fahrzeugen führte zu Vollsperrung der B 56

Zwei Leichtverletzte, vier teils zerstörte Autos und eine Vollsperrung der Zeithstraße (B 56) in Höhe der Ortslage Krahwinkel, so lassen sich die Folgen eines Unfalls am Mittwochmorgen (18.01.) gegen 9.20 Uhr zusammenfassen. Das Geschehen nahm seinen Ausgang, als die aus Richtung Siegburg kommende 32-jährige Fahrerin eines 'Opel Zafira' nach links auf die Kreisstraße 37 abbiegen wollte. Aufgrund von Gegenverkehr mußte sie zunächst auf der Zeithstraße warten. Ein nachfolgender Kleintransporter-Fahrer aus Lohmar (49) hielt mit einem 'Fiat Ducato' hinter der Neunkirchen-Seelscheiderin an.

Ein ebenfalls 49-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Eitorf, der mit einem 'Mercedes Sprinter' eines Leihwagen-Anbieters unterwegs war, erkannte die Verkehrssituation zu spät. Mit offenbar hoher Energie prallte das Fahrzeug auf den Fiat-Transporter (rechts), der dadurch auf den Opel aufgeschoben wurde. Durch den nach links versetzten Aufprall wurde der 'Sprinter' zudem auf die Gegenspur abgelenkt, wo er frontal auf einen entgegenkommenden 'Skoda Octavia' traf (Foto oben). Letzterer wurde zurückgestoßen und prallte mit dem Heck gegen einen einzelnen Baum neben der dortigen Gaststätte.

Die 18-jährige Skoda-Fahrerin aus Much und der 49-jährige 'Ducato'-Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu, Rettungswagen brachten sie zur ambulanten Behandlung zu einem Krankenhaus. Alle vier Fahrzeuge mußten abtransportiert werden, mehrheitlich dürften sie als Totalschaden zu verbuchen sein. Für die Dauer der Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme und das Aufräumen der Unfallstelle mußte die Zeithstraße für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. (cs)


16.01.2017 - Polizeimeldungen

Wohnhaus-Einbruch im Norden von Wahlscheid

13 Einbruchsdelikte im rechtsrheinischen Kreisgebiet - darunter acht vollendete Taten und fünf Versuche - vermeldet die Polizei allein vom vergangenen Wochenende. Mindestens eine der Taten betraf das Lohmarer Stadtgebiet. An der Straße 'Am Rottland' des Neubaugebiets im Norden Wahlscheids drangen Täter in ein Einfamilienhaus ein. Zum Diebesgut gehört ein Küchengerät des Modells "Thermomix". Die Polizei, die besonders in der dunklen Jahreszeit zu erhöhter Wachsamkeit rät, nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02241 / 5413121 entgegen. (cs)


16.01.2017 - Politik, Personen

Vorstand der Grünen durch Mitgliederversammlung bestätigt

(Foto : Ortsverband Lohmar der 'Bündnis 90 / Die Grünen')

Eine Information des Ortsverbands der 'Bündnis 90 / Die Grünen' :  Die Mitgliederversammlung der Lohmarer Grünen hat ihren Vorstand im Amt bestätigt. Die Vorsitzende Claudia Wieja, der Schriftführer Wolfgang Steden und der Kassierer Ernst Langenberger wurden einstimmig wiedergewählt. Brigitte Bäcker-Gerdes, Manuela Steden, Patrick Michalski, Dirk Papke und Philipp Spoth als Beisitzer/innen wurden ebenfalls einstimmig im Amt bestätigt. Neue Beisitzerin ist Sonja Oberdörster.

In ihrem Rückblick gab die Vorsitzende Claudia Wieja einen umfangreichen Bericht über die Veranstaltungen und Aktivitäten der Fraktion in den letzten Jahren. Sie erinnerte an die Aktion gegen das Freihandelsabkommen 'TTIP' in Lohmar, an die Veranstaltung zur Pflegeplanung mit Dr. Hans Günter van Allen und die Lesung mit Anika Limbach zu den Gefahren der Atomkraft und verwies auf die Erfolge der Ratsfraktion - unter anderem der Einrichtung der Gesamtschule, Beschlüsse zum Ausbau Kinderbetreuung, der Energieeinsparung, der Entwicklung des Ortszentrums, des Aggerbogens in Wahlscheid sowie des Schutzes vor Starkregen. Die Vorsitzende Claudia Wieja: "Wie in den letzten beiden Wahlperioden sind die Lohmarer Grünen die treibende Kraft für die Stadtentwicklung. Wir werden zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern nicht nachlassen, unsere Stadt für Alt und Jung attraktiv zu gestalten."

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen von Landtags- und Bundestagswahl. Zur im Mai anstehenden Landtagswahl präsentierte der parlamentarische Staatssekretär Horst Becker die inhaltlichen Schwerpunkte und erste Entscheidungen der NRW-Grünen über Plakate und Wahlkampfstrategien für den anstehenden Wahlkampf um die Mehrheit in NRW.


13.01.2017 - Polizeimeldungen, Verkehr

88-jährige Fahrradfahrerin auf Altenrather Straße gestürzt

Um 13 Uhr fanden Passanten am Donnerstag (12.01.) eine verunfallte Fahrradfahrerin auf der Altenrather Straße in Lohmar vor. Die 88-jährige Frau war zunächst nicht ansprechbar, der Rettungsdienst inclusive eines Notarztes versorgten sie vor Ort. Glücklicherweise hatte sie beim Sturz nur leichte Verletzungen erlitten, die anschließend in einem Krankenhaus behandelt wurden. Nach Einschätzung der Polizei war die Seniorin ohne Einwirkung anderer Verkehrsteilnehmer zu Fall gekommen. (cs)


13.01.2017 - Wirtschaft, Recht

Betriebsrat zur Rechtslage der geplanten 'Sulzer'-Schließung

Eine Information des Betriebsrats der 'Sulzer Pump Solutions Germany GmbH' und der 'IG Metall Bonn / Rhein-Sieg' :  Dem Betriebsrat wurde am gestrigen Tag durch die Rechtsanwaltskanzlei Uhlenbruch in Köln ein mehrseitiges Gutachten vorgelegt und ausführlich erläutert. Kernaussagen dieses Gutachten sind :  Eine Schließung des Betriebes bis einschließlich 31.12.2019 ist rechtlich ebenso ausgeschlossen wie der Ausspruch betriebsbedingter Kündigungen.

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die mit dem Betriebsrat abgeschlossene Betriebsvereinbarung zur "Reorganisation und Zukunftssicherung des Standortes" vom 24.10.2014 durchzuführen. Die Information des neuen Geschäftsführers Holger Groß vom 16.12.2016 über die von ihm beabsichtigte Betriebsschließung steht nicht im Einklang mit Recht und Gesetz. Diese Rechtsauffassung teilen auch die Juristen der 'IG Metall'.

Der Betriebsrat wird nun von der Geschäftsführung eine schriftliche Stellungnahme verlangen, darüber wie sie sich aufgrund dieser eindeutigen Rechtslage an den geschlossenen Vertrag halten wird. Darüber hinaus werden zeitnah Gespräche zwischen Betriebsrat, 'IG Metall' und Geschäftsführung erfolgen müssen. Die Belegschaft wird darüber noch am heutigen Tag in einer kurzfristig angesetzten Informationsveranstaltung vom Betriebsrat informiert. Über Ergebnisse und weitere Aktionen werden wir weiterhin informieren.


12.01.2017 - Wetter

Unwetterwarnung vor Schneefall und schweren Sturmböen

Der 'Deutsche Wetterdienst' warnt für die kommende Nacht und den morgigen Freitag vor möglicherweise ergiebigen Schneefällen. In der Nacht nähert sich eine Kaltfront von Südwesten, die kräftige Niederschläge mit sich bringt. Im Laufe der Nacht können die Niederschläge auch in tiefen Lagen in Schneefall übergehen. Dieser kann verbreitet innerhalb von sechs Stunden 10 bis 20 Zentimeter, in Staulagen auch 30 Zentimeter Höhe betragen. Zusätzlich wird vor schweren Sturmböen gewarnt, die zu Schneeverwehungen führen können. Inwieweit der Rhein-Sieg-Kreis betroffen sein wird, ist bezüglich der Vorhersagen noch nicht sicher. Der Warnzeitraum gilt von heute 21 Uhr bis zum morgigen Mittag. (cs)
Nachtrag von 16.50 Uhr :  Die ursprüngliche Vorwarnung wurde soeben auf eine amtliche Unwetterwarnung hochgestuft.


12.01.2017 - Stadtverwaltung, Schulen

Anmeldung an den weiterführenden Schulen für 2017/18

Eine Information des städtischen Amts für Jugend, Familie und Bildung :  Das Anmeldeverfahren an den weiterführenden Schulen der Stadt Lohmar für die neuen 5. Klassen sowie die gymnasiale Oberstufe für das Schuljahr 2017/2018 findet von Montag, 6. Februar, bis Freitag, 10. Februar, statt.

Die Gesamtschule Lohmar, Hermann-Löns-Straße 35, Telefon 02246 / 9265991,  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gesamtschule-lohmar.de , nimmt die Anmeldungen im Sekretariat wie folgt entgegen :  Montag, 6. Februar, bis Donnerstag, 9. Februar, jeweils in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und von 13 Uhr bis 18 Uhr. Freitag, 10. Februar, in der Zeit von 8 bis 15 Uhr.

Das Gymnasium Lohmar, Donrather Dreieck, Telefon 02246 / 18028 oder 16680,  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gymnasium-lohmar.de , nimmt die Anmeldungen im Sekretariat wie folgt entgegen :  Montag, 6. Februar, Mittwoch, 8. Februar und Donnerstag, 9. Februar, jeweils in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, Dienstag, 7. Februar, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr und Freitag, 10. Februar, in der Zeit von 8 bis 15 Uhr.

Die Schulen bitten, zur Anmeldung folgende Unterlagen mitzubringen :

  • Kopie der Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
  • Zeugnisse der letzten beiden Schuljahre (Klassen 3 und 4 der Grundschule beziehungsweise Jahrgangsstufen 9 und Halbjahr 10/1 für die Anmeldung in der gymnasialen Oberstufe) sowie Kopien der Zeugnisse
  • Empfehlungsschreiben zur Aufnahme für die weiterführende Schule
  • Anmeldeschein für weiterführende Schulen (wird von der Grundschule ausgehändigt)
  • ausgefüllte Anmeldebögen (auf der jeweiligen Homepage der Schule erhältlich)
  • ausgefüllter Antrag auf Ausstellung eines Schüler-Tickets, sofern gewünscht (auf der jeweiligen Homepage der Schule erhältlich)
  • Passfoto für den Schülerausweis

Weitere Informationen zur Anmeldung und zu den Schulen finden sich auf den jeweiligen Internetseiten. Für Rückfragen stehen auch die Schulleitungen sowie die Sekretariate der Schulen unter den oben genannten Telefonnummern gerne zur Verfügung.


12.01.2017 - Veranstaltungen, Karneval, Vereine

Starker Kartenvorverkauf für Weibersitzung in Scheiderhöhe

Eine Information der 'Fastelovendsfründe Scheederhüh' :  Es läuft gut für den neuen Verein, der Start des Kartenvorverkaufs am 11. Januar hat gezeigt, auch unter neuer Regie wollen die Jecken in Scheiderhöhe Weiberfastnacht feiern. Die Mitglieder der 'Fastelovendsfründe Scheederhüh', die die Weibersitzung in Scheiderhöhe weiterführen, sind hoch zufrieden mit dem Ergebnis des ersten Verkaufsabends :  Einige wenige Sitzungs- und Abendkarten sind noch bei Gisela Oberdörster unter Telefon 02205 / 4419 zu bestellen. Sie kosten 19 Euro pro Stück, für den späten Einlass 7 Euro.

Die Weibersitzung am 23. Februar (Beginn 15 Uhr) steht dieses Jahr unter dem Motto "Loss mer wigger Jeschichte schrieve, der Fastelovend op Scheederhüh muss blieve" - und dass es wirklich kraftvoll weitergeht, zeigt das neue Team. Orden sind entworfen, das Bühnenbild wird in liebevoller Handarbeit hergestellt und das alles in idealer Zusammenarbeit von Ehrenamtlern. Einige haben sich bereits für die Sitzung des Gymnastikvereins engagiert, andere, die einfach wollen, dass die Tradition aufrechterhalten wird und sie weiter "op dr Hüh Fastelovend fiere" können, sind neu dabei. Wer mehr wissen will, findet alle Informationen auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ffs2016.de .


11.01.2017 - Polizeimeldungen, Verkehr

Unfallzeugen nach schwerer Kollision bei Kreuznaaf gesucht

Die Unfallstelle bei Kreuznaaf, links und rechts außen die beschädigten Fahrzeuge

Nach dem schweren Verkehrsunfall am 28. Dezember auf der Bundesstraße 484 bei Kreuznaaf (siehe  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBericht vom 28.12.) sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Gegen 13 Uhr war ein BMW, der von einem 18-jährigen gesteuert wurde, in Höhe des Einmündungsbereichs der Kreisstraße 34 mit einem in die Bundesstraße einbiegenden Mercedes zusammengestoßen. Bei der Kollision wurden drei Personen teils schwer verletzt, der 64-jährige Mercedes-Fahrer mußte mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden.

Unmittelbar vor dem Unfall soll der 18-jährige nach den Ermittlungen der Polizei im Bereich einer schraffierten Fläche einen anderen PKW überholt haben. Nach Zeugenangaben soll es sich bei jenem PKW um einen Fahrschulwagen gehandelt haben. Dieses Fahrzeug hatte nach dem Unfall angehalten, die Insassen sollen den Verunfallten auch Hilfe geleistet haben. Bei Eintreffen der Polizei soll der Fahrschulwagen noch vor Ort gewesen sein, entfernte sich aber kurz später unbemerkt, so daß die Polizei keine Angaben zur Sache mehr aufnehmen konnte.

Das Verkehrs-Kommissariat der Polizei benötigt die Aussagen der Insassen des Fahrschulwagens zur weiteren Klärung des Unfallgeschehens. Die Personen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Gleiches gilt für weitere Zeugen, die nähere Angaben zu den gesuchten Unfallzeugen, etwa zum Namen der betreffenden Fahrschule machen können. Die Unfallermittler sind über die Zentrale der Wache Siegburg, Telefon 02241 / 5413121, erreichbar. (cs)


11.01.2017 - Stadtverwaltung, Schulen, Gesundheit, Recht

Informationsabend zum Thema 'Konsum illegaler Drogen'

Eine Information des städtischen Amts für Jugend, Familie und Bildung :  Am Mittwoch, 18. Januar, von 19 Uhr bis circa 20.30 Uhr findet, im Pädagogischen Zentrum der Real- und Gesamtschule Lohmar, Donrather Dreieck 8, ein Informationsabend zum Thema "Konsum Illegaler Drogen" statt. Der Konsum illegaler Drogen unter Schülerinnen und Schülern ist weiter verbreitet als angenommen. Um das Wissen in diesem Bereich zu vertiefen und den eigenen Kindern ein/e kompetente/r Ansprechpartner/in zu sein, bieten die Realschule Lohmar und die Gesamtschule Lohmar gemeinsam diesen Informationsabend an.

Als Referent wird Kriminalhauptkommissar Jürgen Ringhausen aus Siegburg die Gefahren rund um Cannabis und wie aus einer "Probierphase" eine Suchtentwicklung entstehen kann, erläutern. Selbstverständlich steht er auch zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkontakt(at)realschule-lohmar.de  wird gebeten.


11.01.2017 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen

Rückblick auf die Herrensitzung der 'Fidele Birker'

(Foto : 'Fidele Birker')

Eine Information der 'Karnevals-Gesellschaft Fidele Birker' :  Grandiose Stimmung herrschte am Sonntag, den 8. Januar während der traditionellen Herrensitzung der Karnevalsgesellschaft 'Fidele Birker' im ausverkauften Bürgerzentrum Birk. Mit rund 350 feierlustigen Jecken, darunter auch der diesjährige Birker Prinz Frank II. (Laufenberg), war der Saal bis auf den letzten Platz ausverkauft. Pünktlich um 11.11 Uhr marschierte der Elferrat zusammen mit der 'Karnevals-Gesellschaft Treuer Husar Blau-Gelb Köln' ein und startete in ein gut ausgewähltes Programm. Nach diesem prachtvollen Einmarsch ging es mit Rednern, Tanz- und Musikgruppen im Wechsel durch die Sitzung.

Als erstes Highlight konnte Sitzungspräsident Torsten Büllesbach 'De Erdnuss' begrüßen, der dieses Jahr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Er ist ein Redner, der den Witz nicht erzählt, sondern lebt !  Bei super Stimmung ging es dann direkt weiter mit der Tanzgruppe 'Fauth Dance Company', der Musikgruppe 'Schäng' sowie dem Redner 'Feuerwehrmann Kresse'. Zwischen den einzelnen Programmpunkten vergaßen die Männer aber natürlich nicht, immer wieder nach dem Nummerngirl 'Darja' zu rufen, die dann den nächsten Act ansprechend ankündigte.

Weiter ging es mit musikalischer Unterhaltung durch die Gruppen 'Die Altreucher' aus der Domstadt Köln sowie 'Sibbeschuss', bevor die es mit 'Kammerkätzchen und Kammerdiener' noch einmal tänzerisch wurde. Sie begeisterten in ihren "rut-wiessen" Kostümen mit anspruchsvollen Choreographien sowie vielen akrobatischen Elementen. Zum Abschluss sorgte die Musikgruppe 'Die Mennekrather' mit ihren Partyhits für ausgelassene Stimmung und brachte den Saal noch einmal richtig zum Kochen. Ein absolut gelungener Ausklang für einen stimmungsvollen Nachmittag.

Begleitet wurde die gesamte Sitzung wieder professionell von der Sitzungskapelle Martin Collas.
 Alle Männer waren begeistert, so dass sich viele der Anwesenden direkt schon wieder Karten für die nächste Herrensitzung im Jahr 2018 reservierten. Die nächsten Veranstaltungen finden am 4. Februar (Karnevalsfete) sowie am 19. Februar (Kindersitzung) statt. Nähere Informationen zu den Aktivitäten und den Veranstaltungen sowie der 'Fidele Birker' sind auf der Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.fidele-birker.de  zu finden.


11.01.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Stadtverwaltung

Verwöhn-Wochenende für Alleinerziehende im 'Haus Bröltal'

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. März, bietet das Familienbüro der Stadt Lohmar ein Verwöhnwochenende für Alleinerziehende mit ihren Kindern bis zum sechsten Lebensjahr im "Haus Bröltal" in Ruppichteroth an. Das barrierefreie Haus der 'Lebenshilfe' bietet hierfür ideale Bedingungen. Gelegen in schöner Natur, in heller, freundlicher Atmosphäre, mit einem Sauna- und Wellness-Bereich, ist man hier fernab von jeglichem Alltagsstress. Einfach mal durchatmen und es sich gutgehen lassen, ohne schlechtes Gewissen sich um die eigenen Wünsche und Bedürfnisse kümmern, dazu lädt das Familienbüro an diesem Wochenende ein.

Alleinerziehende stehen vor besonderen Herausforderungen. Um sie zu bewältigen, ist es wichtig, sich persönliche Kraftquellen zu erschließen. Karin Lenz, Diplom-Sozialpädagogin, Einzel-Paar-Familientherapeutin und Qigong-Lehrerin begleitet als Referentin. Sanfte Bewegungsübungen aus dem Qigong bieten die Möglichkeit, den eigenen Körper mit seinen Bedürfnissen achtsam wahrzunehmen und führen zu einer tiefen Harmonisierung und Stärkung der eigenen Gesundheit und Lebensfreude.

Das Verwöhn-Wochenende bietet Raum, sich mit Gleichgesinnten in ähnlichen Lebenssituationen auszutauschen und die eigene Lebenssituation neu in den Blick zu nehmen. Zeit sich mit dem zu beschäftigen, was im Leben wertvoll, wohltuend und stärkend ist. Für die Betreuung der Kinder ist gesorgt. Das Wochenende für Alleinerziehende ist ein Angebot der "Frühen Hilfen für Familien" in Lohmar. Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro pro Familie, inklusive Unterkunft und Verpflegung.  Für weitere Fragen auch zur Anmeldung stehen Gabi Rötz und Astrid Zurek-Siebert im Familienbüro Lohmar, Hermann-Löns-Straße 37, gerne zur Verfügung, Telefon 02246 / 9256094.


10.01.2017 - Stadtverwaltung, Personen, Soziales

Ilse Matthes als Ehrenamtlerin des Monats ausgezeichnet

(Foto : privat / Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Im Januar ehrt die Stadt Lohmar Ilse Matthes und zeichnet sie für ihre Leistungen und Verdienste im Begegnungszentrum der 'Villa Friedlinde', im evangelischen Pfarrheim und in den Lohmarer Kleiderstuben mit dem "Ehrenamt des Monats" aus. Für viele Menschen ist das Wirken Ehrenamtlicher nicht immer sichtbar - wie viel sie jedoch leisten, beweist Ilse Matthes mit ihrer Tatkraft. Sie hat Freude daran, Menschen zu begegnen und als die Rentenzeit begann, war sie sich sicher : "Nur zu Hause sitzen und mich um den Haushalt kümmern, das kann ich nicht. Ich will in Bewegung bleiben !"


10.01.2017 - Veranstaltungen, Karneval, Vereine

Vierte 'Saach hür ens'-Kostümsitzung in der 'Jabachhalle'

Eine Information des Vereins 'Saach, hür ens Lohmar' :  Es ist wieder soweit. 'Saach, hür ens Lohmar' lädt "all Jecke uss Luhme unn vunn drömmerrömm" ein zur vierten "Großen Kostümsitzung" am Freitag, den 10. Februar ab 18.49 Uhr in der Lohmarer 'Jabachhalle' - der Eintritt : 22 Euro, diesmal mit nummerierten Sitzplätzen. Unsere Gäste erwartet ein Programm mit Spitzenkräften des rheinischen Karnevals.

Es treten auf : die 'Stattgarde Colonia Ahoj' mit ihrer mitreißenden Bühnenshow, 'dä Tuppes vum Land', bekannt durch seine perfekten Reimreden in astreinem Kölsch, 'dä Nubbel', die Redner-Entdeckung des letzten Jahres im Kölner Karneval, 'Milljö', Kölns aufsteigende Nachwuchsband, die 'Kammerkätzchen und Kammerdiener', die zu den besten Kölner Tanzgruppen gehören, 'Cat Ballou', die schon längst zu den ganz großen Kölner Bands aufgestiegen sind, und das 'Reitercorps Jan von Werth', eins von Kölns großen Traditionscorps.

Natürlich sind auch wieder Lohmarer Vereine und Gruppen aus der Region sowie das Lohmarer Dreigestirn mit dabei und schließlich dürfen sich unsere Besucher auf die tollen eigenen Nachwuchskräfte aus der Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar freuen, die von 'Saach, hür ens' gefördert werden und die in den letzten drei Jahren so viele schöne Erfolge für sich verbuchen durften. Das gibt es in dieser Form nur bei “Saach hür ens“. Als Bühnenband präsentieren wir unseren Gästen in diesem Jahr die Kapelle 'Black & White' unter der Leitung von Jupp Mester. Der Vorverkauf läuft bereits seit geraumer Zeit bei IBS am Frouardplatz. Infos unter : Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.saachhuerens.de


nach oben



Stand : 24.01.2017

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
Die Continentale - Heinz Theo Albrich

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 

Terminvorschau :

28.01.

Hallen-Fußballturnier des Wahlscheider Sportvereins mehr

28.01.

"Dreigestirnsakt" in Lohmar mehr

28.01.

Kostümfest für Jugendliche und junge Erwachsene in Lohmar mehr

29.01.

13. Herrensitzung der 'KG Donrather Aggerpiraten' mehr

01.02.

Sitzung des Jugendhilfe-Ausschusses mehr

02.02.

Sitzung des Ausschusses für Bauen und Verkehr mehr

04.02.

1. Lohmarer Menschenkicker-Turnier mehr

04.02.

Karnevalsfete der 'KG Fidele Birker' mehr

05.02.

'Honrather Konzerte' - mit dem Ensemble 'Flautando Köln' mehr

06.02.

Blutspendetermin in Lohmar mehr

07.02.

Sitzung des Stadtentwicklungs- Ausschusses mehr

09.02.

Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz mehr

10.02.

4. große 'Saach, hür ens'-Kostümsitzung mehr

10.02.

Karnevalssitzung des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

11.02.

Kindersachen-Flohmarkt der 'Aggertalschule' Donrath mehr

11.02.

Karnevalssitzung des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

14.02.

Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, Generationen und Partnerschaften mehr

15.02.

Sitzung des Schul-Ausschusses mehr

18.02.

'Repair Café' in Lohmar mehr

18.02.

12. Herrensitzung der KG 'KAZI' Lohmar mehr

19.02.

Seniorensitzung der KG 'KAZI' Lohmar mehr

19.02.

Kindersitzung der 'KG Fidele Birker' mehr

22.02.

Damensitzung der 'KG Birker Wönk' mehr

23.02.

Weiberfastnachts-Sitzung des 'Ernte-Verein Donrath' mehr

23.02.

"Wievefastelovend in Scheederhüh 2017" mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk